Sehr wichtig für alle Schwangeren!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von polarsternchen 08.01.11 - 08:46 Uhr

An alle Muttis in Spe,

ich bin heute mal in Euer Forum gerutscht, obwohl ich selbst nicht schwanger bin. Da las ich einen Thread über Cola light in der Schwangerschaft und bin wirklich erschrocken, wieviele dies doch (wahrscheinlich aus Unwissenheite!) befürworten. Ich kopiere Euch mal einen Teil meiner Antwort in diesen Thread. Bitte verharmlost es nicht, es geht um die Gesundheit Eurer Babys!


....Cola light enthält den Süßstoff Aspartam, welcher wirklich absolut schädlich ist und in tausenden von Light-Produkten enthalten ist! Im menschlichen Körper zerfällt Aspartam wieder in seine drei Ausgangsstoffe Phenylalanin, Asparaginsäure und Methanol. Dies sind Nervengifte und gelangen über die Plazenta in den Blutkreislauf und in das Gehirn Deines unreifen Babys! Ich bin wirklich selten hier im SS-Forum, aber ich bitte Dich, diese wirklich wichtige Sache hier publik zu machen! Einfach darauf achten, was auf der Packung steht und wirklich die Finger vom Aspartam lassen, besonders in der Schwangerschaft! Ich lege dies Dir und allen anderen Schwangeren wirklich ans Herz! Ihr verzichtet aufs Haarefärben, auf Rohmilch, auf Salami etc, aber das Nervengift, was Eure Kinder über Light-Produkte verabreicht bekommen, ist wesentlich gefährlicher! Hier noch ein link zur Info:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-s...ff.html

.....ihr könnt auch g*****n "Apspartam Nervengift" !

Wünsche Euch allen eine glückliche und gesunde Schwangerschaft und Geburt!

LG

Beitrag von funkeline1976 08.01.11 - 08:49 Uhr

Ich kriege von Aspartam eh Bauchkrämpfe und Blähungen, darum nehme ich es gar nicht erst tu mir

Beitrag von sweetstarlet 08.01.11 - 08:51 Uhr

is in meinen mg brausetabs auch drin, bald darf man garnix mehr.

p.s. ich verzichte weder auf haare färben noch auf salami ;-)

Beitrag von anni.k 08.01.11 - 08:52 Uhr

#pro

Beitrag von nami28 08.01.11 - 08:57 Uhr

Guten morgen,

das ist doch alles verrückt macherei...... Ich habe in meiner ss immer wieder mal, wenn ich lust darauf hatte, Cola light, Salami, Mayo, Lachs etc. gegessen & getrunken und was ist passiert ????

Nichts !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Habe auch meine FÄ gefragt die hat sich fast schlapp gelacht. Mensch, früher hat man sich auch net so verrückt gemacht !!!!

Meine Tochter ist super & zeitgerecht entwickelt und ihr geht es gut.....

Aber natürlich, letztendlich muss es jeder selber wissen !!!!

Liebe Grüße Nadine mit Layla inside 38 + 1 SSW

Beitrag von sweetstarlet 08.01.11 - 08:58 Uhr

#pro

Beitrag von chepa 08.01.11 - 09:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich glaub auch, dass wir heute einfach viel zu viel wissen! Informationen und Halbwahrheiten überall. Ich schätze dieses Forum sehr, aber manchmal verfluche ich es auch, weil man einfach verunsichert wird. Aber das ist wohl ein generelles Problem, dass die Medien mit sich bringen. Nicht jeder, der eine SB hat, wird einen Abgang haben und nicht jeder, der Salami ist, wird Toxoplasmose kriegen.

Ich denke, dass unsere Vorfahren auch viele Dinge gemieden hätten, wenn sie über die möglichen Folgen und Risiken Bescheid gewusst hätten. Damals hat es doch meines Erachtens viel mehr späte Fehlgeburten und Behinderungen gegeben als heute.

Vermutlich ist es einfach das Schwierige, die Informationsflut für sich persönlich zu filtern und in einem gesunden Maß anzuwenden.

