seh ich da zu eng?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von matsel 07.01.11 - 19:51 Uhr

hallo mädels,
ich muß heut mal in bissel lästern.
habe erfahren das eine bekannte vor hat auszugehen. das kind ist grad 4 wochen alt. wird natürlich nicht gestillt und die ganze nacht zu oma gegeben. muß so was sein? ich kanns einfach nicht verstehen. gerade in der anfangszeit und wir reden ja hier nicht von 1-2 stunden, sondern die ganze nacht. ich bin pers. sehr schockiert. gehöre aber eher zu gegenteiligeren frauen, heißt: war seit einem jahr nicht mehr weg, würde zwar mittlerweile gern wieder, aber egal - mein kind ist ja nu auch schon ein jahr alt. keine frage, jeder hat seine persönl. bedürfnisse, auch welche wo man die kleinen einfach nicht mitnehmen kann o möchte. aber 4 wochen nach der geburt schon wieder in die disco zu rennen, also mir fehlen die worte.
sorry fürs#bla

Beitrag von sunshine1176 07.01.11 - 19:54 Uhr

Da sag ich nur: Leben und leben lassen!

Jeder entscheidet für sich, was er macht oder eben nicht! Sie lässt das Kind ja nicht allein zu Hause, es ist gut versorgt, nehme ich mal an!

Beitrag von matsel 07.01.11 - 19:59 Uhr

ganz ehrlich würde ich einen teufel tun, ihr meine emotionen zu diesem thema ins gesicht zu sagen. wenn denn das thema mal aufkommen würde, würde ich maximal sagen, das dies nicht mein fall wäre u das thema wechseln. gut versorgt oder nicht, ich kanns nicht nachvollziehen. und klar: ihr bier - da hast du recht.

Beitrag von sunshine1176 07.01.11 - 20:06 Uhr

@Nudelmaus: Ja, der Satz mit dem Stillen ist mir auch aufgestossen, aber das ist so ein sensibles Thema, das bringt meiner Meinung nach nichts, darüber zu diskutieren!

@matsel: Es verlangt ja auch keiner, dass du dein Kind so früh abgeben musst und Party machen sollst! Wenn sie sich damit wohl fühlt und das Baby dann eine glückliche Mama hat...
Klar kannst du ihr das auch so sagen. Jeder hat seine eigene Meinung.

Ich bin einfach nur der Meinung, dass sich grundsätzlich zuviel in das Leben und die Erziehung der anderen eingemischt wird. Sobald einer mal nicht so handelt wie man selber das macht, ist es direkt schlecht!

Ich möchte auch nicht, dass sich jemand über so äußert! Es ist mein Kind und ich entscheide! Du fändest das bestimmt auch nicht so toll!

P.S.: Ich hätte nach vier Wochen sowas von keine Lust und kein Bedürfnis gehabt wegzugehen und mein Baby so lange abzugeben!

Beitrag von matsel 07.01.11 - 20:09 Uhr

deswegen kotz ich mich ja auch bei euch aus und würde ihr das nicht so ins gesicht sagen u mich einmischen.

Beitrag von koerci 07.01.11 - 19:55 Uhr

Für mich ist sowas auch total unverständlich.
Unsere Kleine ist 18 Monate alt und hat noch nie auswärts geschlafen.
Das wird sie auch erst tun, wenn sie es selbst möchte.

koerCi

Beitrag von nudelmaus27 07.01.11 - 19:58 Uhr

Hallo!

Ganz ehrlich? mich stört total der Satz "wird natürlich nicht gestillt ...."

Soll ich dir was verraten; meine erste Tochter habe ich gestillt und es nur und wirklich nur für sie getan, meine zweite Tochter habe ich von Anfang an per Flasche ernährt und wir fühlen uns alle wohler. Was ich dir sagen möchte, nicht solche Aussagen, denn du weißt garnicht aus welchen Gründen das so ist.

Ansonsten muss ich sagen, ich würde mein Kind mit 4 Wochen nicht über Nacht zu Omi geben um feiern zu gehen. Mir persönlich ging es da noch viel zu schlecht und ehrlich gesagt finde ich wenn man sich für ein Kind entscheidet, kann die Party erstmal paar Wochen oder Monate warten. Auch sehe ich es immer noch so, hat man einen Mann dazu kann der ja mal aufpassen aber zur Oma? Nee!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von matsel 07.01.11 - 20:03 Uhr

ja, klingt blöd meine aussage. wollte nur drauf hinweisen das das kind nicht gestillt wird, da ja erfahrungsgemäß gestillte kinder in dem alter schwerer "abschiebbar" sind, also keine flache nehmen bzw auch die brust schwierigkeiten bekommen könnte, wenn man die ganze nacht nicht stillt.
lg

Beitrag von leboat 07.01.11 - 20:01 Uhr

Hallo,
mich stört auch "wird natürlich nicht gestillt"..was willst du damit sagen?
Neidisch? Weisst du denn,wieso "natürlich nicht gestillt" wird?
Bestimmt bloß,weil die kein bock hat und nur ausgehen will #augen

Beitrag von matsel 07.01.11 - 20:04 Uhr

hallo,
sieh mal meine antwort oben drüber.
und selbst wenn man nicht stillt muß das me trotzdem nicht sein.

