HCG 24 ?! Ich brauche HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nanderle 07.01.11 - 14:03 Uhr

Hallo meine Lieben da draußen#liebdrueck ,

ich brauche Eure Hilfe.

Ich habe meine 1. IVF hinter mir. Am Do,6.1.11 hätte ich zum Bluttest können. Dann bekam ich am Mo, 3.1.11 meine Periode...<:-( Das war bei PU+14 und TF+11. Ich habe in meiner Kiwu-Kinik angerufen, die mir sagten, ich solle das Crinone absetzen und das Progynova weiterhin nehmen. Wenn ich wolle könne ich auch schon am 4. oder 5. zum Bluttest, wenn ich wirklich periodenstark blute. Und das tue ich, fast noch mehr als sonst :-(.

Also war ich am 4.1.11 beim Bluttest. Heute rufe ich in meiner Kiwu-Klinik an und bekomme gesagt, dass ich am kommenden Di nochmal zum Bluttest gehen solle, man müsse das HCG beobachten. Das wäre erhöht gewesen. Ich habe ihr gesagt, dass ich aber den 5. Tag periodenstark blute und somit ja nicht schwanger sein könne, da sagte sie, das könne man so nicht sagen. #nanana

Auf Nachfrage, wie hoch das HCG denn gewesen sei sagte sie: 24. 2 Tage vor dem eigentlichen Bluttest. So, und jetzt? Ich also daheim einen SS-Test gemacht, der blütenweiß war.

Ich verstehe alles gar nicht mehr. War ich schwanger und es war ein Frühabbort?! Normalerweise wäre das HCG doch bei Null, wenn ich nicht schwanger in. Das Ovitrelle hatte ich am 28.12.10 gespritzt... Was kann das sein?!

Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr, was ich denken soll,... Kann es bei einer IVF auch zu einer ELSS kommen?!


nanderle

Beitrag von sonnenschein10002 07.01.11 - 14:08 Uhr

Hallo

ich hatte zwar noch keine IVF bisher nur IUI stehen jetzt vor unserer ersten ICSI.
bei meiner IUI hatte ich auch eine HCG von 21 da sagten sie mir auch abwarten aber es war leider eine nicht intakte frühschwangerschaft ,
hatte dann auch eine AS weil die werte nicht runter gingen trotz schmierblutung.

ich wünsche dir das alles gut geht und es für dich positiv ausgeht.

drücke dir fest meinen#pro#klee#klee#klee#klee#klee

julia

Beitrag von alexnana 07.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo,

also bei Transfer + 11 ein ss Test kann meiner Meinung nach noch zu früh sein. Wenn du so einen niedrigen HCG Wert hast und der sich aber verdoppelt, ist doch super, geh am Di hin und schau einfach mal. Ich hatte bei Transfer + 20 meinen Bluttest und ein HCG von 250 da dann auch den positiven SS Test als Pipitest.
Ich würde allerdings die Medis weiter nehmen und auf keinen Fall absetzen. Du kannst am Di immer noch absetzten.

Viel Glück

Nadine:-D

Beitrag von nanderle 07.01.11 - 14:11 Uhr

Aber ich blute doch seit 5 Tagen so?!

Beitrag von alexnana 07.01.11 - 14:12 Uhr

Ich habe eine Freundin welche zwar auf normalem Wege ss wurde aber bis zum 5. Monat noch ihre Regel hatte. Das muss nichts heißen!

Beitrag von nanderle 07.01.11 - 14:13 Uhr

...und mein Pipitest von heute mittag bei PU+18 und TF+15 war weiß,..

Beitrag von alexnana 07.01.11 - 14:20 Uhr

Hey,
ich will dir keine Hoffnungen machen, aber wenn du ein HCG von grade mal 24 hast kann der nicht anzeigen, warte es einfach mal ab. Freu dich noch nicht, aber sei auch noch nicht ganz zu tode betrübt ok.
Ich finde es noch sehr früh zum Pipitesten....#liebdrueck

Beitrag von ivenhoe 07.01.11 - 14:19 Uhr

Hallo

Ich hatte bei meiner 1. ICSI einen HCG Wert von 50 und bei der 1. Kryo einen Wert von 25. Also beides Mal das Ergebnis: "ein bisschen schwanger". Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich dachte immer entweder es klappt oder dann nicht. So ein Resultat ist echt fies.

Normalerweise ist das HCG etwa bei 5, wenn es steigt, heisst es, dass etwas geschehen ist. Also z.B. Einnistung hat geklappt. Es kann dir leider niemand sagen, was weiter geschieht. Einmal mehr abwarten und hoffen... Wichtig ist nur, dass das HCG weiter steigt.

Übrigens: Bei mir waren die Tests zu Hause auch immer blütenweiss, aber das HCG im Urin hinkt ja hintennach und es kommt drauf an wie sensibel der Test ist.

Ich drücke dir fest die Daumen!!

lg
ivenhoe

Beitrag von motmot1410 07.01.11 - 16:18 Uhr

Wie viele Einheiten Ovitrelle waren es denn?

Beitrag von nanderle 07.01.11 - 17:20 Uhr

Das war eine Fertigspritze, also ich nehme an die ganz normale Dosis! So genau kann ich das nicht mehr sagen, aber sicher nicht mehr als normal ?!

Beitrag von motmot1410 07.01.11 - 19:29 Uhr

Ok, dann waren es vermutlich 6500 IE.
10 000 IE brauchen in etwa 10 Tage, um nicht mehr nachweisbar zu sein.
Von daher kann es wirklich sein, dass das HCG noch von der Spritze kommt. Ob eine Schwangerschaft vorliegt läßt sich dann wirklich nur durch einen 2. BT sagen.
Wenn Du aber schon seit einigen Tagen deine Mens hast, dann wird das eher nicht der Fall sein. Die starke Blutung muss nicht unbedingt auf einen Frühabort hinweisen, sondern kann einfach von den Medikamenten kommen. Vielleicht war Deine GMS einfach viel besser aufgebaut.

