Impfen oder nicht impfen? Bitte mitmachen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elli-pirelli1704 07.01.11 - 21:57 Uhr

http://www.impfschaden.info/de/impfungen-allgemein/gesundheitszustand-ungeimpfte.html

LG eine ungeimpfte

Beitrag von bluemotion 07.01.11 - 21:58 Uhr

Hab den Link nicht gelesen....will ich auch ehrlich gesagt gar nicht.

Aber das wird doch wieder so ein Fass ohne Boden#augen

LG

P.S.: Muß doch nun jeder für sich entscheiden!

Beitrag von sabrina1980 07.01.11 - 22:07 Uhr

#pro

Beitrag von knorpelkirsche8 07.01.11 - 22:04 Uhr

Hallo,
mein Sohn soll alle Impfungen bekommen. Ich habe damals auch alle Impfungen erhalten, die möglich waren und es hat mir nicht geschadet. Ich finde, mit solchen Informationen werden Eltern nur verrückt gemacht. Wir können froh sein, dass es heutzutage Impfstoffe gegen diverse Krankheiten gibt. Wie schlimm wären die Auswirkungen, wenn es nicht so wäre?!
LG
kn.

Beitrag von nieslchen 07.01.11 - 22:18 Uhr

richtig... 100%ig meine meinung... püppi bekommt auch alle impfungen!

Beitrag von sabrina1980 07.01.11 - 22:11 Uhr

#sonne

Was soll das werden wenn es fertig ist#kratz

lg
Sabrina

Beitrag von bluemotion 07.01.11 - 22:14 Uhr

#rofl#rofl#rofl

#nanana

#rofl

#schein

Beitrag von sabrina1980 07.01.11 - 22:33 Uhr

HÄ???#kratz

Warum#rofl...lachst du mich an oder aus#nanana

Beitrag von bluemotion 08.01.11 - 08:07 Uhr

An...an...


Fand deine Ausage irgendwie passend!

Beitrag von sabrina1980 08.01.11 - 10:48 Uhr

#schwitz

Guten Morgen#tasse

Ja,oder:-)....was möchte sie denn nun mit ihren eingestellten Link erreichen?
Bei diesem Thema kommt man nie auf einen Nenner....wie du ja schon geschrieben hast....Fass ohne Boden.

lg
Sabrina

Beitrag von prinzesschen29 07.01.11 - 22:14 Uhr

Keine Ahnung, wozu das gut sein soll, aber unser kleiner wird geimpft. Wenn die Impfschäden so groß und verbreitet wären, dann gäbe es doch wohl keine Impfstoffe, oder?

Außerdem muß das jeder selbst entscheiden.

Lg Annika

Beitrag von abbymaus 07.01.11 - 22:35 Uhr

Was glaubst Du wohl, warum es nach wie vor Süßigkeiten, Alkohol und Tabakwaren zu kaufen gibt, obwohl diese NACHWEISLICH gesundheitsschädigend sind? Weil sich die Industrie ein goldenes Näschen dran verdient. Warum sollte das mit Impfstoffen anders sein?!

Ich empfehle JEDEM das Buch Impfen Pro und Kontra von Martin Hirte, um sich selbst UMFASSEND ein Bild über die Vor- UND Nachteile von den jeweiligen Impfungen zu machen.

Beitrag von polarsternchen 07.01.11 - 23:04 Uhr

....da hast Du mal was Wahres gesagt! Habe übrigens an der Umfrage teilgenommen und konnte wirklich ALLES mit NEIN beantworten....und das nach 22 Monaten#huepf!

Beitrag von blockhusebaby09 08.01.11 - 11:15 Uhr

Toller und vor allen kompetenter Vergleich.
Aber was Anderes erwarte ich auch nicht von Lesern der Hirtebibel.
Also mein Arzt empfiehlt oder verschreibt weder Alkohol,Tabak oder
Süßkram.#kratz
Impfungen dagegen schon.:-p
Da würde er warscheinlich auch Ärger von der Kasse bekommen.#rofl
Ja ich weiß ,Hirte und co sind schlauer und wissen mehr als der Rest der Welt.#augen
Die haben den Durchblick und sind hinter die bösen Verschwörungen und
Machenschaften der Pharmaindustie,der STIKO,RKI,Bundesärztekammer und der WHO gekommen.#augen
Nur komisch das Der sich schon selbst revidieren mussten.#klatsch
http://www.saez.ch/pdf/2005/2005-25/2005-25-777.PDF
Na ja,Jeder soll glauben was und wen er will.;-)
Wenn es um die Gesundheit meiner Kinder geht, verlass ich mich lieber auf die Experten ,welche die besseren Erfolge voweisen können.

