***swaddleme??!!und schlafsack???***

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von ernie23 07.01.11 - 14:50 Uhr

huhu
wiie habt ihr vor?find die swaddleme ja total klasse.....aber reichen die nachts?wie lang nimmt man diese?
habt ihr erfahrungen?
lg sandra

Beitrag von schneemannmama 07.01.11 - 14:54 Uhr

Nimm eine normale Decke/Tuch und pucke dein Baby.

Für nachts Schlafsack und ggf Pucktuch drüber.

Swaddelme: Geldmache.

Beitrag von tragemama 07.01.11 - 15:24 Uhr

Ich fand den swaddle-me sehr praktisch, geht aber nicht als Schlafsackersatz, ich würde da noch einen Schlafsack drüberpacken.

Andrea

Beitrag von kerstini 07.01.11 - 15:28 Uhr

Also meine Hebi meint auch das ich mir das Geld für den Puck-Sack sparen soll und das ne normale Decke völlig reicht.

Darum hab ich mir jetzt auch keinen zugelegt. Wie es allerdings nachts mit dem schlafen wird möchte ich erstmal so testen. Aber ich glaube auch das "nur" die Puckdecke nachts kaum ausreichen wird.



Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo + #stern12.SSW + Ida 39.SSW #verliebt

Beitrag von goldie99999 07.01.11 - 16:45 Uhr

Ich hatte anfangs den SwaddleMe unter dem Außensack vom Alvi Mäxchen, das ging prima. Die kleine Größe hat allerdings nur bis Gr. 56/62 gepaßt, danach habe ich keinen mehr benötigt. Meine Freundin puckt ihre Tochter mit 6 Monaten nachts noch, kommt halt aufs Kind an.

Pucken mit einem Tuch oder Handtuch hat nur die allerersten Tage gut geklappt, mein kleiner Zappelphillip hat sich danach ständig ausgewickelt und das war mir schnell zu blöde. Ich finde den SwaddleMe top, dafür hab ich gern ein paar Euro ausgegeben. Ich mußte allerdings auch nicht aufs Geld schauen, wenn man sparen muß kann man sicher auch drauf verzichten.

Beitrag von hedda.gabler 07.01.11 - 19:13 Uhr

Hallo.

Wir hatten den Swaddle Me aus Baumwoll-Flanell (gibt es nicht mehr ... ist ein wenig dicker als der aus Baumwolle und stretchiger) ...

... super-klasse ... meine Kleine war ja an sich pflegeleicht, hatte aber auch in den ersten 3 Monaten ein paar unruhige Abende: Pucken plus Staubsauger haben wie ein Ausschalter gewirkt.

Und meine Kleine möchte das Pucken einfach, so dass wir 5 Monate lang den Swaddle benutzt haben, fast täglich ... ANSTATT Schlafsack ... wenn es mal kühler war, habe ich eine leichte Babydecke drübergelegt oder sie entsprechend UNTER dem Swaddle angezogen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von abbymaus 07.01.11 - 22:55 Uhr

Ich hatte / habe auch den Swaddleme und war froh dran - mit so nem 80x80 Tuch hätte ich mein Riesenbaby nicht lange pucken können. Ich hab einen aus Baumwolle. Das Kind hatte dann einen Langarmbody, warme Socken und einen Nickischlafanzug an, drüber hab ich ne Babydecke gelegt. Dass er sich selbst die Decke übern Kopf zieht geht ja schlecht, wenn die Arme weggepackt sind und groß rumgerutscht is der Kleine im Bett auch nicht.

Natürlich kann man auch mit ner Decke pucken und sowieso braucht man ja eigentlich fast nix kaufen für ein Baby, aber warum sollte man sich nicht mit dem ein oder anderen sinnvollen Gegenstand das Leben etwas leichter machen?

Lg

abbymaus