Wunder Po

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frolleinmelanie 07.01.11 - 20:53 Uhr

Hallo Mami's.

Unser Sohn (10,5 Monate alt) hat häufig nen wunden Po.
Heute ganz besonders. Richtig rot, auch an den Pobacken und pickelig.
Es tut ihm auch beim Wickeln richtig weh :-(.

Was nehmt Ihr dagegen?
Ich habe schon viel probiert, so richtig hilft nix.. Penaten, Weleda, Wundcreme von Bübchen, Heilwolle,Zinksalbe... Vom KI habe ich auch ne Creme gegen Windeldermatitis, hilft auch nicht sooooooooo richtig.

Er bekommt seit ein paar Wochen abends Brot mit Frischkäse (abwechselnd mit Leberwurst), vielleicht verträgt er den Frischkäse nicht.

Ich werd ab morgen mal nen Ernährungsplan erstellen, um vielleicht rauszukriegen, wovon der wunde Po kommen kann.

Oder hat jemand nen Tipp für mich?

LG
frollein

Beitrag von kathyreichs 07.01.11 - 20:57 Uhr

föhnst du den po trocken?
ich nehme schwarzen tee, föhne dann und entweder von weleda die heilsalbe drauf und/oder heilwolle. ab und an auch heilerde (gibts bei dm).
es gibt auch von weleda die calendula-essenz (apotheke).
ansonsten viel luft dran lassen.
aber wenns ihm richtig weh tut, würde ich zum arzt gehen

Beitrag von mausi2309 07.01.11 - 20:59 Uhr

ich nehme weiche Zinkpaste aus der Apotheke,wirkt super

Beitrag von kathyreichs 07.01.11 - 21:01 Uhr

meine hebi sagte, mit zinksalbe solle ich vorsichtig sein, weil die vom körper aufgenommen wird. also nur im notfall verwenden

Beitrag von frolleinmelanie 07.01.11 - 21:02 Uhr

Ne, habe ihm den Po noch nicht trocken geföhnt. Aber schon davon gehört, auch vom Rotlicht. Hab nur Angst, daß er dann lospinkelt #zitter. Nicht ganz ungefährlich!
Wo finde ich denn die Heilerde beim DM?
Der KIA hat mir nur die Salbe gegen Windeldermatitis gegeben :-(.
Vielleicht gehe ich Mo aber nochmal hin, wenns nicht besser wird.

Beitrag von lady-emma 07.01.11 - 21:09 Uhr

Ich halte immer die Hand drüber dann kann ja nichts passieren.

Beitrag von baghan 07.01.11 - 21:00 Uhr

hey du...ich hab mir multilind salbe in der apotheke geholt-super zeug...hilft gegen alles..ich mach es auf den po der zwillis am nächsten tag alles weg...kannst evtl. auch auf rezept vom KA bekommen...is auch für babys-keine sorge-aber das zeug echt HAMMER
grüßle

Beitrag von frolleinmelanie 07.01.11 - 21:04 Uhr

Danke, die kenne ich noch nicht.
Hole ich die morgen mal.
#danke

Beitrag von vanta 07.01.11 - 21:02 Uhr

Bepanthen Wund und Heilsalbe hat bei uns immer geholfen. Oefter mal den Popo unbedeckt lassen, dass Luft an die Haut kommt (machst du sicherlich schon) und vielleicht noch haeufiger als sonst die Windel wechseln (machst du bestimmt auch schon#kratz)
Na ja ansonsten hat halt Bepanthen wunder geholfen.
LG

Beitrag von brille09 07.01.11 - 21:33 Uhr

Bei uns hilft nur die Hametum-Salbe, die dafür ratz-fatz. Es könnte auch sein, dass es eine Sor-Erkrankung ist, die im Mund nicht richtig rauskam und sich nur unten auswirkt.

Ich hatte in dem Alter übrigens das gleiche und mir wurden daraufhin die Windeln abgewöhnt. Da Sommer war, ging das recht leicht. Achte aber zumindest drauf, dass er sowenig wie irgend möglich groß rein macht. Mach die Windel zu den "verdächtigen ZEiten" oder wenn er "drückt" lieber auf - ich würd ihn dann auf den Topf setzen, aber du kannst ihn einfach auch auf die offene Windel kacken lassen. Versuch auch, die Ernährung so zu gestalten, dass er möglichst nicht zu festen, v.a. aber auch nicht zu flüssigen Stuhlgang hat (Bananen wirken Wunder!). Möglich wär auch noch, ne andere Windelmarke auszuprobieren. Dass man brutal oft wickelt, versteht sich bei sowas wahrscheinlich eh von selber. Naja, und halt wirklich so viel wie nur möglich Luft ran lassen. Ich leg meinen immer ne Stunde am Tag oder so auf diese Einweg-Wickelunterlagen. Das liebt er und er kann sich dabei auch viel besser bewegen. Klar, mit 10,5 Monaten wirst du ihn nimmer auf der Unterlage halten (obwohl, vielleicht, wenn er schon müde ist?). Aber wenn mal das "kleine Geschäft" auf Fliesen geht (z.B. im Bad) wärs auch nicht sooo schlimm, oder?