Töpfchen.... Wann denn endlich

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von huepferle 08.01.11 - 00:11 Uhr

Hi,
Mein Sohn wird im Feb. 3. Irgendwie ist er zu faul oder bequem um aus Klo zu gehen. Wie habt ihr die kleinen dazu gebracht trotz super Spiel doch mal das Tröpfchen oder Klo zu verwenden. Wenn man ihn dran erinnert und überzeugt dann geht er und macht auch immer .... Aber von alleine macht er das nur ganz selten... Langsam nervt das ziemlich. Er macht die Windel mit seinem grossen Geschäft voll und sagt nichts und wenn man frägt, dann sagt er ja und flitzt weg. Wenn er gerade nicht spielt dann sagt er sofort Windel ist voll.....

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen zu warten bis er sie nicht mehr will.... Aber mein kleiner ist sehr bequem.... Das wird immer schlimmer. Er kann sich seine Schuhe nicht anziehen oder alleine essen..... Denke das kommt von der kleinen Schwester. Wie habt ihr das hinbekommen...?

Gruesse Petra

Beitrag von redrose2282 08.01.11 - 00:17 Uhr

huhu

erst mal: stress dich nicht. und setz ihn nicht unter druck. das kommt schon von ganz alleine. meine tochter war mit 2,5 jahren trocken. der kindergarten hate ferien und am ersten ferientag sagte sie mir, dass sie keine pampers mehr haben möchte. und es hat sofort geklappt. klar, geht mal beim spielen was daneben, wenn die kleinen dann zu beschäftigt sind, aber sonst unfallfrei. sie ging auch von vornherein aufs normale klo, kein topf oder sitzverkleinerer.

jetzt ist sie 3 und hat nachts noch immer pampers um. und die darf sie solange anziehen, bis sie von alleine sagt, dass sie das nicht mehr möchte.

sonst kan ich dir das buch "machen wie die grossen" empfehlen. das hatte ne freundin von mir geholt und ihrem kleinen immer und immer wieder vorgelesen. es hat geklappt. vielleicht ist das eine alternative für dich.

wünsche dir auf jedenfall viel erfolg

lg red

Beitrag von adrenalina88 08.01.11 - 00:19 Uhr

Hey


Hatte dein Kind denn schon ein "Erfolgserlebnis" auf dem Töpfchen? Das sollten sie schon ein paar mal erfahren haben, ehe dich das nerven sollte, dass er noch nicht von allein aufs Töpfchen geht.

Klar ist er lieber bequem, wenn er weiss dass es auch in die Pampers geht, die direkt gewechselt wird.


Pampers runter, und ganz oft aufs Töpfchen, er wird merken wo sein Geschäft reingehört. :)

Beitrag von huepferle 08.01.11 - 00:23 Uhr

Ja klar er macht immer ins toepfchen Wenn ich ihn hinbringe. dann macht er Immer ins Klo. Das nervt mich ja so. Er sagt wenn er nicht gerade spielt... Mama muss aufs Klo. Aber eben nur wenn's gerade langweilig ist.

Beitrag von adrenalina88 08.01.11 - 00:32 Uhr

Sag ihm wenn er nicht darauf achtet kann es passieren, dass es mal in die Hose geht und dann ist die Hose nass. Lieber drauf achten, dass du sofort Bescheid sagst. Umso schneller kann die Pampers ganz weg ;)

Deswegen wuerde ich die Pampers einfach weg lassen, so merken sie es wenigstens und wenn mal Kinderpipi daneben geht...what ever ;)


Viel Glueck


Beitrag von huepferle 08.01.11 - 13:36 Uhr

hab ich auch schon gemacht - er war komplett nass und hat sich dann beschwerd weil ich ihn umziehen wollte - er wollte spielen und das hose umziehen hat ihn wohl gestört....

Beitrag von onlyboys 08.01.11 - 00:39 Uhr

Weisst du was du machen musst. Ht bei einer Freundin von mir und auch mit meinem SohnNathan )er machte ywar schon kak ins Klo aber pipi nie super geklappt.

Er wird ja jetzt 3 und er redet bestimmt jetzt immer öfters von seinem Geburi. Dann erklär ihm doch und bereite ihn drauf vor dass es ab keine Windel mehr tagsüber gibt.
Ab dem Tag nach dem Geburtstag ziehst du ihm konsequent keine Windel mehr an und legst die Windeln auch weg dasser sie nicht sieht (ich hatte dann eine andere Art Windeln gekauft und Naathn gesgt dass seien Windeln die man nur Nachts tragen darf).
Eben du ziehst ihm keine Windel mehr an und erinnerst in nochml dran dass es eben ab 3 keine Windeln gibt.

Am ersten tag war die Hosen noch 6 mal nass, m 2. 5 mal...etc. Nach eine Woche wusste ich genau wann er musste und habe ihn geschickt, Nach 2 Wochen sagte er dann definitiv Bescheid wann er musste und die Windelsache war gegessen.

Wenn die Hose nasswar, be ich ihm einfach dnn gesagt er solle die Hosen und unterhosen ausyiehen und ihm neue Sachen gegeben , die er sich dann selber anziehen musste. Hatte ihm in diesen kritischen Tagen immer Jogginghosen angeyogen und Leggins, die einfach zu waschen waren.

Mein ältester Sohn war anders, der war mit 26 Monaten komplett sauber und auch Henryk ist jetzt mit 26 fleissig dran m Töpfli mit dem Pipi )Hoffe dass es demnächst auch mitdem kakaklappt, denn er wird seine Pampers im April seiner neugeborenen Kusine geben müssen.

Toitoitoi (im wahrsten Sinne des Wortes#cool=

Das geht schon
Naomi

PS ich habe eine freundin die Kkommt aus dem Irak , und die hat immer Sommer ihrer 2einhalb Jahre alten Tochter erklärt dass man für Ramadan keine Windeln mehr tragen sollte, und das klappte auch