Liebe Grüße

Beitrag von angelbabe1610 07.01.11 - 22:32 Uhr

Ich finde es unverantwortlich, nicht zu impfen. Impfschäden tretenbei weitem nicht so oft auf wie schwere Kompliaktionen bei den zu impfenden Krankheiten. Ich kenne ein Kind, das nicht geimpft wurde, es bekam Masern. Das Virus setzte sich in derHirnrinde fest und dasKind ist heute schwerst behindert.

Beitrag von ronja001 07.01.11 - 22:39 Uhr

Also meine Kinder bekommen alle Impfungen.

Bei einer Impfung geht es ja auch nicht nur darum geschützt zu sein sondern auch ein massenhaftes Ausbreiten diverser Krankheiten zu vermeiden! Was meinst du warum viele Krankheiten hier nicht mehr vorkommen? Weil der größte Teil der Menschen geeimpft ist...Was wäre nur wenns keinerlei Impfstoffe gäbe? Dann würden hier noch viel mehr tödlich verlaufende Krankheiten kursieren und meist sinds ja auch noch Kinderkrankheiten und jeder weiss ja dass Kinder die mitunter grössten " Erregerverbreiter" sind. (bitte nicht falsch verstehen!) Allein durch den nahen Kontakt zu anderen Kindern in Kiga oder Schule, oder weil die Finger eben doch mal in den Mund gesteckt werden...

Und ich habe meine Kinder dieses Jahr sogar gegen die Grippe impfen lassen! #schock mich und meinen Mann natürlich auch!

VG

Jeder muss es für sich wissen

Beitrag von wonderful-mom 07.01.11 - 22:54 Uhr

ob du ungeimpft bist oder nicht.. is mir relativ egal!

dir sollte nur bewusst sein, dass eine impfreaktion, WENN es denn eine gibt, bei weitem weniger schlimm ist.. als eine dieser krankheiten!

ich finde es schlichtweg verantwortungslos!

lg

Beitrag von lillyfee0381 07.01.11 - 23:02 Uhr

Das kann ich nur so unterschreiben!!!#pro

Beitrag von hebigabi 08.01.11 - 16:54 Uhr

Dann hast du noch keinen Impfschaden erlebt- aber ich - und seitdem hat sich meine Perspektive verschoben.

Ich bin KEIN Impfgegner, nur so früh wie heute geimpft wird würde ich es MEINEM Kind nicht mehr antun.

MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG!

LG

Gabi

Beitrag von xyz74 07.01.11 - 23:15 Uhr

3fach impfung.
mehr brauchen wir nicht

Beitrag von laboe 08.01.11 - 22:20 Uhr

Hallo!
Meinst du die Polio-Diphterie-Tetanus?
Unsere KiÄ meinte, die gibts nicht mehr so wie früher mal. (ICh wurde auch so geimpft) Man kann nur 5- oder 6fach impfen lassen.

Wie hast du denn das geschafft??

Laboe

Beitrag von zweiunddreissig-32 07.01.11 - 23:34 Uhr

Tja.. schon wieder diese Diskussionen
Ich wundere mich immer über die Argumente der Impfgegner. Manche absolut grundlos und hingezogen.
Für mich gibt es klares "Ja" zum Impfen, trotz viel Lesen.
Es kann sein, dass manche Krankheiten wegen Impfungen ausgerottet wurden etc. Aber lebt ihr denn in totaler Isolation? Ist euch der Begriff Globalisierung bekannt? Nicht umsonst haben sich SARS und Schweinegrippe so schnell verbreitet.
Ich wohne nahe München. Und ihr könnt ja klar vorstellen, wie viele Leute (Asylbewerber inklusive) hier tummeln, aus vielen vielen Ländern, wo die Krankheiten, die hier als ausgerottet gelten, total Gang und Gäbe sind. Die können vieles schleppen mit herüber schleppen!
Es wäre mir zu gefährlich, mein Kind ohne Impfschutz solchen gefahren auszusetzen. Klar, kann ich meinen Sohn nicht von allen Krankheiten schützen, aber zumindest gegen die meisten.

Von Impfschäden, ehrlich, habe ich noch nie gehört. Wäre es mit den modernen Impfstoffen der Fall, stünde es schon längst in allen Medien#winke

Beitrag von haseundmaus 07.01.11 - 23:59 Uhr

Wer will sowas denn hier noch sehen? #augen #gaehn

Beitrag von blockhusebaby09 08.01.11 - 08:51 Uhr

Ach ,jetzt weiß ich wenigstens wie die Impfgegnerseiten zu ihren tollen Studien kommen.#aha
Sie starten einfach ein Umfrage im WWW.#augen
So einfach und vor allen billig geht das.#rofl
Wo zu da noch jahrelange,aufwändige und teure wissenschaftliche Forschung.;-)

Beitrag von schullek 08.01.11 - 11:36 Uhr

wenigetens haben sie nichts zu verkaufen, für das es sich lohnt studien in auftrag zu geben, die dann am ende nicht oder nur teils verööffentlicht werden.;-)

  • 1
  • 2