Das muss einfach raus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cisco111 07.01.11 - 18:27 Uhr

Hallo liebe Mamis,

Meine Nachbarin und ich haben uns zufällig im Hausfloor getroffen , Ihre Sohn und meine haben Gleiche alter , beide sitzen in Kinderwagen , dann Kommt eine Ältere Nachbarin ,, die helfen wir immer besonderes mein mann wenn etwas schwer zum tragen ist , mal Sachen aus dem Keller , mal einkaufstütten , also ständig , dann die hat zu erst der Sohn von der Nachbarin begrüsst und lange mit ihm geredet und mit meinem später , als meiner mit ihr gelacht hat , aber dann hat sie ihm nur kurz begrüsst ...,

Die Nachbarin mit dem Sohn ist alleine Erziehende und macht nicht mal die Treppe sauber wenn sie dran ist , und Ihre Familie benehmen sich nicht wenn die bei Ihr sein ,

Ich finde es nicht in Ordnung so was dass mein Sohn zum Schluss begrüsst ist trotz unsere Hilfe , und werdee sie nicht mehr helfen , fühle mich betroffen .

wie würdet ihr reagieren ?
Danke euch .

Beitrag von 5kids. 07.01.11 - 18:30 Uhr

#kratz
Gibt es sonst noch etwas so tragisches bei euch im Haus?
Hört sich ja nach einer mittelprächtigen Katastrophe an!!!
Also da würde ich sofort ausziehen....

Beitrag von jeylie 07.01.11 - 18:55 Uhr

#rofl

Beitrag von gruene-hexe 07.01.11 - 18:31 Uhr

Du übertreibst total!
Wegen so einer Unwichtigkeit sich jetzt auf den Schlips getreten zu fühlen finde ich kindisch.

Schlaf mal ne Nacht drüber, bevor du nun die arme alte Dame für immer aus deinem Leben verbannst nur weil sie deinen Sohn nicht zu erst begrüßt hast.

Beitrag von nanunana79 07.01.11 - 18:31 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt finde ich Deine Reaktion ziemlich unangemessen. Den Kindern ist es sicherlich vollkommen wurscht wer als erstes begrüsst wird. Beim nächsten mal ist es vielleicht schon wieder ganz anders. Es lohnt sich doch eigentlich nicht mal darüber groß nachzudenken.

LG

Beitrag von zuckermaus-91 07.01.11 - 18:32 Uhr

sorry aber ich verstehe dein problem jetzt mal überhaupt nicht???#kratz#gruebel

Beitrag von willow19 07.01.11 - 18:32 Uhr

Hä? Dein Problem verstehe ich nun wirklich nicht. Die Frau war zu beiden nett, meiner Meinung nach, egal wen sie nun zuerst begrüßt hat. Finde, Du übertreibst da sehr stark. Und wegen so einer Kleinigkeit zu sagen, man hilft nicht mehr, finde ich ehrlich gesagt ganz schwach.

LG

Beitrag von cico77 07.01.11 - 18:33 Uhr

hmm, versteh auch grad nicht dein problem ist doch nur deine nachbarin!

Beitrag von seluna 07.01.11 - 18:32 Uhr

Ehrlich gesagt, verstehe ich jetzt das Problem nicht?

Sei nicht böse, aber für mich klingt das fast so als erwartest du eine bevorzugte Behandlung, weil
a. ihr der grau oft helft
b. du nicht alleinerziehend bist
c. du die Treppe saubermachst.


Schon mal überlegt, das die Dame den kleinen einfach "bevorzugt" hat, weil sie weiss das die Mutter alleinerziehend ist?
Sich das ganze vielleicht einfach so ergeben hat?
Das ganze nciht böse gemeint ist?

Ich verstehe die Aufregung nicht, tut mir leid.

