Ultraschall beim FA: Zyste

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jennifer.cloney 07.01.11 - 19:01 Uhr

Mein Zyklus außer Rand und Band...#augen

Der FA hat beim Ultraschall eine Zyste mit einem Durchmesser von 3cm festgestellt.
Habe nun ein paar Fragen an Euch.
Wie sind Eure Erfahrung?
Ist die Zyste einfach weggegangen?
Wie? Geplatzt?
Hattet Ihr Schmerzen?

Ich bin weiter in ärztlicher Behandlung. Habe ein Gelblörperpräperat bekommen um meine Mens auszulösen.
Bin am Anfang des Zyklus wieder beim FA um meine Hormone prüfen zu lassen.

LG
Jennifer#blume

Beitrag von vaida3 07.01.11 - 19:22 Uhr

Hallo,

ich hatte schon mehrere Zysten sind jedesmal von selbst geplatzt.

Weh getan hat es nicht; habe nur während der Periode vermehrt

geblutet.;-)

Hoffe ich konnte dir etwas angst nehmen.


LG Vaida#winke


Beitrag von jennifer.cloney 07.01.11 - 19:27 Uhr

Oh ja... hast Du! Im Netz stehen Horrorstories.#schock
Die Frauen berichten von Schmerzen ohne Ende.

Ich hatte aber auch die Vorstellung, dass Zysten nicht unbedingt schlimm sind, dass sie "einfach" weggehen.
Mein Arzt meinte auch, dass die Chancen sehr gut sind, dass sie mir nicht mehr lange Ärger macht.

Haben die Zysten bei Dir denn auch Deinen Zyklus blockiert?

Beitrag von kleinehexe1606 07.01.11 - 20:08 Uhr

Ich hatte auch schon, vor meinen Schwangerschaften und ich hatte die Horrorgeschichten, wahnsinns Schmerzen wußte nicht mehr wie ich sitzen sollte, der Rekord war dann 12 cm, danach eine Not Laparaskopie. Ich hatte insgesamt 4 Laparaskopien in meiner Jugendzeit. Seit meinen Geburten hab ich jetzt meine Ruhe.

Beitrag von katy1210 07.01.11 - 20:06 Uhr

Hallo,

hatte auch schon mal eine. Ist von alleine weggegangen. Hab sie nie gespürt und Ärger mit dem Zyklus hatte ich deswegen auch nicht.

LG Katja

Beitrag von sterni84 07.01.11 - 22:37 Uhr

Hallo!

Bei mir wurde im November eine Zyste am linken Eierstock festgestellt. Ich sollte dann einen Zyklus abwarten.

Als ich im Dezember zur Kontrolle war, stellte meine FA fest, dass ich inzwischen 4 Zysten habe. 3 am linken und 1 am rechten Eierstock. Beschwerden habe ich keine.

Ich hab jetzt 28 Tage lang Duphaston genommen. Habe aber wenig Hoffnung, dass es geholfen hat. Meine letzte Regelblutung war relativ schwach. Mitte Februar muss ich wieder zur Kontrolle. Falls die Zysten dann nicht verschwunden sind, muss ich zur Bauchspiegelung.

LG Lena