spricht nicht viel

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von desi03 07.01.11 - 14:12 Uhr

Hallo zusammen,
also es geht darum das Luca jetzt 2 Jahre al ist aber er nicht wirklich sprechen will also er sagt viele Worte aber was ich meine ist z.b. wie Mama komm oder will haben.... er sagt dann nur wenn er was haben möchte: auch
und mehr sagt er dann nicht.....ich bin hier bald am verzweifeln der KA meinte kein druck das kommt und Jungs brauchen etwas länger....wie war das bei euren Mäusen??

Liebe Grüße
Desi

Beitrag von melmystical 07.01.11 - 14:22 Uhr

In dem Alter war bei meinem Sohn noch alles "da". #augen Das hat mich wirklich auf die Palme gebracht, weil er uns gut verstanden hat und manchmal rutschte ihm sogar ein Wort wie z.B. "Auto" raus. Wenn ich dann gesagt habe: "Sag nochmal "Auto"!" hat er mich angegrinst und mit dem Kopf geschüttelt. #aerger

Jetzt ist er 3. Er spricht viel, auch ganze Sätze, nur bei manchen Wörter hat er noch Schwierigkeiten, aber er versucht es wenigstens und das ist das wichtigste.

Beitrag von robinho 07.01.11 - 14:32 Uhr

Hallo,

einen Rat kann ich Dir leider auch nicht geben. Mein Sohn ist jetzt 20 Monate alt und kann nur "Nei"sagen, was soviel wie Nein heißt oder Mama, was Essen bedeudet. Ansonsten kommen viele Laute heraus, aber nicht eineinziges richtiges Wort. Nicht mal Mama (zu mir)#schmoll oder Papa. Das ist manchmal ganz schön frustrierend.

Liebe Grüße

Beitrag von desi03 07.01.11 - 15:36 Uhr

ja das glaube ich dir....das ist wirklich nicht viel aber jedes kind ist anders und auch nei deinem kind wirs noch mehr kommen aber ich mach mich glaube zu schnell verrückt

Beitrag von babylove05 07.01.11 - 14:29 Uhr

Hallo

mach dich nicht verrückt , des kommt noch ...

Mein sohn hat bis er 3 war kaum gesprochen , er hat eigtlich einen sehr sehr grossen Wortschatz , aber selber von sich aus die Wörter zusammen setzen fehl am platz ...

Bei ihm ging es dann irgendwann mal Mama haben ... Mama trinken .. und das wars ...

Dazu kommt bei meinen des er zweisprachig erzogen ist , und seine eigene sprach entwickelt hat , in der er den lieben langen Tag gesprochen hat...

Jetz geht er seit Nov. in den Kiga und die wörter kommen aus ihn rausgeschossen ... zwar immer noch nicht so wie bei anderen 3 jährigen , aber es kommt ... jetz ist es z.b so ... Oma heute Kindergarten ab ( Oma holt ihn heute vom Kindergarten ab ) .... Naja der rest kommt auch noch

Ansonsten wenn du des gefühl hast er hört nicht richtig , mach mal ein Hörtest ...


Lg Martina

Beitrag von desi03 07.01.11 - 14:32 Uhr

also hören das kann er super da hat er keine probleme mit er hört ja auch auf das was wir sagen oder holt das was wir möchten das versteht er alles super nur das mit dem sprechen das will er nicht so....wenn man ihm ein wort sagt dann kann er das sofort nachsprechen aber wenn man ihm zwei wörter sagt dann sagt er nur das letzte wort....

Beitrag von babylove05 07.01.11 - 14:45 Uhr

Hallo

Hört sich für mich ganz normal an , er ist vieleicht einfahc nen bissel sprachfaul ... wie meiner ... aber singen kann meiner seit dem Kiga viel lol...

Ich denk nicht das du dir gedanken machen musst , des kommt schon noch alles ....

Wie machen auch alles so wie ihr , Darian liebt Bücher und ich muss ständig vorlesen , er kann auch alles im buch benennen wenn man ihn fragt , aber er macht es eben nicht von sich aus ( oder hat er , jetz spricht er viel mehr , und wenn wir im Auto unterwegs sind steht der Mund garnicht mehr still ... Mama guck ma da ... Mama ein Auto ... Mama ein gross Haus ....)


Lg Martina

Beitrag von sunflower.1976 07.01.11 - 17:19 Uhr

Hallo!

Wichtig ist, dass Du einen Fortschritt erkennen kannst, also dass neue Wörter dazu kommen, mehr 2-Wort-Sätze usw. Dann ist meiner Meinung nach alles in Ordung.
Merkst Du allerdings, dass sich in den nächsten Monaten wenig entwickelt, wäre ein Besuch beim HNO-Arzt vielleicht sinnvoll.
Mein kleiner Sohn ist sprachlich sehr weit (27 Monalte, spricht meistens richtige 6-8-Wort- Sätze), aber er hatte durch eine unentdeckte Mittelohrentzündung Flüssigkeit hinterm Trommelfell und sehr viel Ohrenschmalz. Letzteres wurde entfernt und einen Tag später lernte er direkt das K sprechen. Wahrscheinlich hat er vorher den Unterschied zwischen T und K nicht deutlich gehört. Wir müssen jetzt in 6 Wochen nochmal zur Kontrolle um nochmal die Schwingungsfähigkeit des Trommelfells zu messen.
Mein großer Sohn hat eine Sprachentwicklungsverzögerung und hat extrem langsam neue Wörter dazu gelernt. Wir wurden auch erst immer wieder vertröstet und geasgt, dass "alles noch kommt". Dem war ohne Therapie nicht so(die auch noch jetzt mit 5,5 Jahren noch nicht abgeschlossen ist).

Daher...behalte es im Auge und setz Deinen Sohn nicht unter Druck indem Du ihm z.B. "abfragst" ("Was ist das?"). Sprich in einfachen Sätzen, ggf. etwas langsamer und halte Blickkontakt mit Deinem Sohn.

LG Silvia