Ich wünsche allen, dass alles gut geht - egal ob mit Salami, Haare färben, Cola oder Rohmilchkäse...

Liebe Grüße
Chepa

Beitrag von moeriee 08.01.11 - 09:34 Uhr

Letztenendes sehe ich es wie du! Man sollte zwar schon auf sich achten, aber man kann's auch übertreiben.

Lediglich, und dafür entschuldige ich mich jetzt schon bei dir, der Satz "Früher hat man sich doch auch net so verrückt gemacht!" stößt mir ein wenig auf. Zu der Zeit, als meine Mutter schwanger war, gab's das durchaus auch schon. Das hat sie mir erzählt (ich bin übrigens trotz Mettbrötchen, das meine Mutter mit schwersten Gewissensbissen verschlungen hat, groß geworden und habe, so weit ich das beurteilen kann, keine bleibenden Schäden davon getragen). Aber wie sah es zu Zeiten unserer Omas aus? Gab's damals schon Cola light? Oder wie sieht's mit Mayo, Lachs oder Salami aus? Wenn wir mal ehrlich zu uns selbst sind, gab's diese Lebensmittel entweder noch gar nicht oder das gemeine Volk konnte sie sich schlichtweg nicht leisten. Warum sollte man sich über rohes Fleisch Gedanken machen, gab es doch bloß einmal im Monat ein mehr oder minder kleines Stück für die ganze Familie, um es mal überspitzt auszudrücken.

Ich will deine Worte keinesfalls auf die Goldwaage legen. Dennoch stört mich dieser Ausspruch zu Früher immer massiv. Die Zeiten haben sich geändert. Vorteile zu damals werden gerne in Kauf genommen (z.B. Ultraschalluntersuchungen), aber die "Nachteile" werden gerne immer damit abgetan, dass es das früher auch nicht gab. Ich denke, man muss das Ganze einfach realistisch betrachten.

Beitrag von polarsternchen 08.01.11 - 09:08 Uhr

Noch mehr Infos bekommt ihr über g****e mit den Suchbegriffen "Aspartam Schwangerschaft"!

Alles Gute!

Beitrag von ellewoods 08.01.11 - 09:09 Uhr

Sorry, aber das mit dem Nervengift ist tatsächlich Käse.

Phenylalanin und Asparaginsäure sind natürliche Eiweißbausteine, die von einem gesunden Körper ganz normal verstoffwechselt werden.
Diverse Unikliniken empfehlen die Verwendung in der SS bei Gestationsdiabetes und auch Embryotox hat überhaupt nix gegen eine Verwendung von Aspartam.

Schädlich wird das ganze dann, wenn man eine Stoffwechselstörung hat, eine sog. Phenyketonurie. Dann muss man aber noch bei viel mehr Lebensmitteln aufpassen (deshalb steht bei so vielen Sachen drauf: enthält eine Phenyalaninquelle).

Nicht falsch verstehen, ich trinke weder Cola light und halte selbst aus ernährungsphysiologischen Gründen nicht allzu viel von Zuckeraustauschstoffen (schon gar nicht, wenn man gerne abnehmen möchte) aber hier machen sich weiss Gott schon alle genug Sorgen, da muss man nicht jeden Schrott weiterverbreiten.

Wenn ich tatsächlich ALLES vermeiden würde, was mal irgendwann von irgendwem als schädlich bezeichnet worde wäre könnte ich mir ja gleich eine Kugel geben und auf's Kinderkriegen müsste man dann bei all den Gefahren die in der großen, bösen Welt lauern schon aus ethisch moralischen Gründen verzichten (Ironie Ende)

VG, ellewoods

Beitrag von ellewoods 08.01.11 - 09:16 Uhr

Oh, und noch ein Nachtrag:
Methanol (ebenfalls Stoffwechselprodukt von Aspartam) ist ein Alkohol und wird natürlich ebenfalls verstoffwechselt.
Klar, Alkohol ist in der SS nicht zu empfehlen, aber die Menge, von der wir bei einem "normalen" Konsumverhalten reden ist vergleichsweise gering.
Auch hier hat Embryotox keine Einwände.

