Geburtsstillstand

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pumagirl2010 07.01.11 - 18:20 Uhr

Ich hab mal eine frage bei meiner ersten ss steht im MUKI das ich Geburtsstillstand hatte und beim letzen FA termin sagte er mir das auch und das die kleine mit zange geholt wurde aber soweit ich mich erinnern kann hatte ich nur dammschnitt ohne zange nur halt wehen einleiter und PDA aber warum steht es im geburtsbericht und was heißt Geburtsstillstand???

Beitrag von lali333 07.01.11 - 18:28 Uhr

Hallo#winke

Also bei mir gab's auch einen Geburtsstillstand wegen Missverhältnis. Also mein Becken war anscheinend zu eng und die Wehen haben nix mehr gebracht. Es wurde dann auch ein Kaiserschnitt.

Einfach nochmal fragen?

LG lali333 22.ssw

Beitrag von willow19 07.01.11 - 18:29 Uhr

Vielleicht hast Du es gar nicht mitbekommen, dass mit der Zange nachgeholfen wurde, wegen der PDA. Meine ersten beiden Kinder wurden mit der Saugglocke geholt und das hab ich gemerkt und wie............. Hatte nie ne PDA oder andere Schmerzmittel, da hab ich das gut mit bekommen.
Geburtsstillstand heißt, dass das Baby im Becken stecken bleibt und die Geburt nicht voran geht. Dauert es recht lange, muss oft nachgeholfen werden.

LG

Beitrag von pumagirl2010 07.01.11 - 18:31 Uhr

Ja die haben PDA gemacht weil ich ersten 17 war und 24std in den wehen lag damit es ein wenig verträglicher ist naja denke mal das ich so fertig war das ich nichts mitbekommen habe standen auch 4 hebammen und 3 ärzte da meine kleine 5 wochen zu früh war#winke

Beitrag von willow19 07.01.11 - 18:36 Uhr

Dass kenn ich auch. *gg* Beim 1. Kind hats auch 24 Stunden gedauert, wieviele Leute um mich herum waren, weiß ich gar nicht mehr. Weiß dann auch nur noch, dass mir ein Arzt am Bauch gedrückt hat wie verrückt, dann kam der Dammschnitt und beim Einführen der Saugglocke bin ich leider total gerissen, deshalb hab ich das noch sehr gut im Kopf. Ich hab heute noch dieses Geräusch in den Ohren. *lol* Naja, beim 2. Kind wars leider nicht anders, aber immernoch besser, als beim 3. Kind. *lach* Dennoch bin ich immer noch optimistisch, was meine 4. Geburt betrifft. ;-)

LG

Beitrag von annetteingo 07.01.11 - 20:14 Uhr

Hallo,
machmal verrutschen die in der Zeile, wenn die das am PC anklicken.
Bei meiner Tochter stand z.B. dass sie eine Nabelschnurumschlingung hatte. Als ich meine Beleghebi darauf ansprach, meinte die, das würde nicht stimmen. Eigentlich hätte sie sogar eine sehr kurze Nabelschnur gehabt, bei der sich nichts hätte umwickeln können. Und dann hat sie mir halt erklärt, dass die am PC anklicken, was da drauf stehen soll und manchmal passiert es eben, dass die dabei in der Zeile verrutschen.
Sprech doch deinen FA nochmal darauf an, dass es nicht so war. Ich weiß nicht, wie weit das für die nächste Geburt von Bedeutung ist.

LG Annette + #schrei Nr.4 (14.SSW)