Beitrag von tinna81 07.01.11 - 20:11 Uhr

hallo,

ich stille auch nicht und glaub mir, ich lieb mein Kind über alles.
und brauchst noch was zum schimpfen, ich find das nicht - stillen viel praktischer...

lg

Beitrag von amyloona 07.01.11 - 20:28 Uhr

darf ich mal fragen, warum du das nicht-stillen praktischer findest?

Ich stille und sehe da keinen Nachteil für mich oder mein Kind.
BItte meine Nachfrage nicht falsch verstehen, ich verurteile niemanden für sein Handeln. Jedem das Seine. Aber mich würde es einfach mal interessieren, warum du das so empfindest.

Gruß

Beitrag von sternchen-83 07.01.11 - 20:11 Uhr

Für mich wäre das auch nichts gewesen. Zumal ich auch gestillt hab.

Aber ich versteh nicht warum dich das so stört?!?! Lass sie doch.

Lg Sandra

Beitrag von matsel 07.01.11 - 20:18 Uhr

ganz ehrlich: ich war wirklich lange nicht mehr fort und definitiv, da kommt der neid einfach durch. aber emotional, wenn ich meine beiden kinder u eben gerade die kleine angucke - geht das bei mir einfach im moment. ich kanns nicht ohne schlechts gewissen. und es fällt mir schwer das zu akzeptieren das andere eben das mal so nebenbei machen.

Beitrag von lumidi 07.01.11 - 20:11 Uhr

Hallo,

also 4 Wochen nach der Entbindung hatte ich andere Dinge im Kopf. Aber jeder muss es für sich entscheiden. Ich urteile da nicht über andere. Und genau das Gleiche erwarte ich von anderen.

Ich würd auch gerne mit meinem Mann abends in die Sauna fahren und danach ins Bett fallen und mal so richtig ausschlafen. Oder auch mit ner Freundin bis spät in die Nacht weggehen. Traue mich aber nicht die Oma zu fragen, ob der Kleine bei denen übernachten kann. Denke aber auch, dass ich es selbst eine ganze Nacht ohne meinen Süßen nicht aushalten werde.

LG

Lumidi

Beitrag von tragemama 07.01.11 - 20:20 Uhr

Absolut nicht nachvollziehbar für mich.

Beitrag von emilia82 07.01.11 - 20:22 Uhr

Ich mag das auch nicht, und 4 Wochen? Keine Ruhe bis das Kind auf der Welt ist und dann gleich abschieben?
Ich sag immer dann sollen se sich einen Hund holen, den kann man ins Körbchen schicken wenn man Ruhe oder ausgehen will!#cool

Wir waren schon seit der Geburt des 1. am 17. 09. 2008 nicht mehr allein weg, wenn dann mit Kind(er) und um neun heim! Aber wir wollen auch gar nicht weg!Wir wollten Kinder!!!

#winke

Beitrag von brille09 07.01.11 - 21:00 Uhr

Sorry, aber lieber geh ich dann mal allein weg als so frustriert zu enden wie du!

Beitrag von sabrina1980 07.01.11 - 22:23 Uhr

#rofl wirklich#gruebel

Beitrag von hoffnung2011 07.01.11 - 20:23 Uhr

Sorry,
ich finde schon an sich lästern nicht in Ordnung aber gut, das ist noch deine Sache. Sich in bestimmter Weise so abfällig über jemanden zu äußern, ist für mich das letzte.

Das kind wird natürlich nicht gestillt... Ja und ? Meins auch nicht. Macht es sie dann zu einer schlechten Mutter. Nein klar, sie ist nciht so perfekt wie du, wie hochnäßig ist das denn ????

Wow und die ganze Nacht zur Oma gegeben. Na und ? Kann die Oma sich um das Kind nicht so gut kümmern, wie die Mama. Sind wir nicht bischen neidisch ? Tja, die Flaschenmamis haben es gut#rofl

Man kann eine hervoragende Mutter sein und trotzdem ausgehen, weil einem in dem Moment nicht die Decke auf den Kopf fällt. Man sieht auch was anderes und kommt frisch zu eigenem Kind und macht weiter. Tja, wenn du mit einem Jahr noch zuhause rumhockst, ist es ausschließlich DEIN Problem.

Ich frage mich echt allerernstes, ob man nichts besseres zu tun hat, als hier zu lästern. Die Dame trinkt nicht, raucht nicht. Nein, sie erlaubt sich das Leben zu genießen. Wäre nicht mein Fall aber wenn ich die Gelegenheit hätte, dann würde ich 4 Wochen nach Geburt gerne ausgehen...Wahnsinn, bin ich eine schlimme Mutter.#klatsch

Es ist wirklich traurig, dass man das Bedürfnis hat, sowas noch öfffentlich anderen mitteilen zu wollen. Na ja, jedem das Seine, stimmts ?

