Mein Schwiegervater....lieg ich falsch???

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kyra01.01 07.01.11 - 14:35 Uhr

Hallo,
es geht darum mein Freund ,meine Tochter und Ich sind endlich umgezogen!! Ich habe meine kleine fast täglich zu meinen eltern gegeben um die neue Wohnung zu streichen ALLEINE!!!!!
Mein Freund lag zwischendurch im KH und es war ja auch kein Problem...
Die alte Wohnung hätte bis zum 01.01 fertig sein müssen was wir obwohl wir zum 01.12 umgezogen sind nicht geschafft haben weil die Herren meinten sie hätten Zeit genug....
ich habe mit Unserer Hausverwaltung gesprochen und die sagte kein Problem machen wir in der 1ten januar Woche auch dies haben die männer nicht geschafft!!
Da der Mann Unsere Hausverwaltung im Kh liegt sagte sie wieder wir könnten uns ruhig noch 2 Wochen zeit lassen...
Mein SV mein Freund und 2 Kumpels haben sich dann an die Wohnung gemacht ,ich habe mich darum gekümmert das die restlichen Möbel die wir nicht mitgenommen haben vom Sozialkaufhaus abgeholt werden..
die kamen heute und ich bin fast hinten über gekippt Gestrichen ist unter aller Sau Flecken über all, Decken nicht gestrichen wo Braune Flecken von den Lampen sind und Möbel sind teilweise kaputt geschlagen die eig.vom Sozialkaufhaus hätten ebgeholt werden sollen.... mIR WAER DAS PEINLICH..
mein Dad hat es gesehen und hat mir zugestimmt ich muss dazu sagen das mein SV sich immer um alles alleine kümmern möchte und auch bei dem Umzug keine Hilfe von meiner Familie wollte....
ich hab meinen SV angerufen und Ihm das gesagt (im ganz normalen TOn hab extra darauf geachtet) da fing er an dann sollte ich das soch machen wenn mir das nicht passt! Wir hätten ja dadrin gewohnt und so weiter hat mich nicht zu Wort kommen lassen.... Ich dann soll ich mit Baby in die Wohnung Streichen und mÖbel abbauen??? Mein Vater hat das auch gesagt das die wohnung schlimm aussieht... da ist er ausgerastet und meinte dann soll mein Dad streichen und das Kind könnte man ja abgeben bla bla ( mein Vater hat ganz schwer Asthma und die Mutter ist daran gestorben als nur der Hausflur von Ihr gestrichen worde die ist in ihere wohnung daran erstickt) das hab ich Ihm dann auch gesagt... er hat aufgelegt...
ich muss dazu sagen das ich der Familie von meinem Freund mein Kind nicht anvertraue weil sie komplett darauf scheißen was ich sage ,möchte oder was auch die kleine will da sind vorher schon Probleme gewesen.....
Bin ich nicht im Recht??? Soll Ich mich da hin stellen oder hätte mein Freund das (ordentlich)machen müssen und ich dann nachher nur noch Putzen???

Sorry wenn sich hier ein Paar Fehler eingeschlichen haben wenn ich mich aufrege werden meien Finger so Kalt und ich will schnell Tippen...
Bin für alle Antworten dankabar

Beitrag von schullek 07.01.11 - 14:46 Uhr

hallo,

nun ja, dein schwiegervater, auch wenn er gerne alles an sich reißt, war wohl nicht ganz der richtige ansprechpartner. verantwortlich seid immer noch ihr udn damit dein freund, der das ganze ja organisiert hat. wenn du jemandem einen vorwurf machen möchtest, dann ihm. dein sv hat nur mitgeholfen.

lg

Beitrag von kyra01.01 07.01.11 - 14:51 Uhr

Okay da hast du Recht konnte meinen Freund auf der Arbeit nicht erreichen und die Arbeiten zusammen und hat er dann das Recht mich so anzuschnautzen oder ist das Frust wegen der kleinen???

Beitrag von schullek 07.01.11 - 17:15 Uhr

naja, das recht. du warst ja auch nicht nett zu ihm. mag sein, dass du freundlich geredet hast. aber gerade so ein älterer herr fühlt sich doch schnell mal auf die füße getreten, wenn eine junge frau ihm fehler vorlegt. dementsprechend war sein verhalten wohl dem frsut geschuldet. was da mit dem kind abgeht, habe ich nicht ganz verstanden.

lg

Beitrag von kyra01.01 07.01.11 - 14:49 Uhr

Ich hab vergessen dazu zu schreiben in meiner Aufregung das ich zum Wäsche machen jedes mal in unsere Alte Wohnung muss da Waschmaschne und Trockner noch nicht hier sind jedsmal wenn ich mit meinem Bruder und Vater einen Termin ausmache zum rüber holen wird gesagt die müssen nicht extra kommen (wohnen ca 20 min. entefrnt) (SE ca 2min mit Auto ) die würden das machen 4 mal hab ich das jetzt gehört vll auch nen bissl dumm zu galuben das es gemacht wird aber ich glaube immer an das Gute...

