Vater will halbes Sorgerecht aber was ist dann mit Nigeria??

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von dodosis 07.01.11 - 16:21 Uhr

hallo ich wurde von meinem freund schwanger und während der ss habe ich erfahren dass er eine falsche identität hier in deutschland hat also name alter geburtstag etc.. das heißt er hat keine papiere hier in deutschland auch keinen personalausweis mit der falschen identität...
das alles wollte er richtigstellen, dass wenn das kind da ist wir alles angeben können ohne probleme also in die geburtsurkunde reinschreiben uns so...
jetzt aber will er aufeinmal, dass er das halbe sorgerecht haben weil er angeblich sonst keine arbeitserlaubnis von deutschland bekommen würde und dürfe nicht aus deutschland raus dabei war ausgemacht, dass das sorgerecht bei mir bleibt so wie das ja auch immer ist...
kann er denn das kind einfach mit nach nigeria nehmen wenn er das halbe sorgerecht hat? weil er hat schon gesagt dass er in 2 jahren nach nigeria gehen will ! und welche folgen bringt das mit sich wenn er das halbe sorgerecht hat? und was kann mir passieren wenn ich einfach seinen "fake" name angebe am amt? weil da tut sich ja nichts also er bringt es nicht auf die beine sich um seine papiere zu kümmern...


bitte schreibt mir schnell zurück
LG

Beitrag von cosmashiva24 07.01.11 - 16:30 Uhr

Hallo

ja er kann das kind dann einfach mitnehmen, weil ihr geteiltes aufenhaltsbestimmungsrecht habt.

Ich würde ihm kein sorgerecht einräumen und auch nicht heiraten, das wär mir zu riskant.

Lg Cosma

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 16:42 Uhr

okay danke ! aber sorgerecht teilen und heiraten hab ich sowieso nicht vor weil mir das auch zu riskant ist :) danke nochmal

Beitrag von witch71 07.01.11 - 17:04 Uhr

Flöge denn seine falsche Identität sowieso auf, wenn er das halbe Sorgerecht beantragen würde? Muss man da nicht eh auf dem Jugendamt Unterlagen mitbringen, die die eigene Identität bestätigen? Beispielsweise Geburtsurkunde oder Personalausweis.

Wie dem aber auch sei, ich würde es nicht teilen wollen, das wäre mir zu riskant, wenn er wirklich wieder nach Nigeria gehen möchte.
Ich würde nämlich schon alle Alarmglocken läuten hören, wenn ein Mann mir schon vorab sagt, dass er vorhat, wieder zurück in die Heimat zu wollen. Wie ernst kann es ihm denn dann wirklich mit mir sein?

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 16:47 Uhr

hi
ja die geburtsurkunde hat er angeblich schon da und ich hab mich falsch ausgedrückt der wollte auf besuch nach nigeria gehn aber ich hab sowieso nicht vor ihm das kind mitzugeben und das gemeinsame sorgerecht will ich ihm auch nicht geben.

danke für deine antwort :)

Beitrag von silbermond65 07.01.11 - 17:11 Uhr

Sorry,aber jemand ,der sich hier in Deutschland mit falscher Identität aufhält ,der das Sorgerecht möchte,damit er hier eine Arbeitserlaubnis bekommt ,dem würde ich nicht das halbe Sorgerecht ,sondern einen großen Tritt in seinen Allerwertesten geben.
Gib seinen richtigen Namen an und wenn er dadurch auffliegt um so besser.
Hoffentlich fliegt er dann gleich nach Hause.
Unterhalt kannst du von dem Kerl anscheinend doch sowieso nicht erwarten.
Beantrage dann UV und gut ist.

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 16:49 Uhr

danke für deinen tipp !

lg

Beitrag von paula.panther 11.01.11 - 16:55 Uhr

Bitte, was ist denn das für ein Rassismus?

Jemand der in Deutschland lebt - mit falscher Identität ohne Papiere und damit auch ohne Rechte, wird seine Gründe haben - und es sicher nicht aus Spaß machen!
Ich würde seinen Namen nur in Absprache mit ihm und dem Wissen um die Konsequenzen angeben.
(...was macht es schon, dass er in diesem "ach so tollem" Land lebt... er nimmt damit niemanden etwas weg... und wie schön wäre die Welt, wenn jeder Mensch sich aussuchen könnte, wo, wie und mit wem er/sie lebt?)


