mein kerl will net

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von rose041989 07.01.11 - 20:13 Uhr

wie überzeuge ich mein kerl zum heiraten der will net aber ich möchte so gern er will höstens nur verloben mehr net

Beitrag von anyca 07.01.11 - 20:19 Uhr

Verlobung ist ein festes Versprechen zu heiraten - wer nicht heiraten will, kann sich also auch nicht verloben.

Heiraten sollte man übrigens einen Mann, keinen Kerl ;-), und überzeugen kann man auch keinen, der nicht will.

Du bist erst 21 laut VK, wie alt ist er denn?

Beitrag von rose041989 07.01.11 - 20:20 Uhr

er ist 22 jahre

Beitrag von ppg 07.01.11 - 20:42 Uhr

Sorry, aber ihr seit beide noch nicht ganz trocken hinter den Ohren - aber heiraten wollen.

Wart mal noch 5 Jährchen, und genieß das Leben bis dahin.

Anfang 20 gehört einem doch die Welt......................

Ute

Beitrag von summi0815 07.01.11 - 21:40 Uhr

*Klugscheisser Modus an* Laut BGB ist ein Verlöbnis kein Eheversprechen!
*Klugscheisser Modus aus* ;-)

Beitrag von anyca 07.01.11 - 21:48 Uhr

Doch, genau das ist es, es kann nur nicht eingeklagt werden, wenn einer es sich anders überlegt.

"Die rechtlichen Verhältnisse des Verlöbnisses sind in Deutschland im ersten Titel des Familienrechts[3], also den §§ 1297–1302 BGB geregelt. Danach handelt es sich bei dem Verlöbnis um einen Vertrag, mit dem sich zwei Personen versprechen, künftig die Ehe miteinander einzugehen, also um ein gegenseitiges Eheversprechen."

Wer sich nicht die Ehe verspricht, ist also auch nicht verlobt!

Beitrag von 19jen82 09.01.11 - 14:39 Uhr

und falls es schon einen kostenaufwand gab für die hochzeit,muss dieser ggf. ersetzt werden wenn die verlobung aufgelöst wird....

Beitrag von dani147 07.01.11 - 21:12 Uhr

Huhu,
also wenn ich in deinem Alter geheiratet hätte, dann wäre ich jetzt schon geschieden... also ich würde sagen, sei froh, dass er nicht will... denn möglicherweise ist es nicht der letzte Mann ;-) Hmmm!!! Und wenn ihr in 5 Jahren noch immer glücklich seid, dann könnt ihr immernoch heiraten.... ich würde nichts überstürzen und vorallem würde ich niemanden überreden!!!

Genießt die Zeit zusammen als Paar... die Hochzeit hat keine Eile!

LG Dani
#herzlich

Beitrag von anyca 07.01.11 - 22:14 Uhr

Ich finde es durchaus normal und richtig, daß man mit 22 noch nicht heiraten will. Jedenfalls waren alle meiner Bekannten, die so jung geheiratet haben, mit 30 schon wieder geschieden ... heiraten könnt ihr auch später noch.

Beitrag von babygirl2010 08.01.11 - 12:57 Uhr

Gebe dir im Prinzip schon recht. Finde auch man sollte nichts überstürzen und schon gar nicht überreden. Aber laut VK ist sie schwanger von ihm daher geht sie natürlich davon aus das es für immer ist mit ihm. (Was natürlich auch ganz anders laufen kann)

Beitrag von anyca 08.01.11 - 14:07 Uhr

Leider hat schwanger sein heutzutage nichts mehr mit "für immer sein" zu tun, und zum Glück gibt es nicht mehr den "Schnell heiraten und das Kind als Siebenmonatskind ausgeben" Zwang.

Mein Bruder und seine Freundin haben z.B. erst geheiratet, nachdem schon das zweite geplante Kind geboren war, das geht ja auch.

Beitrag von babygirl2010 08.01.11 - 14:21 Uhr

Klar, geb ich dir recht. :-) Bin auch froh das es den Zwang nicht mehr gibt.

