Baby im Fahrradanhänger? Ab welchem Alter wirklich verwendbar?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kerstini 07.01.11 - 15:23 Uhr

Hallo zusammen,

die nächsten Tage wird unsere Ida zur Welt kommen und mein Mann möchte sich, als begeisterter Fahrradfahrer, gerne einen Anhänger für unseren Zwerg zulegen.

Habt ihr da Erfahrungen? Ab welchem Alter kann man denn die Kleinen bedenkenlos darin transportieren? Unser Mädel wäre wenn die Radelzeit los geht (ca. Mai) ja dann ungefähr 5 Monate alt.

Könnt ihr einen bestimmten Jogger empfehlen? Und welchen Einsatz brauche ich dafür? Ich gehe mal davon aus das ich für die ganz kleinen extra einen kaufen muss oder?

Freu mich schon auf Eure Erfahrungen #winke



Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo + #stern12.SSW + Ida 39.SSW #verliebt

Beitrag von ini-81 07.01.11 - 15:28 Uhr

Hallo,

ich finde solche Anhänger total gefährlich man hat die kleinen nicht im Blick und wenn von hinten ein Auto kommt... also so ein Anhänger würde für uns nicht in Frage kommen! Und schon garnicht bevor sie 1 Jahr sind.

LG Ini und Johannes

Beitrag von nickel-79 07.01.11 - 15:39 Uhr

Kann ich nur empfehlen. Haben den Chariot CX1, 2010 er Modell, zwar teuer aber super !!!!
Unsere ist 4 Mopnate alt und wir benutzen den auch um im Schnee zu spazieren.

LG

Beitrag von tragemama 07.01.11 - 15:47 Uhr

Wir haben den Chariot und beide Kinder sind ab guter Kopfkontrolle mit Hängematte darin gefahren.

Jetzt sitzt die Große im Fahrradsitz, die Kleine im Hänger :-)

Andrea

Beitrag von claerchen81 07.01.11 - 16:20 Uhr

Hi,

bei Kopfkontrolle, ich denke aber eher so ab 6 Monaten können die Kleinen rein, meist dann noch in der Hängematte/ Weberschale. Hänger sind viel sicherer als Fahrradsitze, wollen viele aber nicht verstehen - whatever.

Aber: ich finde NUR Chariot geeignet. Hatten selbst einen Burley, der war zu schwer, da macht das keinen Spaß. Würde mir auch eher einen CX1 kaufen, der ist klein, leicht, wendig.

Meines Wissens ist der Chariot auch einer der wenigen, der tatsächlich zum Joggen geeignet ist (und inlinern, falls du das magst).

Gruß, C.

Beitrag von linagilmore80 07.01.11 - 16:53 Uhr

Wir haben einen Anhänger von Bluebird, aber den kann man erst nutzen, wenn die Kinder richtig sitzen können. Oder man kauft sich einen entsprechenden Einsatz dafür.

Die Aussage, das die Teile unsicher sind, kann ich nicht unterschreiben: Ich bin selber mal mit dem Rad gefallen und der Anhänger stand nach meinem Sturz sicher auf dem Boden, ist nicht rumgerollt und nichts. Hätte ich meine Tochter auf dem Kindersitz gehabt, dann hätte sie sich sicher die Finger gequetscht, den Kopf angeschlagen und wer weiß sonst noch für Dinge angetan.

Aber als Tip: Bringt Reflektoren am Anhänger an! Welche mit Batterien die richtig hell strahlen.

LG,
Lina, die zusammen mit Alexander (15 Wochen) der Fahradsaison schon freudig entgegen schaut.

Beitrag von hellokittyfan-07 07.01.11 - 17:50 Uhr

hallo ichhabe einen anhänger von kranich und für die kleine haben wir eine weberschale, ähnlcih wie eine autoschale nur halt schmaler und für den fahrradanhänger extra hergestellt- somit kann ich meine tochter + die kleine damit transportiern ist auch mit sitzverkleinerer deswegen konnt ich sie von anfang an damit mitnehmen.
die weberschale passt in alle gängigen fahrradanhänger kostet aber ca.70 euro neu #winke