Beitrag von ellannajoe 07.01.11 - 15:14 Uhr

Hallöchen,

willst du meine schonungslose Antwort hören? Ich schreib sie jetzt einfach und hoffe, es regt ein bißchen zum Nachdenken an.

Ich finde du liegst falsch. Die Verantwortung für den Umzug liegen bei dir und deinem Freund und nicht bei dem SV, oder einem Kumpel.

Ein Umzug lässt sich durchaus auch mit 2 Leuten bewerkstelligen, natürlich ist es mit Baby etwas umständlicher, aber dieses konntest du scheinbar ja bei deinen Eltern abgeben.

Mein Mann und ich sind vor zwei Jahren 400 km entfernt weggezogen, wir haben den Umzug bis auf zwei mal Hilfe (Ausladen vom Arbeitskollegen)alleine gestemmt und jetzt sind wir nochmals eine Stadt weiter gezogen und haben den Umzug alleine über die Bühne gebracht. War natürlich ein Kraftakt, allerding können auch Frauen mit anpacken.

Ich finde vier Wochen für einen Umzug völlig ausreichend und nach dem ersten nicht eingehaltenden Termin, hätte ich ordentlich Dampf gemacht. Stell dir vor jemand hätte bei euch einziehen wollen....

Und nun nimm deine SchiVa aus der Pflicht, ihr habt den Umzug zu organisieren und niemand sonst.

Alles Liebe#winke

Beitrag von karna.dalilah 07.01.11 - 15:42 Uhr

Ihr habt eure Verantwortlichkeit in Hände gelegt, die andere Prioritäten als ihr setzen.
Ihr habt euch abhängig gemacht von Menschen, die sich mehrfach als unzuverlässig erwiesen.
Spätestens nachdem ersichtlich war, dass der erste Übergabetermin nicht gehalten werden kann, hätte ich jemanden beauftragt, der mir die Wohnung übergabefertig streicht und reinigt.
Es gibt Hausmeister, Maler die diesen Service anbieten.
Ich habe das 2x so gemacht und die Wohnung wurde 1A übergeben.
So teuer war es letztlich auch nicht.

Dein Schwiegervater hat Zeit und Mühe investiert um euch die Wohnung zu streichen, auch wenn das Ergebnis nicht euren Erwartung entsprach und der vorgegebene zeitliche Rahmen nicht eingehalten wurde.
Danke deinem Schwiegervater für die Mühe die er investiert hat und die nette Absicht euch zu helfen und lernt für die Zukunft daraus.

Karna

Beitrag von kyra01.01 07.01.11 - 16:07 Uhr

hier wird der grund nicht so richtig verstanden!!! ist vll auch schwierig wenn man nicht dabei war war vll ein fehler hier rein zu schreiben...... mir geht es darum das er mcih anschnautz und ich bin der meinung egal was er macht entweder er macht es gerne oder er lässt es ich will nicht ein leben lang auf die knie gehen und danke sagen.... und wenn ich mich darauf verlasse und er das an sich reißt dann kann ich finde ich auch erwarten das er das anständig macht und nicht von mir verlangt das ich mein baby immer abgebe weil sein sohn zu blöde dafür ist das alles zu regeln..... ich sehe das so Streichen und Möbel abbauen ist Männersache das Putzen Frauen sache...
ein Glück das mein freund Mieter war und mein SV eine BÜrgschaft hinterlegt hat somit bin ich aus allem fein raus.... im falle eines falles.....

Beitrag von bi_di 07.01.11 - 16:51 Uhr

>> ich sehe das so Streichen und Möbel abbauen ist Männersache das Putzen Frauen sache... <<

Upps - da frage ich mich gerade, aus welchem Jahrhundert Du kommst.

Aber wie dem auch sei: Wie würdest Du denn reagieren, wenn Du Dich anbietest, die Wohnung Deiner Schwiegereltern auf Hochglanz zu bringen und Deine Schwiegermutter sich beschwert, es sei a) zu spät und b) zu schlampig?

Wenn es Dir nicht passt, wie andere was machen, mach' es selber.

Grüsse
BiDi

Beitrag von ellannajoe 07.01.11 - 17:08 Uhr

Ohje ich nochmal,

entschuldige wenn ich von deiner VK nicht wüßte das du 20 bist, dann hätte ich echt gedacht du wärst so alt wie meine Oma, die Einstellung stammt aus dieser Generation.

