Blasenentzündung.....HILFE

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von motte2586 07.01.11 - 19:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Leider hat es mich heute erwischt...Blasenentzündung!Hat jemand von Euch gute Tipps wie ich gleich was dagegen tun kann, bevor es morgen noch viel schlimmer ist?! Möchte keine Medikamente nehmen, denn das wäre jetzt auch total unpassend! Ich hatte vor ca.4 oder 5 Tagen meinen ES, könnte diese blöde Blasenentzündung jetzt auch die Einnistung beeinträchtigen, falls es gefruchtet hat??
Liebe Grüße und #danke






Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/940906/561311

Beitrag von reni-74 07.01.11 - 19:20 Uhr

ganz viel käutertee trinken ein heizkissen ober ein bad hilft bei mir immer gut und aufpassen das du warme füße hast

l.g. reni

Beitrag von lunja 07.01.11 - 19:22 Uhr

Erstmal auf jeden Fall ganz viel trinken! Auch wenn das aufs Klo-Gehen total schmerzt. Ist die Blase erstmal gut gefüllt, lassen die Schmerzen auch etwas nach. Es muss einfach alles gut durchgespült werden.

Es ist mit einer Blasenentzündung aber nicht zu Spaßen!!! Lieber Morgen früh gleich zum Arzt gehen, wenn es durch das viele Trinken nicht gleich besser wird. Da müssen dann nun mal die Medikamente her. Wenn eine richtige Blasenentzündung nicht behandelt wird kann das noch zu viel schlimmerem führen. Ich glaub, weil sich die Entzündung dann ausbreitet, oder so.

Viel Glück, dass es nicht soo schlimm ist!

Beitrag von wartemama 07.01.11 - 19:23 Uhr

Bei mir ging ohne Antibiotika bei einer Blasenentzündung gar nichts - ich würde zum Arzt gehen, nicht, daß das noch auf die Nieren geht.

Ich glaube, wenn es geschnaggelt hat, nimmt das Ei keine Rücksicht auf Deinen Gesundheitszustand. ;-)

Gute Besserung und viel Glück! #klee

LG wartemama

Beitrag von winter10 07.01.11 - 20:26 Uhr

Hallo!
Wenn die Blasenentzündung noch recht dezent ist, dann kannst du Glück haben und das Ganze mit Cranberrysaft (gibt es in der Apotheke oder im Reformhaus) in den Griff bekommen. Das Zeug ist so sauer, dass es sogar den Bakterien in deiner Blase zu sauer ist ;-)
Schmeckt folglich aber furchtar. Verdünnt mit Wasser und einem Schuss Apfelsaft ist es aber zu ertragen.
Der Nieren und Blasentee zum Durchspülen ist sicher auch nicht schlecht. Tötet aber keine Bakterien ab.
Ansonsten kann ich mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen:
Warte nicht zu lang mit dem Arztbesuch, wenn es sich gar nicht bessert.
Viel Glück!!!

Beitrag von booty2001 07.01.11 - 20:40 Uhr

Hey,

viel trinken, am besten Tee, kann auch Nieren und Blasentee sein.

Citrusfrüchte und Säfte meiden.
Kohlensäure vermeiden.
Kein Kaffe, keine Koffeinhaltigen Getränke.

Wärme!
Auf Temp. achten. Bekommst Du Fieber, so kannst Du davon ausgehen, das sich eine Nierenbeckenentzündung anbahnt!

Derzeit solltst Du den Genitalbereich nur mit klarem Wasser spülen, ohne Seife. Die Seife zerstörrt die nötigen zum Schutz dienenden bakterien der Flora und das heißt, Bakterien können noch leichter eindringen!

Gute Besserung!

Beitrag von emmy-30 07.01.11 - 20:54 Uhr

Ooh, ich weiß wie es dir gerade geht. Habe auch gerade ein Blasenentzündung, aber schon seid 3 Tagen. Wird schon langsam besser. Wenn die bis Montag nicht weg ist dann gehe ich zum Arzt. Empfehle dir auch!

Ich trinke ganz viel Kräutertee und Granberrysaft. Aber normalerweise kriege ich die Blasenenzündung nich so leicht weg, endet bei mir auch immer mit Antibiotikaeinnahme. Bin aber zur Zeit auch wie du ca. ES+4 und hoffe das ich diesmal keine brauche.

Ich drücke uns ganz fest die#pro das wir die lästige Krankheit schnell wieder loswerden!!!

Viel #klee:-)

Beitrag von motte2586 07.01.11 - 21:49 Uhr

Bin auch schon die ganze Zeit am Tee und Wasser trinken und dauernt auf dem Klo! #aerger Mein Mann hab ich auch schon losgeschickt zum einkaufen...Cranberrysaft und Blasen/Nieren Tee! Ich muss leider bis 22.00 Uhr arbeiten und morgen leider auch wieder mal! Naja ich hoffe auch einfach mal das ganz schnell wieder weg ist, da ich auch wirklich ungern Medikamente nehmen möchte!

Ich drück uns auch ganz fest die Daumen... *dd* und das wir uns bald freuen können #huepf;-)

Beitrag von engel222 07.01.11 - 21:48 Uhr

Hallo!
Im April 2008 hatte ich auch ne Blasenentzündung mit Harnleiterbefall, dass war der Anfang einer wundervollen Schwangerschaft.
Hab damals Antibiotika bekommen für SS und hab ein gesundes aufgewecktes Kind.

Lg

Beitrag von motte2586 07.01.11 - 21:52 Uhr

Das ist schön, vielleicht hab ich ja diesen Monat auch ganz viel Glück und es ergeht mir genauso! Drück mir die Daumen! Liebe Grüße #winke

Beitrag von pegalie 08.01.11 - 02:19 Uhr

Besorg dir 'Tee von Kirschstengeln,-stielen' aus der Apotheke, wirkt entzündungshemmend ... ansonsten musst du in den sauren Apfel beissen und Antibiotika bekommen.... Meine FÄ sagt immer, solange ich nicht's von der Schwangerschaft weiss, könnte ich dem ungeborenen Kind nicht schaden ....
Nehme zur Zeit auch Antibiotika, da die Natur nicht mehr ausreichte :-( Trotzdem möchte ich sagen, dass deine Bedenken hierzu verständlich sind

Lg und gute Besserung