Veränderte Vagina nach der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von swauly 07.01.11 - 16:26 Uhr

Hab da mal eine Frage!!! Vor 4 Monaten bin ich Mutter eines süßen Jungen geworden, mein 1. Kind.
Es war ne normale Geburt, aber da die Geburt sehr schnell voran ging und die Herztöne des kleinen runter gingen wurde er mit der Zange geholt und ein ziemlich großer Dammschnitt wurde gemacht. Die Naht ist schnell und gut verheilt und zwickt nur noch gelegentlich. Nun habe ich aber im unteren Scheideneingangsbereich, also Richtung Damm, so einen kleinen Zipfel, sieht aus wie ne kleine Bohne oder so. Da mir das komisch vorkam, war ich bei meinem Frauenarzt, der meinte aber sieht alles normal aus, und wusste nicht genau was ich meine. Genau zeigen konnte ich es nicht weil kein Spiegel zu Hand war, aber er hat mich gründlich untersucht und konnte nix feststellen.
Ist also wohl eher ein optisches Problem. Wer kennt das? Wer hat sowas auch? Was kann man machen? Fühl mich so hässlich untenrum.

PS. hab schon überlegt nochma jemand anderen drauf schauen zu lassen!?

Beitrag von sweety1988 07.01.11 - 19:39 Uhr

Kenne sowas ähnliches.

Habe nach der geburt einen riss in der inneren scharmlippe gehabt, die ist jetzt auch sehr deformiert wenn man das so sagen kann.

Machen kann man da wohl nichts, bzw nicht was man nicht selbst zahlt...!

Beitrag von tekelek 07.01.11 - 19:41 Uhr

Hallo !

Bei mir war es ähnlich, ich hatte beim ersten Kind einen Dammriss 2.Grades, der super verheilt ist, es blieb aber etwas überschüssige Haut übrig, die wie ein kleiner Lappen herumhing ...
Komischerweise ist das seit der zweiten Geburt weg #kratz

Liebe Grüße,

Katrin mit Kindern und Sohn Nr.2 (ET -7)

Beitrag von mff 08.01.11 - 10:54 Uhr

Bin auch vor 7Wochen Mama geworden.
Auch ich habe da so etwas bemerkt...bei mir ist es sogar noch größer...
Allerdings erst vor 1 Woche.
Die gestrige Untersuchung bei meiner FÄ ergab aber, dass alles ok ist.
Sie meinte, dass diese Wulst eben durch die Geburt verursacht sei. Da kann man nix machen.

Ich hatte davor schon Panik, dass es eine Schwellung von der Naht sei oder so...

Aber es tut ja bei Dir auch nix weh oder ?

Du wirst es wohl -wie ich auch- hinnehmen müssen.#liebdrueck

Es gibt schlimmeres... Hauptsache den Knirpsen geht es gut! Das ist das wichtigste!!!

LG mff

Beitrag von minnie85 08.01.11 - 12:23 Uhr

Hattest du das evtl vorher schon, denn das hört sich ziemlich nach Hymenalsaum an - und den hat man vorher auch schon.

Beitrag von swauly 08.01.11 - 17:32 Uhr

Also erstmal danke für eure Antworten!!!#winke
Ich glaub nich das das vorher schon da war, und wenn dann wesentlich kleiner oder weiter drinnen. Vielleicht durchs pressen größer und weiter nach vorn gerutscht? Könnte ja sein...
Weh tuts nich und ich hab es ja auch vor ein paar Tagen erst durch Zufall entdeckt als ich mich endlich nochmal gründlich rasieren wollte.
Ich denke man kann mit sowas leben, sieht ja keiner, also nicht wirklich;-)