Kennt jemand ne günstige Schlafmöglichkeit in Regensburg

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von steph84 07.01.11 - 17:46 Uhr

Kennt jemand ne günstige Schlafmöglichkeit in Regensburg in der Nähe vom Sankt Hedwig Kinderklinik ?

Mein Mann braucht nur nen Schlafplatz in der Nähe wärend mein Sohn operiert wird ca 14 Tage lang.

Danke stephi mit Florian

Beitrag von supermaus72 07.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo Stephi, #winke
ruf doch mal bei Eurer Krankenkasse an, die kann Euch bestimmt weiterhelfen. Oft gibt es bei Kinderkliniken entweder direkt auf dem Gelände oder in der Nähe extra Häuser für Eltern der kleinen Patienten, z.B. die Ronald-McDonald-Häuser. Oder sogar Elternzimmer auf der Station.
Der Vorteil ist, die Kasse nennt Dir Möglichkeiten, die sie dann auch bezahlen.
Viel Erfolg und alles Gute für Deinen Florian
Supermaus

Beitrag von letoline 07.01.11 - 20:27 Uhr

Hallo!

WIe schon meine Vorschreiberin schreibt, Gibt es oft Elternhäuser in der umgebung von Kinderkliniken, bei der essener Uniklinik gibts sogar einmal eine Elterninitiative und einmal das Ronald Mcdonald haus,
Wir Sind wenn wir mal über Nacht in Essen sind imer im Elternhaus der Elterninitiative. Kosten werden übernommen, wenn das Kind stationär aufgenommen wird, aber vorher lieber mal bei der KK nach fragen, weiß ja nicht ob da jede KK das gleich handhabt.

LG daniela

Beitrag von letoline 07.01.11 - 20:32 Uhr

http://www.regensburg.de/rathaus/aktuelles/ansprachen-und-reden/archiv-2009/ob-hans-schaidinger-2009/elternhaus-des-vkkk/9938

also es scheint da was zu geben.

Und keine Ngst ich hab im Elternhaus auch viele getroffen die keine krebskranke kinder hatten sondern wo die Kinder auch andere erkrankungen hatten. Zur not mal die Station anrufen, die Wissen da immer bescheid!
Für mich hatten die Schwestern sogar schon ein Zimmer reserviert, als ich das erste mal in die Klinik musste mit dem kleinen. War aber bei mir nicht über lange sicht geplant sondern alles sehr spontan.

LG daniela

Beitrag von dede33 08.01.11 - 09:35 Uhr

Hallo,

zur Regensburger St. Hedwigs Klinik gehört ein Elternhaus, die Zimmer dort werden über die jeweilige Station vermittelt. Teilweise besteht auch die Möglichkeit direkt auf der Station ein Zimmer für Eltern zu bekommen, was aber nur für kurzzeitige Aufenthalte gemacht wird. Wo die Grenze zwischen kurzzeitig und lang ist, habe ich allerdings noch nicht herausgefunden. Drück euch die Daumen für eure OP.

lg aus Regensburg dede

Beitrag von butterblume1978 09.01.11 - 19:50 Uhr

Hallo, wir haben in Regensburg gewohnt und wir waren mit unserer Tochter auch schon des öfteren in der Hedwigsklinik, sie wurde auch dort schön ein paar mal operiert. Ich war immer mit ihr in einem Zimmer, die haben da extra Liegen für die Eltern. Ich hab mir auch immer ein Einzelzimmer "gebucht", kostet halt mehr und wenns möglich ist, bekommt man auch eins. Ist Gold wert!!! Ansonsten ist nebendran das Schwesternwohnheim, evtl. gibts da ein Zimmer? Frag einfach mal nach.

Alles Gute für die OP,

Butterblume

Beitrag von tinechris 18.01.11 - 18:39 Uhr

Huhu! #winke

Wir bekamen ein "Elternappartement". Ruf einfach mal in der Klinik an, die helfen dir weiter!

#blume