Wieviel ist angemessen als Spende für die Taufe?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nudelmaus27 07.01.11 - 19:32 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter wird am Sonntag getauft und nun wollte ich schon nen Umschlag mit einem kleinen Dankschreiben und ner Spende in die Sammelbüchsel der Kirche tun.

Wir kennen den Pfarrer schon sehr lang, er hat uns getraut und auch unsere Große vor 4 Jahren getauft (leider weiß ich nicht mehr was wir damals gegeben haben #hicks).

Nunja ansonsten gehen wir öfter auch zur Kindergruppe im Gemeindeahaus, zahlen aber bedingt durch die Steuerklasse meines Mannes und des wenigen Verdienstes derzeit keine Kirchensteuer und den Kirchgeldbescheid ignoriere ich mit Regelmäßigkeit #cool#schein. Wir haben es halt wirklich nicht so dicke #schmoll.

Was meint ihr ist angemessen ohne das es unverschämt rüber kommt? Dachte an 50 Euro obwohl die mir schon wehtun. Achso die Taufe ist im Rahmen des normalen Sonntagsgottesdienstes!

Danke für eure Meinungen,
Nudelmaus

Beitrag von debbie-fee1901 07.01.11 - 20:31 Uhr

Also ganz ehrlcih? Ich würde max. 10 Euro in die Kollekte geben, wenn ihr es nicht so dicke habt ist die Taufe schon teuer genug.
Und auch so mit ins Körbchen. Denn Pfarrer geht es gar nix an was du da reinschmeißt!
Und du hast ja vorher die ganzen Jahre immer Kirchensteuer bezahlt.
Die Kirche nimmt so viel geld von Gläuigen aus aller welt ein. Eintritt in Notre Dame, Sixtinische Kapelle, Donau Dom in Passau, Kölner Dom uvm.

Ich finde das genügt.

LG Debbie

Beitrag von brille09 07.01.11 - 21:42 Uhr

Ah ja, ich hab weder in den Passauer Dom noch in den Kölner Dom noch in Notre Dame Eintritt bezahlt. Gruften, Schatzkammern, etc. sind wieder was anderes, aber in die Kirche selber? Nie!

Beitrag von debbie-fee1901 08.01.11 - 12:32 Uhr

Ich habe letztes Kahr um in Notre Dame zu kommen 5 Euro bezahlen müssen. Jetzt ernsthaft. Und von meiner Familie in Passua weiß ich das man dort auch bezahlen muss.
im Kölner dom muss jeder der dort hochmöchte 1 € bezahlen. Und bei den menschenmassen die da hoch gehen kann man ja sehen was die daran verdienen.

Beitrag von orchidee-81 07.01.11 - 21:21 Uhr

huhu...

die taufe unserer tochter, war ausserhalb des norm. gottesdienstes u wir haben 20 euro gegeben...

als 10 oder höchstens 20 euro... mehr nicht...

alles gute

lg anna #blume