Mein kleiner klaut mir den letzten Nerv

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mutti1911 07.01.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

mein kleiner Sohn (2) raubt mir zur Zeit jeden letzten Nerv....

Weiß net mehr was ich noch machen kann/ soll !!

Er steht mitten in der Nacht auf und spielt oder räumt den Kühlschrank aus...nun hab ich schon den Kühlschrank abgeschloßen und aus dem Bett kann er auch nicht mehr.

Er ist nur am ärgern bei meiner Tochter (5), nimmt ihr das Spielzeug weg und schubst sie ohne Grund.:-(
Wenn er bockt dann jammert, trampelt und schreit er...er haut gegen Schränke oder Türen, eben was so im Wege is...er schmeißt auch Spielzeug durch die Gegend. :-[:-[:-[
Oft haut er auch die Katzen.#schmoll
Wenn man ihm was sagt dann kommt nur "nee".

Wenn er was haben will dann bockt er ewig,aber ich bleib "hart"

Es gibt aber auch eine ganz liebe Seite an ihm, da kuschelt er und spielt er mit meiner großen ganz lieb #huepfaber das is eher selten.


Was kann ich machen...???

Beitrag von desi03 07.01.11 - 15:18 Uhr

Huhu

also unser kleiner ist jetzt auch 2 und wenn er seinen Willen durchsetzen will dann fängt er an zu schrein zu treten und schmeißt Sachen umher...also was ganz normales, ich kenne viele wo es so ist, aber er muss die Grenzen kennenlernen und ich rede dann auch mit ihm das es so nicht geht und wenn er meint zu bocken dann soll es so sein....wenn wir irgendwo sind dann nehme ich ihn hin und erkläre ihm die Situation....
Das ist eine Phase, du wirst hart bleiben müssen aber so lernt er seine Grenzen und weiss das es ernst ist....
Schläft er nicht mehr in einem Gitterbett? Unser schläft da noch drin weil ich genau weiss das er aufstehen würde.
Lg desi

Beitrag von mutti1911 07.01.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

ja wenn ich ihm dann was erklären will dann is er nur am bocken und schreien....aber ich lass ihn dann auch....

Doch er schläft im Gitterbett, aber hatte es aufgemacht weil es eine Weile Supi geklappt hat das er durchschläft und nun is er immer aufgestanden und hat gespielt oder Dummheiten gemacht

Beitrag von desi03 07.01.11 - 15:34 Uhr

auch wenn er bockt nimm ihn hin und erkläre es immer wieder habe geduld ich bin nicht der geduldigste mensch aber anders geht es nicht...
und wenn du ihn 10 mal zur seite nimmst und ihm das erklärst...
wenn er nachts aufsteht dann machst du das bett wieder zu und sagst ihm aber auch warum du das machst....und wenn er lieb ist und liegen bleibt dann machst du das wieder auf....
viel reden....erkläre ihm immer warum du das und das machst und warum dies und das nicht gut ist....

Beitrag von kleinewilde 07.01.11 - 18:46 Uhr

Hallo,

hier eine kleine Antwort- welche die Situation nicht ändert, aber vielleicht verstehen hilft....:-)

wusstet ihr, das die kleinen Männer, in einem Alter von zwei Jahren ähnlich viel Testosteron im Körper haben wie große Männer....
Sie versuchen mit diesem Überschuss zu recht zu kommen und da unsere Umwelt nicht mehr so gut auf diesen Überschuß eingestellt ist,ist es so anstrengend....
Sie müssen ihre Kräfte rauslassen und sich auspauern- ebenso benötigen sie sichere Grenzen, die ihnen zeigen wo sie sich befinden.
Ich habe selbst so einen Testosteronprotz gerade zuhause und arbeite noch in deiner Kita- ich weiß wie anstrengend diese "Phase"! ist.

Helft den kleinen Männern sich in dieser Welt zurechtzufinden, die immer mehr zum stillsitzen gedacht ist....

Ganz liebe Grüße und eine ruhige Nacht

Kleinewilde die sich freut gleich ihr Testosteronwunder ins Bett zu bringen;-)

Beitrag von lenny08 08.01.11 - 13:06 Uhr

süß geagt;-)

ich habe dann ja zwei testosteronprotzesind auch 2jahre alt.

morgens um 6 kann es schon losgehen#schwitz