Wie realistisch ist das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von caramaus 07.01.11 - 23:03 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich habe eine Frage an die erfahrenen Tragemamas.

Wir wollen im Spätsommer nach Italien in den Urlaub fliegen. Die Maus ist dann 20Monate alt. Es wird kein typischer Strandurlaub werden, d.h. wir wollen eher tagsüber Ausflüge machen. Ich bin nun die ganze Zeit am Grübeln, ob das mit der Manduca da noch gehen wird? Oder doch lieber einen Buggy (evtl. sogar einen Reisebuggy)? Oder beides? Oder sollte ich mir noch eine andere Tragehilfe (z.B. ein spezielles Tragesystem zum Wandern) zulegen?

Keine Ahnung, die Maus wird ja sicher da schon laufen (fängt gerade an frei zu gehen), aber mit Sicherheit keine großen Strecken.


Wie sind eure Erfahrungen so? Wie lange und bis zu welchem Gewicht habt ihr eure Kinder getragen und wie lange (Stunden) geht das dann überhaupt?


C.#winke
(Ich weiß, dass es noch was hin ist bis zum Spätsommer, aber ich wollte trotzdem mal im Zuge meiner Urlaubsplanung ein paar Meinungen von euch hören.)

Beitrag von akti_mel 07.01.11 - 23:06 Uhr

Hey...

Ich würde es definitiv machen. Kind auf den Rücken und los. Ich würd mir dafür weder einen Buggy kaufen noch eine Kraxe. Wenn das Kind zwischendrin laufen will, nehmt ihr es halt wieder raus und packt es wieder rein, wenn es nicht mehr will. Zwischendurch kann man es ja auch mal auf den Armen oder den Schultern tragen. Und abwechseln beim Tragen könnt ihr euch auch.

Viel Spaß, M.

Beitrag von rmwib 07.01.11 - 23:27 Uhr

Wir waren im Urlaub, da war er 23 Monate und er war auch viel in der Manduca. Buggy hatten wir auch mit, aber den hatten wir ohnehin, neu hätt ich in dem Alter keinen mehr angeschafft, genauso wenig wie eine Kraxe oder so ;-)

Beitrag von sandra091285 08.01.11 - 14:24 Uhr

Meine Maus wird jetzt 22 Monate und wir fliegen nach Ägypten. Ich nehme definitiv beides mit. Reisebuggy (diesmal den Quinny Zapp) und meine Manduca. Wir haben uns im letzten Urlaub ( da war Leah 14 Monate und konnte schon laufen) viel angeschaut, auch Denkmäler und Bauwerke. Zudem waren wir in einer bergigen Gegend, aber auch am Meer. Wenn wir uns was angeschaut haben, dann saß die Mau im Buggy, wenn wir auf irgendeinem Berg waren, kam sie in die Manduca. Wahlweise bei Mama oder Papa. Dieses Mal machen wir es genauso.

Der Manduca hat übrigens keinen Platz weggenommen im Koffer, weil ich ihn für den Flug am Buggy festgeschnallt habe;-)

LG,Sandra + Leah *29.03.09

Beitrag von caramaus 08.01.11 - 21:40 Uhr

Danke für eure Antworten!#winke

Eure Erfahrungen haben mich bestätigt, wie ich es eigentlich vom Gefühl her schon machen wollte. Manduca auf jeden Fall, und einen Buggy müssen wir eh holen, da kann man ja dann drauf achten, dass der auch reisetauglich ist.

Ach ich freu mich schon. Danke für eure Tips und euch auch schöne Urlaube!!!

C.