Mein Schatz und ich haben auch schon eine 10 Monate alte Tochter und werden erst am 6. August diesen Jahres heiraten. :-)

LG

Beitrag von babygirl2010 08.01.11 - 12:55 Uhr

Hallo du.

Ich würde es irgendwie nicht wollen wenn ich meinen Schatz davon "überzeugen" müsste mich zu heiraten... . Da hätt ich gar keine Lust mehr auf ne Hochzeit.

Wenn er es noch nicht möchte, gib ihm doch noch etwas Zeit. Wie lang seid ihr denn zusammen?

Und Verlobung ist übrigens die Vorstufe einer Heirat. ;-)

Lg Janine

Beitrag von sophieswelt 08.01.11 - 15:15 Uhr

Ich würde dich mit deiner Rechtschreibung auch nich heiraten wollen.

#herzlich

Beitrag von babygirl2010 09.01.11 - 19:42 Uhr

Geht`s noch? Nur weil meine Rechtschreibung nicht einwandfrei ist soll mich mein Schatz nich heiraten?? #schock#kratz

Beitrag von sexy-hexe 08.01.11 - 16:16 Uhr

Also ich bin jetzt 22 Jahre und wir heiraten am 19.01.2011.Klar wollte ich unbedingt den Mann heiraten den ich liebe und von den ich ein kind habe ABER ich hätte ihn nie überreden oder überzeugen wollen.
Sprich mit ihm das du eine hochzeit möchtest und nenne ihm deine gründe aber du musst sein willen akzeptieren und bloß nicht anfangen zu nerven (also nicht permanent damit anfangen)!
es gibt auch menschen die niemals heiraten und da hält das auch ohne probleme.also man muss nicht unbedingt heiraten.mein verlobter ist selbst irgendwann gekommen und es ist gut das wir jetzt heiraten!wir haben gesehen das wir auch kriesen überstehen,sehe es doch einfach als probe!
und lasst euch zeit,er muss auch bereit dazu sein sonst scheitert das ganze sehr schnell!!!!!!!!
Warum willst du ihn heiraten???

Beitrag von manavgat 08.01.11 - 17:29 Uhr

Heiraten wird überschätzt!

Gruß

manavgat

Beitrag von 19jen82 09.01.11 - 14:42 Uhr

auch wenn ich dieses jahr selber heirate, gebe ich dir vollkommen recht!

Beitrag von caroline0204 08.01.11 - 17:43 Uhr

also wenn ich wüsste wie man einen mann überzeugt einen zu heiraten, dann hätte ich es schon längst getan. mein freund ist auch total dagegen und meinte wir müssen doch nicht altmodisch sein. wir könnten auch modern in einer "wilden ehe" leben . AAAHHHH!!!

Beitrag von nadja.1304 08.01.11 - 19:30 Uhr

Hm, da hilft alles Drängeln nix. Es kommt oft ganz von allein. Ich bin schwanger und es ist ein geplantes Wunschkind von meinem Verlobten und mir. Trotzdem wollte er noch nicht heiraten, wobei ich das jetzt auch nicht soooo wichtig finde. Die Ehe ist nichts für die Ewigkeit, auch wenns unromatisch klingt. Aber am 1.1. saß er plötzlich mit Tränen in den Augen vor mir und hat mich gefragt. Wäre ich nicht gesessen, wäre ich vor Schreck umgefallen. Hab niemals damit gerechnet. Also lass ihm einfach etwas Zeit! Männer sind manchmal sehr merkwürdig. ;-) Und mal ehrlich, wenn er dich nur heiratet, weil du ihn unter Druck gesetzt hast, würde sich das denn richtig anfühlen?

LG Nadja

Beitrag von krumlfy 10.01.11 - 11:16 Uhr

bin mit meinem Mann zusammen seitdem ich 17 bin und geheiratet haben wir erst nach 10 Jahren. Da war das erste Kind schon da und das zweite steckte schon in meinem Bauch.

Wenn er der richtige ist kannst du auch solange warten bis er auch bereit dazu ist.