wunder Popo

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kerstin381 07.01.11 - 17:43 Uhr

Hallo zusammen!

Meine kleine Tochter hat einen ganz wunden Po mit teilweise blutigen Stellen #zitter
Der vierte Eckzahn scheint ihr gerade Beschwerden zu bereiten.
Gerade bekommt ihr Po etwas Frischluft, während der schwarze Tee zieht.

Zu meiner Frage... Muss der Tee eigentlich immer frisch gekocht sein, oder kann man auch über den Tag eine Thermoskanne bereithalten und somit "tagesalten" Tee benutzen? Habt ihr da Erfahrung?
Zum Glück hat sie nicht allzu häufig einen wunden Po, daher habe ich bisher einmal täglich frischen Tee gemacht und eine Anwendung reichte auch. Aber im Augenblick ist es wirklich arg schlimm und ich würde dann mehrmals tupfen.

Lieben Dank für eure Antworten!

VG, Kerstin

Beitrag von miau2 07.01.11 - 17:46 Uhr

Hi,
wieso Thermoskanne? Der muss doch eh abkühlen?

Wir haben den in ein kleines Schälchen gefüllt und neben die Wickelsachen gestellt. Einmal am Tag wurde er frisch gemacht (Und nein, wir haben natürlich nicht erst gewischt, dann wieder reingetunkt...).

Daneben hat uns die Calendula Babycreme von Weleda immer geholfen.

Wo das alles nicht helfen würde wäre bei einem Pilz, im Zweifel sollte das ein KiA unterscheiden (und dann ggfs. die entsprechende salbe verschreiben).

Viele Grüße
miau2

Beitrag von kerstin381 07.01.11 - 18:02 Uhr

Danke! Dann probiere ich das auch einmal. Damit es nicht ganz arg kalt ist, wollte ich ihn in eine Thermoskanne füllen.

Die Calendula Wundcreme habe ich auch, abends mache ich dann noch die Multilind drauf, die ist auch gegen einen Pilz. Sie wurde mir vom KiA empfohlen.

VG, Kerstin

Beitrag von miau2 07.01.11 - 18:07 Uhr

Hi,
steht bei der Multilind drauf, wie oft sie angewendet werden soll? Bei Pilz würde ich mich da genau daran halten (wenn etwas dazu in der Beilage steht), evtl. halt keine andere benutzen in der Zeit.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kerstin381 07.01.11 - 18:54 Uhr

Hey,

der KiA sagt, max 2x täglich. Bestenfalls nach dem Stuhlgang. Abwechselnd mit Wundsalbe bzw. auch Penaten Creme.

VG, Kerstin

Beitrag von woelkchen1 07.01.11 - 21:45 Uhr

Bei uns hilft Heilwolle immer total gut! Besser als alles andere!

Auch jetzt beim 2.Kind war ich wieder extrem beeindruckt, wie ein blutiger Hintern innerhalb eines Tages fast wieder genesen kann!

Und Feuchttücher weglassen, natürlich!

Beitrag von kerstin381 08.01.11 - 14:57 Uhr

Wo kaufst du die Heilwolle? Apotheke oder Reformhaus? #kratz

Legst du sie einfach in die Windel und mehr machst du da nicht?

Heute ist es noch immer nicht besser. Feuchttücher habe ich auch weggelassen. Hanna weint schon, sobald sie den Wickeltisch sieht und sagt mir auch nicht mehr, wenn sie ihr Geschäft erledigt hat... #zitter

Beitrag von woelkchen1 08.01.11 - 15:07 Uhr

Hab ich in der Apo gekauft, kostet auch kaum was! Ja, dünn Heilwolle in die Windel legen- hilft bei uns super gut.

Meine Hebamme sagte mir aber, dass Heilerde genauso gut hilft- und die gibt es überall- auch bei Edeka ect. Ist vielleicht bei älteren Kindern noch besser, denn die Wolle merkt so ein großes Kind und es stört vielleicht!

Beitrag von kerstin381 08.01.11 - 15:45 Uhr

Super Danke!
Dann flitze ich schnell mal los... #winke