Im nächsten Quartal?!?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von mella235 07.01.11 - 15:51 Uhr

Hallo!
Ich hätte gerne mal Eure Meinung zu folgender Situation:
ich werde demnächst 35 und unser Kinderwunsch besteht schon länger, aber seit 1 1/2 Jahren versuchen wir es "gezielt" (nutze den clearblue Fertilitätsmonitor).

Jetzt war ich diese Woche bei meiner FA, den Termin zur Vorsorge wollte ich auch nutzen, um mit der Diagnostik zu beginnen-...

Nun gut, meine FA machte die normale Vorsorge und als ich nach weiterer Diagnostik, wie z.B. einer Ultraschalluntersuchung fragte, meinte Sie "ja, es geht nur entweder oder-heute machen wir die Vorsorge und einen Ultraschall zur Diagnostik könnte sie dann erst im nächsten Quartal machen". Das wäre ja erst in einem viertel Jahr... #gruebel
Ich war dann etwas baff und habe dann nichts mehr gesagt, ich hätte es ja auch selber zahlen können, aber in dem Moment habe ich da auch nicht dran gedacht.

Was haltet ihr davon?

Mella



Beitrag von gelb0101 07.01.11 - 15:54 Uhr

Ja, eigentlich ist das eine Frechheit. Sie hätte dich zumindest auf die Selbstzahlermöglichkeit aufmerksam machen müssen. Die gibt es ja wohl. Vielleicht kannst du ja nochmal anrufen und nachfragen? Oder wenn du evtl. sowieso nicht zufrieden bsit, gleich wechseln?!?
Setz dich durch, es geht um dich und nicht um die blöden Abrechnungen!
Alles Gute! #klee

Beitrag von motmot1410 07.01.11 - 16:14 Uhr

Ganz ehrlich: Ich würde jetzt gleich den Weg in die Kiwu-Klinik gehen. Dort kannst Du die Diagnostik genauso gut machen lassen, das gilt auch für Deinen Mann. Nach 1,5 Jahren und mit 35 sollte man besser keine Zeit mehr verschwenden.
Ein unerfüllter Kiwu gehört, meiner Meinung nach, immer in die Hände eines Reproduktionsmediziners. Den meisten FAs fehlt dafür einfach die Qualifikation.
Also ärger Dich nicht und hol Dir einfach eine Überweisung für die Kiwu ;-)

Beitrag von mella235 07.01.11 - 18:03 Uhr

Hallo
lieben Dank für Eure Antworten. Ja, den FA wechseln macht vielleicht Sinn bzw. ich werde mir überlegen, direkt in eine Kiwu zu gehen. Zumal mein Partner sowieso ein Spermiogramm machen lassen will (was ja auch Sinn macht...)
Kann ich wohl eine Überweisung auch von meinem Hausarzt bekommen?

Beitrag von motmot1410 07.01.11 - 19:10 Uhr

Ich glaube schon. Es geht ja nur darum, dass Du nicht 2 mal die Praxisgebühren zahlen musst.
Notfalls kannst Du das natürlich einfach tun.
Erst wenn es zu einer IVF oder ICSI kommen sollte, benötigst Du eine "Indikationsbestätigung" vom FA.

Beitrag von feroza 07.01.11 - 23:13 Uhr

würde auch in die KiWu gehen...

aber was anderes:

Du solltest vorher die KiWu Klinik Deiner Wahl anrufen, ob ein Rezept vom HA geht, denn das ist abrechnungstechnisch nicht immer möglich!!

Jede Klinik handelt mit den KK und Ärzten gesondert aus, so auch die Überweisungen! Bei meiner KiWu klinik nehmen die keine Überweisungen vom HA, haben sie klipp und klar gesagt. (wolte für meinen Mann direkt die Überweisung vom HA, weil ich eh da war und die Praxisgebühr bezahlt hatte) aber ich musste erst zum HA die Praxisgebühr zahlen, mit unseren Überweisungen zum FA und dort mir die Überweisungen zur KiWu Klinik auschreiben lassen.

viel zu kompliziert, wie ich finde, aber ist in manchen Kliniken eben so...