Beitrag von schnee-weisschen 07.01.11 - 20:44 Uhr

Woher weisst Du, dass "die Dame" weder raucht, noch trinkt?
Bist Du das Orakel von urbia?



P.S.: Hochnäsig schreibt man mit "S", es kommt von "Nase", oder
hast Du ne "Naße"?
Lass mich raten... das war ein Flüchtigkeitsfehler, nicht Dummheit? ;-)

Beitrag von hoffnung2011 07.01.11 - 20:55 Uhr

neee, dumm mag ich sein oder einfach die Tatsache, dass ich 50% faul bin und dazu noch eine Ausländerin aber dafür:
http://www.goethe.de/lrn/prj/pba/bes/gds/deindex.htm
hat es noch gereicht.#rofl

Jaja, wer nicht germanisch ist, sollte ja schweigen. :-p Man wollte uns sowieso umsiedeln. Ural war dafür vorgesehen.

so, wie viele Fehler waren jetzt da #schwitz

Jaaa, stimmts. Sie raucht und trinkt, weil es sonst die Dame natürlich nciht erwähnen würde aber vllt hat sie da Drogen genommen. #winke

Orakel nicht, ich habe schon andere Auszeichungen hier.#klatsch

Kommen wir jetzt zum Thema zurück ?

Beitrag von matsel 07.01.11 - 20:50 Uhr

deswegen läster ich ja bei euch, da kann ich RL niemanden auf den schlips treten:-p

ein gestilltes kind läßt sich in diesem alter oftmal schwieriger fremdbetreuen bzw fremdfüttern als ein flaschenkind. und mit "frischen" stillbusen die ganze nacht im club verbringen, dazu gehört schon ein bissel mut. dies sollte keine flaschenkindfeindliche äußerung werden.

ja, ein bissel neid ist schon dabei. gebe ich auch gerne zu. dennoch gehört ein baby über diesen zeitraum, in diesem alter zu seiner mutter. meine meinung.

och du. die decke fällt mir sicher nicht auf den kopf. aber mit job, haus u 2 kindern unter 4 hält sichs mit der abendlichen motivation einfach in grenzen.
und nein, heute abend hatte ich nichts besseres zu tun, als mir über mein persönliches unverständnis über diese sache einfach luft zu machen.

und ich dachte auch für solche sachen wäre ein forum da#aha

Beitrag von hoffnung2011 07.01.11 - 21:06 Uhr

Grundsätzlich habe ich nichts gegen, es machen einige Worte in deinem Beitrag aus, die es in einem vollkommen anderen Licht erscheinen lassen. Nimm mir es aber bitte nicht übel, ich bin zu müde, um sie rauszusuchen..#schwitz

Was dich ehrt, ist die Ehrlichkeit zumindest, du#liebdrueck

Jo, die ganze Nacht ist schon bischen übertrieben aber ich sehe wieder in einem anderen Licht. Ich hatte eine Schwangerschaft, die einer Hölle ähnelte. Als es dann vorbei war, war meine Mama da und sie bot für eine Nacht meinen Sohn zu nehmen. Ich war so undankbar glücklich. Was uns natürlich unterscheidet, Ich ging sofort schlafen. Dann sind wir glaube ich auch ausgegangen, ob wir essen waren oder gott weiss wo, k.a. Bei uns sind die Momente so extrem selten, dass ich mir vorstellen kann, dass jemand halt anders durchdreht.
Ne sorry und dabei bleibe ich. Das Baby schläft in der Regel, nimmt seine flasche und pennt weiter und eine Oma hat in der Regel genug Erfahrung, um sich angemessen um das Kind zu kümmern, will aber keine Grundsatzdiskussion zu diesem Thema, bitte. Ich freue mich in einem Monat (hoffentlich) zu meinen Eltern fahren zu können und da lasse ich sogar schamlos zwei Kindern da, werde nicht feiern gehen (ist mir fremd) aber Kräfte tanken in Gesprächen mit meinen Freundinnen. Man muss und dies wiederhole ich hier zum X-ten Male nicht nur das Kind sehen aber auch die Mama und für sie ist es extrem wichtig auch rauszukommen. Blättere (es war glaube ich heute oder gestern), wo jemand schreibt ,wie depressiv er ist und im die Decke auf den Kopf fällt..Eine gesunde Mischung macht es und ich habe eine herovrragende Mama.

Jo, klar, das Forum ist dafür da. Uf, wie unperekt man sich wieder fühlt:-p

Beitrag von matsel 07.01.11 - 21:36 Uhr

solche situationen sind völlig anders. als ich krank war, war ich auch froh das meine ma den kleinen genommen hat. aber hier ist ja feiern der "auslöser". mein et - naja - bissel neidisch bin ich ja. ich mach mir hier wegen ner stunde shoppengehen nen kopf und anderen ist es scheinbar alles schnuppe. kräfte tanken ist einfach was anderes, aber wenn man die ganze nacht durch macht - kräftetanken, zum ausgleich?...naja.
aber mir gehts bei der riesenresonanz hier schon viiiel besser.
vg