Durch Sport leichtere Geburt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von himbeerstein 07.01.11 - 17:11 Uhr

Hallo #freu

Ich habe jetzt mehrfach gehört dass Sport in der Schwangerschaft zu einer erheblich leichteren und schnelleren Geburt führt. Wie war das bei euch (denen die schon ein Kind haben) oder gilt das nur für bestimmte Sportarten? Stimmt es überhaupt?
Mein Freund hat ein laufband ins Wohnzimmer gestellt. #aerger

Ist das jetzt für mich sinnvoll??
#danke

Beitrag von pumagirl2010 07.01.11 - 17:13 Uhr

Würde mich nun auch interessieren dann würde ich täglich trainieren#rofl

Beitrag von mauz87 07.01.11 - 17:15 Uhr

Naja halte Ich für ein Gerücht.

Ich denke das es eher auf die Mutter an sich ankommt.

zB eine damalige Bekannte war super faul ;-) und hat Ihr erstes Kind spontan in 30 Min Rekordzeit bekommen.

Also da war garnix mit Sport :-P...


lG




Beitrag von linzerschnitte 07.01.11 - 17:18 Uhr

Dein Beitrag beruhigt mich und mildert mein schlechtes Gewissen! DANKE! #rofl #rofl

Beitrag von pumagirl2010 07.01.11 - 17:20 Uhr

Na dann also kein sport #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl Auch keine zeit zu glaube auch das es ein gerücht ist#winke

Beitrag von himbeerstein 07.01.11 - 17:21 Uhr

Aber im Geburtshaus wird von der Krankenkasse entweder ein Geburtsvorbereitungskurs bezahlt oder Schwangerschaftsgymnastik. Also wenn die Krankenkasse Gymnastik für bezahlungswürdig hält, dann muss da ja was dran sein.. #kratz
#gruebel

Beitrag von linzerschnitte 07.01.11 - 17:24 Uhr

Klar, schaden tuts auf keinen Fall! ;-) Werd nächste Woche auch mit SS-Yoga starten, aber da ich im vorzeitigen MuSchu bin, darf ich ohnehin nicht mehr machen und muss mich schonen... Aber Fitnessstudio oder ähnliches würd ich auch bei "normaler" SS meiden, glaub ich... dazu bin ich einfach zu faul... #schein

Beitrag von himbeerstein 07.01.11 - 17:25 Uhr

Ja faul bin ich auch, aber ich habe halt auch Angst vor der Geburt #schwitz

Da steck ich jetzt echt in der Zwickmühle...
Naja, wenigstens hat er einen Fernseher vor dem Laufband an der Wand angebracht #gruebel

Beitrag von mauz87 08.01.11 - 08:16 Uhr

Sport schadet nie, es sei denn man würde es übertreiben :-P aber dann ist sovieles schlecht.


lG

Beitrag von conny3006 07.01.11 - 17:28 Uhr

...jein, also ich hatte das Glück, das ich keine 4h bei beiden gebraucht habe....

War aber auch 5 Tage die Woche im Fitness Studio, Aerobic, Gerätetraining, Kräftigung, Sauna....Walken auf dem Laufband.
Leider fehlt mir zur Zeit wegen Hausbau die Zeit.

Wenn Du Spaß an Sport hast, warum nicht, es schadet ja nicht.

LG Conny 17+6#winke

Beitrag von anni.k 07.01.11 - 17:35 Uhr

könnte sein, dass es die geburt in dem sinne erleichtert, wenn man sportlich ist, da man dann auch mehr ausdauer hat.

aber es wird auch davon abgeraten, dass wenn man vor der schwangerschaft kaum sport gemacht hat, auf einmal anfängt wie blöd zu trainieren...

ich denke man sollte seine grenzen da kennen und auch einhalten :)

Beitrag von charlet-101 07.01.11 - 18:28 Uhr

kann ich nicht bestättigen, sorry. meine bettnachbarin hatte viel sport während ihrer schwangerschaft getrieben und während der geburt ist die bein und beckenmuskulatur zu "stark" gewesen und sie hatte schwierigkeiten das baby zu entbinden. viell hat sie es auch mit dem sport etwas übertrieben, war ja nun nicht dabei ;-)
wenn man (frau) es nicht übertreibt müsste es ja schon für die "ausdauer" gut sein..

;-):-D:-)

grüssche und #winke#winke

Beitrag von hoernchen123 07.01.11 - 18:46 Uhr

Es kommt wohl auf die Sportart an. Bauchtanz soll sehr gut sein. Das habe ich vor der ersten Schwangerschaft gemacht und da meinte die Trainerin immer "Mädels, Ihr werdet an mich denken, wenn Ihr mal ein Kind bekommt". Ich habe in der ersten Schwangerschaft nur Aquafitness gemacht. Ergebnis: relativ großes Kind, das aber 3 Wochen zu früh kam, daher passte alles, es war eine leichte Geburt. Ob es am Sport lag? Keine Ahnung.

Eine Bekannte von uns hat viel Sport gemacht, darunter auch rudern, was den Beckenboden wohl dermaßen straff gemacht hat, dass ihr Sohn, der eigentlich unterdurchschnittlich klein war, per Saugglocke geholt werden musste...

LG