Beitrag von esha 07.01.11 - 18:32 Uhr

Hmmm...ich verstehe dein Problem ehrlich gesagt nicht...sie hat ihn begrüßt, man kann doch nicht erwarten, weil man einer älteren Dame hilft, dass sie sich nur um eure Familie schert...auch der Nachbarsjunge ist klein...also ich finde deine Reaktion übertrieben und deshalb nicht mehr zu Helfen sogar unmöglich.
Aber das ist meine Meinung und auch nicht böse gemeint.
LG esha

Beitrag von sophie112 07.01.11 - 18:33 Uhr

Hallo.

Ist das jetzt dein Ernst? Du findest es doof, weil dein Sohn nicht alls 1. gegrüßt wurde? Und jetzt willst du ihr auch Bockigkeit nicht mehr helfen?? Hmm. Ich weiß zwar immer was zu schreiben, aber hier fällt mir nix ein.

Sophie

Beitrag von einfachich77 07.01.11 - 18:33 Uhr

Oh oh, da spielen aber jemandem die Hormone verrückt...

Es gibt doch wahrlich schlimmeres...

Nimm es leicht, war mit Sicherheit keine böse Absicht. Deshalb nicht mehr zu helfen, finde ich persönlich enorm kleinlich. Klingt fast so, als würdest Du für die Hilfe eine Gegenleistung erwarten. Also entweder, man macht sowas gerne oder man lässt es bleiben.

Da kann ich echt nur den Kopf schütteln, wenn ich sowas lese...

Beste Grüße

einfachich77

Beitrag von sweetstarlet 07.01.11 - 18:33 Uhr

#klatsch

Beitrag von london11 07.01.11 - 18:34 Uhr

Tut mir leid aber ich weiß nicht was du sagen willst irgentwie stimmt da was nicht mit deiner Satzstellung oder so. Und das was ich verstanden hab ist ja grauenhaft also bloß weg von dort....;-)

Beitrag von roxy262 07.01.11 - 18:34 Uhr

also erstmal ist der text ziemlich verwirrend geschrieben...

und zweitens kannst du dich glücklich schätzen keine anderen probleme in deinem leben zu haben





#rofl

Beitrag von knackundback 07.01.11 - 18:36 Uhr

Na wenn Du sonst keine Probleme hast..
#augen

Beitrag von zuckermaus-91 07.01.11 - 18:38 Uhr

also wenn das all deine probleme sind können wir gerne tauschen.

also ehrlich mal#klatsch

Beitrag von roxy262 07.01.11 - 18:39 Uhr

#rofl

Beitrag von mama-von-marie 07.01.11 - 18:40 Uhr

Deine 'zig "Hunde-Probleme" will sicher keiner....

Beitrag von zuckermaus-91 07.01.11 - 18:41 Uhr

ne schade... ach im gegensatz zu ihrem problem ist meins ja garnicht redenswert#rofl

Beitrag von roxy262 07.01.11 - 18:42 Uhr

ehrlich gesagt nehmt ihr euch beide nicht viel was die probleme angeht...

Beitrag von zuckermaus-91 07.01.11 - 18:56 Uhr

also entschuldige mal aber da liegen wirklich welten dazwischen. meine hunde werden nie von fremden begrüßt, oder soll ich jetzt hier schreiben das mein großer hund gestern als bestie beschimpft wurde... also bitte

Beitrag von roxy262 07.01.11 - 18:58 Uhr

interessiert mich ehrlich gesagt nicht was deine hunde tun, sorry....

Beitrag von zuckermaus-91 07.01.11 - 19:01 Uhr

dann stell doch nicht erst solch eine behauptung in den raum.... erst nachdenken, dann reden(schreiben)

Beitrag von roxy262 07.01.11 - 19:03 Uhr

???????????????????????????????

wasn für ne behauptung...

ich find deinen hunde mist genauso sinnlos...

das ist meine meinung...


und nur mal so...


wenn du die mutterbänder schon soooooo extrem schmerzhaft findest, wie willst du dann bitte die ss geschweige denn die geburt überleben?


#winke

  • 1
  • 2