Terror! Ich weiss nicht weiter...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ronja001 07.01.11 - 22:21 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Meine 2 1/2 jährige Tochter hat echt super geschlafen. Hat. Man konnte sie in ihr Bett bringen und die Türen schließen ohne Theater und sie schlief sogar durch und falls sie doch mal wach wurde bin ich oder mein Mann hin und beruhigte sie und sie schlief wunderbar weiter...Sie teilt sich ein Zimmer mit ihrer Schwester(5), ist also auch nicht alleine im Zimmer.

Plötzlich von einem Tag auf den anderen fings an, dass sie kurz nachdem wir sie ins Bett brachten schrie wie an Spiess. Manchmal schläft sie auch erst und nach 2-3 Studen fängts dann an! Richtig schlimm. Dann hin, um sie zu beruhigen, kurz Ruhe dann weiteres Geschreie. Richtig hysterisch wird sie dann. So geht das den ganzen Abend. Irgendwann nachts hat man dann einfach genug und holt sie ins Elternbett, da schläft sie natürlich super...aber ich stille unsre Kleinste (9Monate) noch und nachts hängt sie oft Stunden an der Brust, so dass wir zu viert im Bett liegen. Ich hab schon dermaßen Rückenschmerzen u. mein Mann auch (hats eh mit den Knochen)! Aber ich finde einfach auch keinen Grund warum sie das plötzlich macht...Sie ist ja nicht allein im Zimmer, eine Kassette läuft, die Tür bleibt ein Stück offen, ein
Nachtlicht ist in der Steckdose...
Letzte Zeit ist es zwischendurch so schlimm dass mein Mann und ich uns dann auch noch deswegen zoffen, weil er sagt dass sie halt schreien soll und unsre Große sich solang in unser Bett legen soll etc. oder er dann auch mallauter wird und ich damit nicht einverstanden bin.
Mir grauts letzte Zeit vor den Abenden, die sonst immer so schön zum Entspannen waren:-( Jetz ist von einer "Paarbeziehung" gar nichts mehr vorhanden.#wolke
Ich dachte ja erst daß es nur mal so ein paar Tage anhält aber ein Ende ist irgendwie noch lang nicht in Sicht.#heul

Ich weiss einfach nicht weiter. Es kommt vielleicht jetzt hier nicht so schlimm rüber, aber es ist horror, kann das nur nicht so in Worte fassen.

Habt ihr vielleicht Tips oder ähnliches erlebt?

LG
Ela mit Niklas#verliebt Emily#verliebt Jonas#verliebt Thalea#verliebt (die
endlich nach ihrem Theater mal schläft, fragt sich nur wie lange)u.Nele #verliebt

Beitrag von diana1101 07.01.11 - 22:32 Uhr

Hi Ela,

ich weiss man kann es nicht alles damit erklären.. aber können es die letzten 4 Backenzähne sein, die jetzt durchkommen?

Meine Tochter ist zwar noch nicht so alt.. aber sie hat nie diese typischen Zahnungsbeschwerden gehabt.. sie hat nie gesabbert oder auf Dingen drauf rum gekaut.
Das einzige was Johanna hat sind rote Backen und ein rotes Kinn und die Nächte sind der Horror..

LG Diana & Johanna - knapp 20 Monate - die zum Glück zur Zeit nicht mehr zahnt!#verliebt

Beitrag von gaia1976 07.01.11 - 22:33 Uhr

Hallo!

Vielleicht ist sie irritiert über den neuen Familienzuwachs?

Als unser 3. Kind geboren wurde, haben wir drei Monate zu fünft in einem Bett geschlafen - Doppelbett mit angestelltem Gitterbett und Babybalkon, dann sind die beiden Großen "ausgezogen", ins Kinderzimmer.
Vielleicht braucht sie Eure Nähe, und wenn Du genügend Schlafplatz schaffst, könnt ihr alle entspannt schlafen.
Unser baby liegt nun im Gitterbett, direkt an meiner Seite und unsere Mittlere kommt fast jede Nacht, sie liegt dann in der Mitte. Muss dazu sagen, mein Mann arbeitet weit weg und schläft meist in Hotels, sodass ein Platz eh frei ist. Aber auch sonst klappt es gut.
Irgendwann geht sie dann wieder von allein :-)

Und Paarbeziehung muss ja nicht (nur) im Bett stattfinden!


Alles Liebe
Gaia

Beitrag von blumella 07.01.11 - 22:53 Uhr

Einen Tipp habe ich leider nicht, aber ich kann mitfühlen.

Unsere Motte hat im Moment auch einen eher bescheidenen Schlaf, wir haben bisher keine Ursache finden können und hoffen einfach, dass es bald wieder vorbei ist.

Allerdings machen wir es so, dass Motte in ihrem Bett bleibt und dann halt einer von uns beiden mit seiner Matratze vor ihr Bett wandert.
So bekommen wir alle Schlaf und jeder hat seine Matratze für sich.