Ich brauche mal bitte Rat und Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tartaruga81 07.01.11 - 22:28 Uhr

hallo Ihr lieben,

ich habe da ein Problem. Ich bin mit meinem Partner, oder besser gesagt, mit dem Vater meines 2. Kindes seid gut drei Jahren zusammen. Seit knapp drei Monaten sind wir nur Eltern eines kleinen süßen Wurm....und da liegt auch mein Problem....

Unsere Beziehung ist echt sch... wir leben mehr oder weniger mehr getrennt als zusammen. (viel Streit und Kummer wegen Lapalien) Ich schaffe es irgendwie nicht von ihm loszukommen. wobei ich nicht weiß ob ich ihn noch liebe oder einfach nur Angst vorm allein sein habe...

Soweit so schlecht...nur haben wir beide das Sorgerecht für unseren Sohn. Ich habe ihm das Sorgerecht gegeben, weil ich gedacht habe wir sind eine Familie und mit dem Kind wird alles besser. Nur leider ist das nicht so :-( Das ich das Sorgerecht zurück bekomme glaub ich nicht und diesen Streit will ich mir auch nicht geben, zumindest jetzt nicht! Jetzt hat er gemeint, dass er mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen möchte, ALLEINE. Wobei ich sagen muss, er hat überhaupt keinen Bezug zu seinem Sohn, hat in der ganzen Zeit nur 2 mal Windeln gewechselt kann ihn weder anziehen noch richtig halten außerdem beugt sich mein Sohn immer von ihm weg wenn er ihm auf dem Arm hält sucht mich und fängt zu weinen an.

Kann er einfach kommen und das Kind wegnehmen? Der Kleinen wohnt bei mir und meinem anderen Sohn alleine im Haushalt.

Ich brauch echt Rat was darf der Papa den alles?

LG Ela

Beitrag von silbermond65 07.01.11 - 23:06 Uhr

Jetzt hat er gemeint, dass er mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen möchte, ALLEINE.


Warum nicht? Ist doch schön,daß er sich kümmern will.

Wobei ich sagen muss, er hat überhaupt keinen Bezug zu seinem Sohn, hat in der ganzen Zeit nur 2 mal Windeln gewechselt kann ihn weder anziehen noch richtig halten

Es ist euer gemeinsames Kind,Papa möchte sich kümmern.Warum zeigst du ihm nicht wies gemacht wird? Laß es ihn öfter machen,wenn er bei euch ist und gib Tipps ,wies besser geht.
Selbst Väter sind lernfähig.;-)

Kann er einfach kommen und das Kind wegnehmen?

Er will dir sicher nicht das Kind wegnehmen,aber er hat das recht auf Umgang mit seinem Sohn .Und du bist verpflichtet das zu fördern.

Beitrag von tartaruga81 07.01.11 - 23:11 Uhr

Hallo zurück,

er will sich ja nichts zeigen lassen,wenn ich ihm zeige wie ich es mache, sieht er das als Angriff an seiner Person. Dieser Mann ist null lernfähig....er benützt sein Kind als Statussymbol...schaut mal her was ich tolles gemacht habe...

Es geht im nur um seinen Stolz aber nicht um sein Kind. Wir wohnen Tür an Tür er weiß, dass ich ihn liebe und gerne an meiner Seite und an der Seite meiner Kinder habe.... er war jetzt seit drei Tage nicht mehr hier fragt nicht nach seinem Sohn nichts! Ein Kind ist kein Spielzeug, man kann doch nicht nur vater sein wenn man Lust und Laune hat...oder täusche ich mich da?

Wenn er Papa sein will an meiner Seite gerne aber so...als fremder Mann...was er nun einfach mal ist für sein Kind. Kann ich das doch nicht für gut heißen.

Ich will doch nur das Beste für den kleinen Zwerg

Lg Ela

Beitrag von amory 07.01.11 - 23:50 Uhr

Hallo,

wie läuft es denn, wenn du ihn alles einfach so machen lässt, wie er das will? wird das kind dann vernachlässigt? bekommt es ncihts zu essen (wenn du stillst ist diese frage natürlich hinfällig)? wird die volle windel dran gelassen?

ich habe bei mir und auch bei vielen anderen müttern beobachten können, dass wir gerne alles besser wissen und die einizgen isnd, die alles rihcitg machen...gerade väter machen vieles anders. und trotzdem gut. die erkenntniss kam bei mir erst recht spät....eigentlcih erst, nachdem wir usn getrennt hatten und nicht mehr zusammen wohnen.

lass ihm die zeit alleine. nur dann kann er eine beziehung entwickeln dun nur dann könnt ihr evt. wieder zsuammenfinden.

du hast nur zeit für dich (und die wirst du irgendwann brauchen) wenn du der vater dienes kindes interesse und bezug zu ihm hast.
ermögliche ihm das, auch wenn er alles anders macht als du. er maqcht es nicht schlechter. nur anders.

grüße, amory

Beitrag von amory 07.01.11 - 23:53 Uhr

und ncoh ein nachschlag, ich hatte dien 2. post noch nicht gelesen, wolte auf das erste antworten.

jetzt zum zweiten:
dann räum ihm feste tage und zeiten mit seinem kind ein.
wenn er z.b. jeden abend kommt und das kind ins bett bringt ist doch prima. oder jeden zweiten abend mit ihm ne runde um den block dreht.
oder es einmal pro woche baden darf. alleine.

vielleicht reagiert er ja darauf?

ich habe mittlerweile verständnis für männer, die sich zurückziehen, weil sie in den augen der frauen ncihts richtig machen...war ne bittere erfahrung, aber ich kann die reaktion verstehen.

grüße, amory