Ab wann nicht mehr füttern??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen.83 07.01.11 - 20:28 Uhr

Huhu

ich wollte mal fragen, ab wann eure Kleinen komplett selbst zu Mittag gegessen haben, also wie lange ihr sie füttern musstet??

Lg

Beitrag von tigertatze1205 07.01.11 - 20:32 Uhr

Hallo,

ich kann Dir jetzt nicht mehr genau sagen, ab wann Johanna allein gegessen hat, aber ich kann Dir versichern, dass Dein Kind Dir das ganz deutlich zeigen wird ;-)

Johanna hat sich nicht mehr füttern lassen, sondern wollte unbedingt allein essen und ich meine das ging los, als sie in die Krippe kam. Da war sie in etwa ein Jahr alt.

LG Sabrina

Beitrag von jeanie25 07.01.11 - 20:37 Uhr

Oh ich wünschte mir manchmal das ich sie noch füttern könnte ;-)

Aber das will sie nicht mehr und das zeigt sie ganz deutlich. Sie ist jetzt 16 Monate und mit 14 Monaten hats angefangen.

LG

Beitrag von ephyriel 07.01.11 - 20:38 Uhr

Hallo Sternchen 83!

Bei meinen Kindern war das total unterschiedlich!

Mein Großer (heute 18 Jahre schnucklig ;-)) hat mit ca. 18 Monaten wirklich schön allein gegessen.

Mein Kleiner (heute 16;-) Jahre und auch schnucklig :-p) hat schon mit 13 Monaten alleine gegessen.

Madlen ist jetzt 14,5 Monate (und sooooooowwwwaaaaasssvonnnschnucklig #verliebt) und isst (so wie es momentan aus sieht) noch laaaaaa...nge nicht allein mit Löffel oder Gabel...
Sie isst schön Fingerfood, ja. Also alles was man ihr halt so in die Hand drücken kann, am Stück (Banane, Apfel, Birne, Brot, Breze...) Aber das mit dem Besteck wird noch dauern. Und auch kleine Dinge wie Nudeln, zerteiltes Gemüse o.ä. ist mehr Spielzeug als das sie es sich in den Mund stecken würde...#schmoll

Aber was soll´s, das Essen hat bis her noch jedes (gesunde) Kind früher oder später gelernt! ;-)

LG
Billa#winke

Beitrag von zibbe 07.01.11 - 21:06 Uhr

Hi du,
also bei uns war das ein schleichender Prozess. Mit etwa einem Jahr schnappte Linda sich den Löffel und wuselte damit herum, aber selbst essen klappte noch nicht, also fütterte ich mit einem weiteren Löffel zu. Dann erhöhte sich langsam die Trefferquote, was aber nicht schnell genug satt machte, deshalb hab ich weiterhin noch gefüttert. Immer schön im Wechsel: Eine Gabel sie, eine ich. So nach und nach klappte das Selberschaufeln immer besser, so dass ich jetzt (20 Monate) eigentlich gar nicht mehr fütter. Und wenn es Linda mit der Gabel mal nicht schnell genug geht, dann nimmt sie eh die Finger. ;-)
LG, zibbe

Beitrag von widowwadman 07.01.11 - 23:32 Uhr

Dank BLW haben wir nie gefuettert, sondern die Kleine von Anfang an alleine machen lassen