Johanniskraut, Pille, Eisprung-kompliziert

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von sanne24081 07.01.11 - 20:00 Uhr

So hier kommt mal meine etwas komplizierte Geschichte:

Ich nehm seid längerer Zeit hochdosiert Johanniskraut. Habe immer zusätzlich mit Kondom verhütet.

Jetz hatte ich plötzlich so um den 05.01. einen Eisprung. Weil das Jk die Wirkung der Pille aufhebt? Oder wie soll ich das deuten?

Das Jk ist seid Anfang Januar alle und so haben wir ohne Kondom miteinander geschlafen? Lauf ich jetzt Gefahr einer Schwangerschaft?

Ich hoffe das ist jetzt alles halbwegs verständlich???!!!

Lg Sanne

Beitrag von karra005 07.01.11 - 20:33 Uhr

Du hast erst dann wieder sicheren Schutz wenn du 7 Pillen korrekt eingenommen hast.

Beitrag von engeleye04 07.01.11 - 23:13 Uhr

Hallo.
Also,mir ging es vor vier Jahren ähnlich,und nun sind meine Zwillis fast drei Jahre.Ich wußte allerdings nicht,das JH einfluss auf die Pille hat,und mein FA wußte,das ich das nehmen wollte,und hat mich nicht davor gewarnt(auch meine eigene Dummheit,hätte es ja auch nachlesen müssen).
Aber es ist nicht so,das es immer und bei jeder pille so ist.

LG#winke

Beitrag von zweiunddreissig-32 07.01.11 - 23:52 Uhr

Woher weisst du, dass du einen Eiprung hattest?#kratz
Ja, die JK hebt die Wirkung der Pille auf! Steht auch in der Packungsbeilage.
Die Gefahr ist riesig, falls du wirklich am 5.01. deinen Eisprung hattest.
Testen kannst du aber erst 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr

Beitrag von muttiator 09.01.11 - 11:15 Uhr

Woher weißt du das du einen ES hattest?? #kratz