Wie schläft Kind alleine ein??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engel7.3 07.01.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

wir haben eigentlich schon immer das Problem, das wir unseren Krümel ( 2 Jahre) nicht wach ins Bett legen können. Wir müssen immer mit ihm Zimmer bleiben, bis erschläft, schon als Baby war das häufig so.

Nun kommt seit ein par Monaten noch dazu, das er bei uns im Bett schläft.
Es ist nun also so, das ich mich JEDEN Abend ab 20 Uhr mit ihm ins Bett legen muß, bis er schlät. Bis auf heute, da hat er ab 21.10 Uhr geschlafen, dauert es meist bis 21.30 Uhr. D.h. ich liege jeden Abend von 20-21.30 Uhr im Bett. STehe dann wieder auf, um noch mal 1 Stunde des Tages für mich bzw. meinen Partner zu haben.

Wir haben schon so viel probiert, das Louis mal alleine einschläft, aber er schreit um sein Leben, wenn ich den Raum verlasse, wenn er wach ist.

Habt Ihr ne Idee, wie ich ihn Stück für Stück
1. wieder an SEIN BETT gewöhne ( in dem er Mittags übrigends schläft) und 2. nicht immer 1 1/2 Stunden neben ihm liegen muß ?!?!?!

DANKE für Eure Anregungen und Erfahrungen.

engel

Beitrag von munirah 07.01.11 - 21:33 Uhr

wie schläft er denn mittags ein???

Unsere Kleine darf sich mittags selbst den Schlafplatz aussuchen (Bett, Matratze, Kuscheldecke,... im Zimmer) und schläft über dem Spielen ein.

Abends haben wir die Bedingung, dass sie im Bett bleibt. Aber sie darf sich zusätzlich zu ihren zwei Lieblingspuppen noch immer ein Buch oder Spielzeug mitnehmen. Wir sehen uns am Ende unseres Abendrituals immer noch 2-3 Seiten im buch an, sagen "Gute Nacht", uns sie darf weiter blättern oder spielen. Ich muss das Buch nur wegnehmen und an die Seite legen, wenn sie eingeschlafen ist!

Wenn das absolut nicht geht, darf sie ganz selten auch mal noch ihre Lieblingsmusik von Kassette hören.

Beitrag von engel7.3 07.01.11 - 21:36 Uhr

Auch mittags muß ich am Bett sitzen, bis er schläft. 30 - 60 min.

Ich habe auch alles probiert, Buch angucken, CD hören, Kuscheltiere, Kuscheldecke etc. Gitterstäbe sind raus, er kann also jederzeit ins Wohnzimmer kommen. Hilft alles nichts, er brüllt und brüllt und brüllt.......
Und das seit vielen vielen Monaten. Keine Chance.
Habe auch schon gewartet, bis er hunde müde ist, es war ca. 22.30 Uhr als ich ihn hingelegt habe, selbst da durfte ich den Raum nicht verlassen, er hat geschrien, gekreischt, gezittert!!

Es ist auch egal wann ich ihn hinlege, ob 19.30 Uhr oder 22 Uhr, es ist IMMER das Selbe.

Beitrag von munirah 07.01.11 - 21:51 Uhr

was machst du denn in der Zeit, wo du dabei sitzt?

Ich hätte das nie machen können, weil die drei Kinder einen kleinen Altersunterschied haben... rechne mal die Zeiten zusammen! Aber wenn ich unruhig werde, weil ich noch so viel zu erledigen habe, dann macht es die Kinder auch wuschig. Einer der beiden Großen hat mich abends auch schon mal rausgeschmissen: "Geh endlich, Mama! Ich will alleine einschlafen!" Das ist der Lohn dafür, dass man das allein einschlafen laaaaaange geübt hat ;-)

Beitrag von engel7.3 07.01.11 - 21:54 Uhr

Was ich mache???

Na ich liege daneben, lese erst ne Geschichte oder wir hören CD, mal so mal so, dann nach ca. 10-15 min Licht aus und entweder Stille oder weiter CD und habe ihn im Arm.
Wir kuscheln also.
Und das 1 1/2 Stunden , bin danach völlig geredert.

Nö, ich habe keinen Druck, mein Haushalt ist dann erledigt, möchte nur einfach gerne mal ein Buch lesen oder mit meinem Partner kuscheln.

Beitrag von hellokittyfan-07 07.01.11 - 22:17 Uhr

das kenn ichnur zu gut. weiß garnicht mehr so recht wanns dann genau aufgehört hat aber meine kleine ist jetzt genauso #schein ich versuch aber immer wieder das zimmer zu verlassen und lass die tür auf. ach geholfen hat bei meiner tochter auch die spieluhr von fisher price die oben an die decke so motive leuchtet. und sie hat in unserem bett geschlafen da lag ich dann auch immer danebenewig lange.

Beitrag von munirah 07.01.11 - 22:18 Uhr

was ich vergaß zu erwähnen: das Licht (schwaches Licht, gerade hell genug, um Bilder im Buch erahnen zu können) ist an, bis die Kleine schläft! Ich mache es erst aus, wenn ich ins bett gehe. Wenn sie dann (noch) nicht schläft, gibt es ein Riesengebrüll. In dem Fall lasse ich es auch an, und mache es später in der Nacht aus, wenn ich zufällig mal wach bin.

Beitrag von teufelchen1978 07.01.11 - 22:47 Uhr

Hallo,

also wie Du ihn an sein Bett gewöhnen kannst, keine Ahnung....
Meiner ist 2,5 Jahre alt und schläft auch noch bei uns. Begleite ihn auch noch in den Schlaf, dauert allerdings höchstens 10 Minuten. Aber auch erst, seitdem er keinen Mittagsschlaf mehr macht.

Evt. braucht deiner auch keinen mehr. Wenn du ihn 1,5 Std. in den Schlaf begleiten musst, wird er wohl um 20:00 kaum müde genug sein.
Versuch es doch einfach mal.

Lg Tine