OP für öffnen der Eileiter? Wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frido2004 07.01.11 - 22:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe heute Nachmittag schon einmal im fortgeschrittenen KIWU geschrieben, aber vielleicht kennt das hier auch jemand von Euch.
Ich möchte kein crossposting anfangen, aber vielleicht ist hier jemand ss und hat die EL vorher frei gemacht bekommen.
Kurz zu meiner Geschichte:
nach 2 ELSS habe ich nun nur noch den linken EL und dieser ist an der Öffnung zur GM vernarbt.
Nun überlege ich, ob ich dies operativ entfernen lassen kann. Im Internet bin ich auf die Uniklinik Jena gestoßen, die 2008 ein neues Verfahren angewand hat (migro chirogisch). Mich interesiert ob hier jemand ist, der dies hat schon machen lassen und welche Erfahrungen er gemacht hat. Ist jemand danach auf normalen Weg ss geworden?
LG Ines

Beitrag von mien 08.01.11 - 11:18 Uhr

Huhu!
Hier ich.......

Kannst ja mal in meiner VK lesen.
Knappe 6 monate nach der öffnung bin ich schwange geworden und mitlerweile morgen in der 31. ssw.

LG Mien

Beitrag von sternchen1902 08.01.11 - 15:41 Uhr

Huhu,

Ich habe auch 2 ELSS hinter mir... nur mit dem Unterschied das es einmal links und eimal rechts geschah... unser Frauenarzt gab uns nur wenig Hoffnung für eine weitere "normale" SS und riet uns, uns schon einmal mit dem Gedanken der künstlichen Befruchtung vertraut zu machen.
Wir haben ihm das Gegenteil bewiesen. 3 Monate der der letzten ELSS bin ich nun auf normalem Wege schwanger geworden und bin jetzt in der 9.Schwangerschaftswoche. =)

LG