Beitrag von schnatti76 07.01.11 - 18:14 Uhr

oh je, das kenn ich auch ... eine echt fiese geschichte, man weiß nicht wie man denken soll ... alles ist irgendwie nur halb ... #schmoll

vielleicht kommt die hcg-erhöhung wirklich noch vom nachspritzen, kann ja sein ... ich bin allerdings auch kein medizinmann :-)

ich hatte damals bei pu+14 einen hcg wert von 48, der zwar gestiegen ist auf 109, aber ich hatte dann in der 6. ssw einen frühabort ... :-( die zeit dazwischen war so ziemlich das schlimmste ... ich bin rumgelaufen wie falschgeld ... ich hab mir dann aber gesagt, wir waren halt noch nicht dran, vielleicht war auch mit dem kleinen #ei etwas nicht in ordnung und mein körper hat einfach richtig reagiert, in dem er es abgestoßen hat ... die hoffnung geb ich auf jeden fall nicht auf! und das solltest du auch nicht tun!

aber hey, kopf hoch ... wart erstmal ab ... vielleicht ist auch alles ganz anders :-) ich drück dir ganz dolle die daumen #pro #pro #pro

glg
schnatti + #stern

Beitrag von carmen_12305 08.01.11 - 02:01 Uhr

Hallo,

der HCG-Wert kann durchaus durch das Ovitrelle kommen. Bei mir war das auch so. Aber um sicher zu gehen würde ich an deiner Stelle auf keinen Fall die Medis absetzen und erst den nächsten Bluttest abwarten. Ich drücke dir die Daumen. #pro

LG Sabine

Beitrag von nanderle 08.01.11 - 15:42 Uhr

Hi,

ich nochmal,...muss mich korrigieren, hatte mich vertippt:

- Ovitrelle war am 18.12.10 (nicht am 28.12.)
- PU war am 20.12.10
- Transfer am 23.12.10
- am 3.1. bekam ich meine Blutungen, die bis zum7.1. anhielten,
periodenstark, deshalb
- statt am 6.1. wie geplant am 4.1. (PU+15,TF+12) die Blutentnahme
mit einem HCGwert von 24.

Hatte ja gestern nen Pipitest gemacht nach dem Anruf der Kiwu-Klinik, der blütenweiß war. Habe am Abend nochmal draufgesehen und es war ein deutlicher 2. Streifen zu erkennen. Aber ich weiß, dass das Ergebnis nichts mehr zählt ;-)

Nur nochmal zur Korrektur. Danke für Eure Antworten, ich werde abwarten müssen,...

Beitrag von carmen_12305 09.01.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

na dann ist ja vielleicht doch noch nicht alles verloren. Dann stammt der HCG-Wert auf jeden Fall nicht mehr vom Ovitrelle. Hast du denn deine Medis weiter genommen? Würde ich auf jeden Fall tun. Ich kenne viele Frauen die so starke Blutungen hatten, auch viel länger als nur die paar Tage. Und trotzdem bekamen sie ein gesundes Kind. Ich drücke dir feste die Daumen. #pro

GLG Sabine

Beitrag von nanderle 10.01.11 - 09:39 Uhr

Hallo Sabine!

Ich habe in meiner Kiwu-Klinik angerufen als ich meine Tage bekommen habe, das war am 3.1.11. Die sagten, ich solle das Crinonegel weglassen und die Progynova Tabletten weiternehmen, und so habe ich das jetzt gemacht. Mal sehen was der Blutwert morgen sagt. Ich meld mich :-)

nanderle

Beitrag von carmen_12305 13.01.11 - 01:09 Uhr

Hallo,

hast du deinen Blutwert inzwischen bekommen? Falls es jetzt doch schief gegangen sein sollte, dann würde ich dir empfehlen beim nächsten Mal das Crinone erst abzusetzen, wenn durch den Bluttest eine SS definitiv ausgeschlossen ist. Oftmals sorgt ein zu niedriger Progesteronwert für die Blutungen und man nimmt ja normalerweise im Falle einer SS (zumindest machen das die Kiwu-Praxen so) das Progesteron bis zum Ende der 13. Woche.

Ich drücke weiterhin die Daumen. #pro

LG Sabine

Beitrag von nanderle 13.01.11 - 09:07 Uhr

Hallo Carmen #winke

ich habe meine Blutwerte: HCG kleiner / unter 5. Und ich dachte schon ich muss zur Ausschabung,... Das hatte ich schon eine und mein Körper hat 4 Monate gebraucht um das zu verdauen... Dass ich nicht "intakt" schwanger sein konnte wusste ich. Es war auf dem 10-er Test am Dienstag zwar immernoch eine sehr schwache 2. Linie zu sehen, aber nachdem sie nicht deutlich stärker geworden war, war mir klar, dass keine intakte SS vorliegen kann. So hatte ich mich von diesem schönen Gedanken schon verabschiedet und hatte nun große Angst, dass der Wert nicht runtergeht und ich zur AS muss #zitter.

Also wohl alles soweit ok. Bin dann wohl im Pausenzyklus bei Tag 11 und warte auf einen hoffentlich spürbaren und pünktlichen #ei nach einer sehr kurzen Einnistung + Abstoßung bei der 1. IVF mit neg. Ausgang.

Hoffe auf eine erfolgreiche Kryo und dass meine 2 Eisbärchen aufwachen :-D

nanderle