Und zu deiner Frage.
Das mit dem Sorgerecht würde ich auch nicht machen - zumindest solange nicht teilen, bis seine/eure Verhältnisse geklärt sind.
Allerdings sollte dein Kind seinen Vater kennen dürfen udn auch die Möglichkeit haben, eine Beziehung zu ihm aufzubauen.

Herzlichst, Paula.




Beitrag von dodosis 11.01.11 - 17:01 Uhr

das hat mit rassismus garnix zutun ich bin selber mischling
und außerdem geht es mir hierbei um die sicherheit meines kindes !!!!!!!!!!!!!!!!

:-[

Beitrag von kati543 07.01.11 - 17:21 Uhr

Also erst einmal ist es völliger Blödsinn, was er dir erzählt hat.
Aufgrund eines Kindes bekommt man keine Aufenthaltserlaubnis. Die bekäme er nur, wenn er dich heiraten würde. Dann wird er in Deutschland geduldet aufgrund einer Familienzusammenführung. Aber auch das ist ein langer Prozess und mit viel Bürokratie verbunden. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass er sich hier illegal aufhält, falsche Papiere hat,... und somit gegen eine ganze Reihe von Gesetzen verstößt. Das dient dem nicht gerade. Wie stellt er sich denn das vor? Jetzt auf einmal aufs Jugendamt gehen und dann gleich mit sagen, dass er neue Papiere braucht? Und hoffen, dass er nicht angeklagt wird, weil er Papa wird??? So funktioniert es nicht.
Ich kann dir nur raten...halte dich da raus. Sage deinem Freund, dass er entweder SOFORT die Sache ins Reine bringt (wie, kann dir egal sein) oder er war die längste Zeit dein Freund. Einen Vater würde ich bei der Geburt nicht angeben, solange er das nicht geklärt hat. Er hat zwar das Recht deswegen vor Gericht zu gehen - aber das geht nun mal nicht mit falscher Idendität. So hast du also derzeit die einmalige und wahrscheinlich einzigste Möglichkeit, etwas Druck auf ihn auszuüben, dass er das klärt. Und so schützt du auch dein Kind vor ihm und einen "unfreiwilligen" Aufenthalt in Nigeria.
Großer Gott, hast du dich in einen Schlamassel geritten.

Beitrag von moni2304 08.01.11 - 19:02 Uhr

Hallo,

leider muss ich dich korrigieren.
Auch ich war mal so blöd, mit einem illegalen ein Kind zu bekommen.
Sobald das Kind geboren war, konnte er nicht mehr ausgewiesen werden. Und er hat auch nur auf Grund es Kindes eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen, wir haben nie geheiratet. Es geht hier vpr allem um das Kindswohl. Das ist ja deutsch und hat ja auch recht auf Umgang.

An die TE - bitte sei nicht so doof und gib ihm das Sorgerecht. Ich habe es getan und hatte jetzt ne Heidenangst, als er in seine Urlaub geflogen ist. Er kann das Kind dann nämlich ohne Problem mitnehmen. Und sobald das Kind mal in Nigeria ist, hast du keine Zugriff mehr.

Lg

Beitrag von kati543 09.01.11 - 12:09 Uhr

Mmmmh...ich kenne einige Fälle, da wurde der Vater ausgewiesen. Woher kam denn dein Ex und war er Staatenloser und wie ist er nach Deutschland gekommen?

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 17:03 Uhr

in echt aus nigeria und angegeben hat er sudan
er ist gekommen und hat zu deutschland gesagt dass er keine papiere und keine eltern mehr hat und so zeug alles erstunken und erlogen

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 16:58 Uhr

oha danke ey ich hab eine freundin scheiße man die hat vor knapp 2 wochen ihrem mann die kleine mit nach nigeria gegeben Oo und jetz denkt sie dass er wieder mit ihr zurückkommt in einem monat Oo shit !

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 16:53 Uhr

wow danke für deine auskunft können wir uns vielleicht einmal privat unterhalten pass auf ich geb dir einfach mal meine haus und handynummer

***


lg

Beitrag von urbia-Team 11.01.11 - 17:48 Uhr

Hallo dodosis,

aus Sicherheitsgründen habe ich deine Telefonnummer editiert.