Streichen und Möbel aufbauen ist doch wirklich kein Hexenwerk und auch Frauen können streichen und Möbel aufbauen. Was machst du, wenn dein Mann mal beruflich auswärts arbeitet, oder du gar mal alleinerziehend bist (wünsch ich dir natürlich nicht)

Mein Mann hat im neuen Haus überhaupt nichts gestrichen, da er keinen Urlaub bekommen hat, also habe ich mir meinen Sohn geschnappt und wir haben alle Zimmer übergepinselt und es hat total Spaß gemacht. Mein Sohn ist immer noch total stolz auf sich.

Meine Badmöbel und die Anbauwand habe ich ebenfalls alleine aufgebaut, da mein Mann zu der Zeit im Auslandseinsatz war. Nimm dein Leben in die Hand, wenn du dich auf Andere verlässt, dann bist du verlassen. Diese Lektion hast du ja nun schon gelernt.

#winke

Beitrag von karna.dalilah 07.01.11 - 17:32 Uhr

Du hast völlig recht, wenn man sich anbietet, dann tut man dies gerne oder man bietet es gar nicht erst an.
Du hast es einfach nicht erkannt.
Dein Schwiegervater hat andere Prioritäten- für ihn war die Qualität seiner Arbeit in Ordnung (auch wenn du und andere das anders sehen).
Dann wird er von dir zurechtgewiesen, was für miserable Arbeit er abliefert..
Da fühlt sich dein Schwiegervater einfach mal auf denSchlips getreten und das zu recht. Denn er hat ja nur helfen wollen.
Du hättest ja seine Hilfe nicht annehmen müssen.

Viel interessanter finde ich wie du über deinen Partner redest.."...weil sein sohn zu blöde dafür ist das alles zu regeln...."
Wieso muss dein Partner das regeln? Es geht doch hier auch um dich und deine Lebensumstände.

"...ein Glück das mein freund Mieter war und mein SV eine BÜrgschaft hinterlegt hat somit bin ich aus allem fein raus.... im falle eines falles....."
Partnerschaft heißt das man gemeinsam an Zielen arbeitet und nötigenfalls streckenweise allein, wenn der Partner durch verschiedene Gründe ausfällt.
Hast du mal für dich Partnerschaft definiert?

Ganz ehrlich was hätte denn wie laufen sollen?
Der Schwiegervater ist für seinen Sohn eingesprungen, wenn auch mit mäßiger Qualität.Dein Partner ist krankheitsbedingt ausgefallen- das kann schon passieren. Da bleibt nur das der andere Partner die Dinge in die Hand nimmt und organisiert und tut.
Ich glaube dir gern, dass dies mehr als stressig ist und dass du dir das anders gewünscht hast :-)
Aber wie sagte eine Freundin von mir mal...

Das Leben ist nun mal kein Ponnyhof...

Tue dir den Gefallen und denke mal über die Zeilen nach.
Die Dinge sind nun so gelaufen, lerne draus und vergeude deine Zeit nicht mit Groll.

Karna

Beitrag von windsbraut69 08.01.11 - 10:31 Uhr

"ich sehe das so Streichen und Möbel abbauen ist Männersache das Putzen Frauen sache..."

Dann halt Dich aus den Männerthemen doch einfach raus.
#augen

Beitrag von ajl138 07.01.11 - 17:05 Uhr

Du machst hier ein Riesenfass auf,weil dein SV dich anschnautz?
Ja nu,erster Ansprechpartner wäre ja wohl bei sowas dein Freund gewesen,nicht dein SV.Wenn dann hätte dein Freund deinen SV anpsrechen müssen.


Am Schluß erzählst du dann,daß du froh bist fein rauszusein.
Was regste dich dann so auf?




"ich sehe das so Streichen und Möbel abbauen ist Männersache das Putzen Frauen sache"

(oben schreibst du,du hast in der neuen Wohnung alles alleine gestrichen....)


Sorry,aber du schreibst so einen unüberlegten Mist zusammen,daß mir gleich die Fußnägel durch die Socken schiessen.Zumal man ne Ewigkeit braucht sich durch deine Beiträge zukämpfen....
Auch Frauen dürfen Satzzeichen,Rechtschreibung und die Korrekturlesen verwenden... ;-) das geht auch sehr gut, wenn man sauer ist.

Wenn du ehrlich bist,warst du doch froh,dass du dich nicht drum kümmern brauchtest,sonst hättest du doch schon nach dem ersten Mal Termin verschieben ordentlich Druck gemacht.

Schliesslich musstest du doch immer wieder in die Wohnung um Wäsche zu waschen,da hättest du den jeweiligen Fortschritt der Renovierung doch sehen müssen.

