auch ne Frage zu Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von specki1009 07.01.11 - 22:17 Uhr

Hallo,
wir haben uns folgendes überlegt und ich wüßte gern ob das so geht.

Das erste Lebensjahr bleibe ich komplett zu Hause und beziehe da auch das Erziehungsgeld in voller Höhe nach dem Mutterschutz (10 Monate).

Das zweite Jahr mache ich auch Elternzeit aber gehe 30 h arbeiten und beziehe kein Erziehungsgeld weil ich das ja in voller Höhe im ersten Jahr bezogen habe.

Mein Freund macht nach dem ersten Geburtstag - also im 13. und 14. Lebensmonat seine Elternzeit mit Erziehungsgeld und bleibt die beiden Monate komplett zu Hause. Danach geht er wieder voll arbeiten?

Meint ihr das geht so? Hat es jemand so gemacht?
Ich könnt das zweite Jahr auch wieder in Teilzeit anfangen aber habe gehört es ist besser man macht Elternzeit da man da auch Rentenansprüche in voller Höhe behält.

Liebe Grüße

Carolin

Beitrag von carrie0306 07.01.11 - 22:40 Uhr

Hallo,
denke schon dass das geht.Wie das mit den Rentenansprüchen ist weiß ich nicht aber das mit der Elternzeitaufteilung wird gehen.
LG Carrie

Beitrag von susannea 08.01.11 - 00:03 Uhr

DAs geht so, wenn du Erziehungsgeld, was es nciht mehr gitb, durch Elterngeld ersetzt.

Die Rentenansprüche behältst du so.
Nur in den beiden Monaten, wo ihr beide in Elternzeit seid, müsst ihr gucken, wie ihr das macht.

Beitrag von specki1009 08.01.11 - 07:47 Uhr

da wollt ich wieder im Job mit 30h arbeiten und mein Freund komplett zu Hause - er gewöhnt dann Zwergi in Kiga ein und hält mir den Rcüken frei damit ich in den zwei Monaten wieder gut auf Arbeit rein komme :-)

Ich denke da ich dann kein Elterngeld mehr bekomme müßte die Rechnung aufgehen dass er dann in den zwei Monaten die 65% bezieht.


Beitrag von susannea 08.01.11 - 08:26 Uhr

MIt dem Elterngeld ist wie gesagt klar.
Nur Rentenansprüche hat in dem Moment nur einer für die Eltenrziet. Dernn auch wenn du 30h in Eltzernziet arbeitest wird noch mal das durchschnittliche Einkommen wie eine Einzahlung bei der Rente mit eingerechnet. Das kann aber natürlich nur einer gleichzeitig bekommen.


Also entweder du, währned du in den zwei Monaten 30h arbeitest und in Elternzeit bist oder er der ganz in Elternzeit ist.

Davor und danach ist ja klar, dass du die Rentenansprüche bekommst wenn nur die in Elternzeit bist!

Beitrag von specki1009 08.01.11 - 20:57 Uhr

Ah ok, jetzt habe ich es verstanden. Ich denke für die zwei Monate findet sich ne Lösung. Mir kommt es nur entspannter vor wenn ich in Elternzeit bleibe und 30h mache als wenn ich gleich Teilzeit wieder einsteige. Weiß nicht warum...

Liebe Grüße und danke nochmal für deine Antwort

Carolin

Beitrag von susannea 08.01.11 - 23:25 Uhr

Da ist nicht ganz unwesentlich der Kündigungsschutz ;)