2. Kind solange man noch Elterngeld bezieht, wieviel bekommt man?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kiara5 07.01.11 - 14:21 Uhr

Hallo,
habe gehört dass, wenn man wärend man noch Elterngeld bezieht ein 2. Baby zur Welt kommt, dass man dann das selbe an Geld bekommt wie wärend der Elternzeit. Ist das richtig?

LG
kiara

Beitrag von sako2000 07.01.11 - 14:36 Uhr

Nein, das ist nicht richtig.
Es zaehlt immer das Gehalt, was Du DIREKT vor dem Mutterschutz hattest, dh. wenn Du Elterngeld bezogen hast, dann bekommst DU den 300€ MIndestsatz fuer 2 Jahr, dazu noch den Geschwisterbonus fuer Dein 1. Kind von 75€ (so lange bis das 1 Kind 3 Jahre ist)

D.h. Du bekommst monatlich 2x Kindergeld und 300€ + 75€ Geschwisterbonus.

Ich hoffe ich konnte mich verstaendlich ausdruecken.
Lg, Claudia

Beitrag von kiara5 07.01.11 - 14:42 Uhr

Ich würde dann für 2 Jahre 300€ bekommen. Also 24 Monate je 300€? Wäre das dann auch so wenn ich das kind nach der Elternzeit bekomme?

LG
kiara

Beitrag von miau2 07.01.11 - 14:47 Uhr

Hi,
das stimmt so nicht ganz.

Es zählt das Gehalt von vor dem Mutterschutz, stimmt. Nur werden Monate mit EG-Anspruch ausgeklammert, dafür Monate von vor dem vorherigen Mutterschutz herangezogen.

Wer es schafft, innerhalb von 14 Monate zwei Kinder zu bekommen erhält tatsächlich noch mal das volle Elterngeld + den Geschwisterbonus (10%, die 75 sind nur der Mindestbetrag).

Die TE wird allerdings wenn ihre VK stimmt das nicht mehr schaffen.

Bei mehr als 14 Monaten Abstand wird die Anzahl Monate mit 0 (da kein Elterngeldanspruch) immer größer, ergo das EG immer niedriger, bis hin zum Mindestsatz von 300 plus evtl. noch Geschwisterbonus.

Viele grüße
Miau2

Beitrag von kiara5 07.01.11 - 14:56 Uhr

Vielen Dank für die Antwort. Aber für wie lange bekomme ich die 300 dann? Für 1 oder 2 Jahre?

LG
Kiara

Beitrag von kiara5 07.01.11 - 15:13 Uhr

Die letzte Frage habe ich gerade selber herausgefunden!

GLG
kiara

Beitrag von mutschki 07.01.11 - 16:16 Uhr

nein,man bekommt keine 2 jahre 300 euro,nur 1 jahr!!!

Beitrag von bienemirja 07.01.11 - 17:28 Uhr

Das stimmt nicht was du geschrieben hast. Ich habe während der Elternzeit mein zweites Kind bekommen und es wurde anteilig auch mein Gehalt vor dem ersten mutterschutz mit eingerechnet.

Ich bekomme mehr als den mindestsatz von 300€ plus Geschwisterbonus

Beitrag von miau2 07.01.11 - 14:45 Uhr

Hi,
ein klares JEIN meinerseits.

Kommt darauf an, ob noch in der Zeit vom ElterngeldANSPRUCH der neue Mutterschutz beginnt oder nicht. Der Anspruch endet i.d.R. am ersten Geburtstag, der Bezug kann ja auch noch länger sein (durch splitten).

Bei der Berechnung vom Elterngeld zählen die 12 Monate von vor dem Mutterschutz, soweit hat meine Vorschreiberin recht.

Ausgeklammert werden allerdings Monate mit Elterngeldanspruch. dafür werden Monate von vor dem vorherigen Mutterschutz (also bei dir: von vor dem Mutterschutz vom ersten Kind) herangezogen.

Also z.B. der Mutterschutz für das zweite kind beginnt 18 Monate nach der Geburt vom ersten...dann hätte man 6 Monate mit 0 euro (wenn man nicht wieder gearbeitet hat natürlich), nämlich die Lebensmonate 13-18. Und 6 Monate von vor dem Mutterschutz vom ersten Kind, da eben die mit elterngeldanspruch ausgeklammert werden.

Dazu kommt der Geschwisterbonus von 10%, aber mind. 75 Euro.

Man kann also theoretisch sogar noch mehr als zwei mal das gleiche elterngeld bekommen, nur- wenn du nicht jetzt schon ziemlich schwanger bist wird du das nicht mehr schaffen.

Viele Grüße
Miau2