Das einzige was du hier grad machst ist: deine Bequenmlichkeit und deine Abneigung der Schwiegerfamilie gegenüber zum Ausdruck zu bringen.

a) erzählst du:die "scheißen" darauf was du sagst.....
b) hast du sie einfach machen lassen....

Entweder oder...aber wenn ich von Vorneherein weiß,daß auf jemand nicht Verlaß ist,da laß ich es ganz bleiben.

LG

Beitrag von xxtanja18xx 07.01.11 - 18:19 Uhr

Naja, vielleicht hättet IHR (DU und DEIN Freund) es besser Organisieren müssen...

Als ich mit 2!! Kindern damals 4jahre und 2jahre!! mich vom Erzeuger getrennt habe, bin ich wieder zurück in den Ort meiner Eltern gezogen und habe neben meiner Arbeit und Kindern den Umzug fast alleine gemacht PLUS Streichen!!!

Nur weil du ein Baby hast, was du zu deinen Eltern geben kannst, heißt es noch lange nicht, das dein Freund (der wohl auch keine Peilung hatte) alles alleine machen muss...

Du hättest mit helfen können...dann wäre es vielleicht auch schneller gegangen....

Und wenn du weißt, wie der Vater deines Freundes ist, verstehe ich noch weniger, das du es denen überlassen hast...Sorry, selber schuld!!!

Beitrag von kyra01.01 07.01.11 - 18:53 Uhr

ich glaube ich habe den beitrga missverständlich geschrieben ich achte jetzt auch nicht darau ob ich groß oder kleine schreibe oder punkte setzte da achte ich bei foren oder chats nicht drauf mag falsch sein ist mir egal.....
also.... ich habe die neue wohnung alleine gestrichen weil mein freund im KH war!
gerade deswegen finde ich wäre er mehr oder weniger für die alte wohnung verantwortlich gewesen zumal ich hab es nicht dabei geschrieben (fehler) die mir gesagt haben ich brauche mich nicht zu kümmern die machen das....als faul bin ich nicht und wenn ich von Möbel sprechen die abzubauen sind rede ich von einem kleiderschrank den ein Mann alline nicht abgebaut bekommt wie ich dann????
mein freund mein Schwiegervater und 2 freunde meines freundes waren zusammen in der wohnung...
natürlich hätte in diesem moment mein freund darauf achten müssen !!!
mein SV ist ein pervektionist(hoffe ist richtig geschrieben)
deswegen hab ich mich darauf verlassen...das war wohl mein fehler...
mit der Wäsche machen die männer haben ja dienstag erst angefangen und ich gehe ja nicht jeden tag wäsche machen gestern s.b. war ausnahmsweise mein freund....
ich habe vll ein bisschen krass formuliert "wenn sein sohn zu blöde ist" sow ar das nicht gemeint....
und um das zum abschluss zu bringen durch den umzug Und krankenhausaufenthalt meine Freundes hat meine kleine so viel zeit bei meinen eltern verbracht das ich ein shclechtes gewissen hatte sie so oft abzugeben.... ihc hab ja auch schon geschrieben das man vll die ganauen umstände wissen müsste um das zu verstehen und die vorgeschichte das ist aber a( zulang zu schreiben und b) aus welchen gründen auch immer schwer zu erklären.... und ich bin der meinung ich muss mich auf meinen SV verlassen können genauso wie er auf mich und er hat kein recht dieser welt mich anzuschrein....

Beitrag von karna.dalilah 07.01.11 - 19:30 Uhr

Das ist richtig, der Ton macht die Musik.
Aber leider reagieren Menschen nicht nur rational, sondern eben mal emotional.
Das ist manches Mal keine Art und Weise.

Vielleicht redest du noch einmal mit ihm und teilst ihm diesen Satz von dir mit :"und ich bin der meinung ich muss mich auf meinen SV verlassen können genauso wie er auf mich und er hat kein recht dieser welt mich anzuschrein...."
Erkläre ihm dass du ein anderes Ergebnis erhofft hast und du schlichtweg enttäuscht bist.

Und wie sooft hier schon geschrieben, für die Zukunft bist du klüger ;-)

So und nun ärgere dich nicht weiter, knuddel mit deinem Kind- das ist eh viel schöner ;-)

Karna

Beitrag von windsbraut69 08.01.11 - 10:26 Uhr

Nein, Du bist nicht im Recht.
Es sind EURE Wohnungen und Euer Kind.
Wenn jemand Euch hilft, ist das nett aber verpflichtet ist dazu weder sein noch Dein Vater!
Ich verstehe nicht, warum Du seinen Vater anrufst und nicht mit Deinem Freund klärst, wenn Dir was nicht paßt.

Ihr habt im übrigen Riesenglück, wenn die Hausverwaltung Euch so lange rumwurschteln läßt und keine Miete dafür verlangt.

LG,

W