Viele Grüße

Andrea
urbia-Team

Beitrag von dodosis 12.01.11 - 10:08 Uhr

danke
ist mir auch erst danach gekommen das es nicht gut war meine nummern einfach so ins netz zu stellen.

herzlihen dank noch mal

dodosis

Beitrag von kuschel022 07.01.11 - 17:56 Uhr

Da er eh keine Deutsche richtige Idendität hat, würde ich ihn nie das geteilte Sorgerecht geben und hätte eher bedenken, dass er das Kind mitnimmt!!!
Ich denke, das er ein Grund (SS Frau) gesucht hat, um hier zu bleiben mit einem Sorgerecht!!!

Zur Not soll er es einklagen, da wird er aber schlechte Karten haben!!!

Geb es im nicht!!!!!!!!!!!!!

Mfg

Beitrag von rmwib 07.01.11 - 18:54 Uhr

Mach das bitte auf gar keinen Fall.

Beitrag von babylove05 07.01.11 - 20:05 Uhr

Hallo

Mach das Ja nicht , sicher bist du leider nie vor einer entführung . Im Grunde kann er dein Kind ohne deine Zustimmung nicht mitnehmen , aber wenn er jetz schon für sich Falsche Ausweispapiere hat , will ich nicht wissen wen er so kenntund für sein Kind auch solche papiere machen könnte ...

Pass bloss auf ... und geb aufkenen fall sein volles Sorgerecht ab, und ich würde auch des Kind mit ihm nicht alleine lassen ... ( meine Bekannte hat mal ihr Sohn fast entführt bekommen , daher bin ich ein bisschen vorgebrannt ... es wurde nur durch Polizei und Flughafen verhindert. )

Vorallem wenn du nicht das alleige Sorgerecht hat , kannst du ohne seine zustimmung ihn eigtlich nicht mal im Kiga anmelden , in der schule oder bei grossen wichtigen OPs selber entscheiden , was ja sicher noch schwerer wird wenn er in Nigeria ist ....

Ach und lass dir kein Scheiss einreden , raus darf er aus Deutschland immer , nur rein vieleicht nicht mehr , obwohl das auch nicht stimmt wenn er in der Geburturkunde drin steht , das hat mit dem Sorgerecht nicht zutun ....

Lg Martina

Beitrag von arienne41 07.01.11 - 20:19 Uhr

Hallo

Genauso jemanden wie dich suchte er.
Er will erreichen das er hier bleiben kann mehr nicht.
Dein Freund ist kriminell und du solltest ihn bei der Polizei anzeigen.

Du bist Mitwisserin und könntest dich damit selber strafbar machen, denke ich.

Das würde für Dich dann auch eine Anzeige und gegebenfalls eine Strafe geben. Dazu hättest du dann gleich das Jugendamt auf dem Hals und wenn die meinen dein Kind ist bei dir nicht gut aufgehoben kann es in einer Pflegefamilie landen.

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 17:09 Uhr

ach du scheiße Oo
danke ich erkundige mich am ausländeramt !

Beitrag von hedda.gabler 07.01.11 - 21:20 Uhr

Hallo.

In Kurzform:

- Laß Dir keinen Bären aufbinden von wegen Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis.

- Teile um Himmels Willen das Sorgerecht NICHT ... kann er ja versuchen einzuklagen, was er sicher nicht tun wird und ohne Identität so gut wie unmöglich ist.

- Wie soll das denn seiner Meinung mit Vaterschaftsanerkennung und geteiltem Sorgerecht laufen, wenn er sich beim Jugendamt nicht ordnungsgemäß ausweisen kann?

- Laß bei der Anmeldung beim Standesamt alles frei, was den Kindsvater anbelangt ... dann bekommst DU auch alle Unterlagen (Geburtsurkunde und Geburtsbescheinigungen für Elterngeld, Kindergeld & Co.).

- Gib ihn beim Jugendamt an und richte eine Beistandschaft ein, die kümmern sich um alles weitere: http://www.bmfsfj.de/Publikationen/beistandschaft/root.html

- Trenn Dich von dem Typen

- Zeig ihn an!

Gruß von der Hedda.

Beitrag von dodosis 11.01.11 - 17:12 Uhr

danke dir :)

Beitrag von jimmytheguitar 07.01.11 - 23:16 Uhr

Es gibt kein GETEILTES Sorgerecht! Nur ein GEMEINSAMES!!!

Aber teilt es euch nicht. Nicht so!

Alles gute!

  • 1
  • 2