Da dürfte man auch kein Obst essen oder Fruchtsäfte trinken. Da drin ist nämlich ebenfalls Methanol enthalten ;-)

VG, ellewoods

Beitrag von kareen525 08.01.11 - 09:11 Uhr

Hallo,
ich wusste, dass Aspartan drin ist, aber dass es ein Nervengift ist...

Nun, meine FÄ hat mir cola light gegen die Übelkeit empfohlen und ich hab sie in der ersten Schwangerschaft auch getrunken!
Meiner Tochter gehts bestens, sie ist 2,5 jahre alt und ein seeeehr fittes, aktives und selbstbewusstes kleines großes Mädchen!!!!!

Derzeit mag ich keine cola llight, sondern trinke die normale Version von Schwipp Schwapp. Hoffe, das schadet meinem Baby nicht!

Kareen mit Elisabeth (2,5) und krümelchen (22. Woche)

Beitrag von junisonne10 08.01.11 - 09:23 Uhr

am besten ist, wir lassen uns einbuddeln oder hüllen uns in watte!

Beitrag von sweetlady0020 08.01.11 - 09:37 Uhr



Bin dabei........ich reich Dir mal einen Klappspaten, gemeinsam buddeln geht schneller ;-)

Beitrag von moeriee 08.01.11 - 09:43 Uhr

Ich zog in der SS mein Sauerstoffzelt vor! Ist von Vorteil, denn nach der SS konnte ich direkt mein Kind reintun, damit es keine Krankheiten bekommt! #cool

Beitrag von polarsternchen 08.01.11 - 09:26 Uhr

Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe 3 Kinder und mich in jeder SS gewiss nicht an alles gehalten, was so empfohlen wurde! Und ihr habt recht, diese ganze Panikmache ist echt ätzend! Ich bin bestimmt nicht so eine Hypermutti, die ihre Kinder vor allem, was schädlich sein könnte, fern hält, ABER......Aspartam sollte man wirklich nicht unterschätzen! Es sollte nur eine Info sein, jeder von Euch hat einen gesunden Menschenverstand und kann sich über diesen Süßstoff informieren oder auch nicht!

LG

Beitrag von la-floe 08.01.11 - 11:51 Uhr

Mädel,

ich hab das studiert, laß es.

Aspartam sollte man mitnichten pfundweise essen aber das sollte man bei vielen Dingen nicht tun. Ich hab dir dazu ne PN geschrieben.

la-floe

Beitrag von sweetlady0020 08.01.11 - 09:35 Uhr

#augen#augen#augen Nicht schooooon wieder!!!!

Wenn Du es nicht zu Dir nehmen willst, dann lass es doch einfach, aber andere mit soetwas vollzuplappern ist nervig und auch DEIN Beitrag wird mich nicht davon abhalten

#mampf ab und an Cola Light zu trinken
:-p meine Haare zu färben, damit ich für mich und meinen Mann ansehnlich bleibe
#mampf Salami zu essen
:-p meine Fingernägel mit Gel zu maniküren
#mampf Zimt zu essen
#coolin die Badewanne regelmäßig zu gehen
#glasan Silvester ein Glas Sekt zu trinken
#tasse meine 2 Tassen lecker Kaffee mit Süßstofftabletten #schock (die ja auch Asparthan enthalten) am Tag zu trinken (mehr war es vorher auch nicht)
#torte auf meine heissgeliebte Schoki zu verzichten

#nanana

Ich rauche nicht mehr, ich trinke die gesamte Schwangerschaft nicht und gehe regelmäßig spazieren!

Ich bin ein schwangerer Mensch UND nicht tod!

Und nun kann man mich mit Steine bewerfen...was mir aber sowas von schnurz ist, da sich sooo viele selber in die Tasche lügen ;-)

Gruß

SweetLady0020#klee mit Astronautin 34+0 inside

Beitrag von sweetstarlet 08.01.11 - 09:50 Uhr

#danke

Beitrag von polarsternchen 08.01.11 - 11:47 Uhr

Dann rate ich Dir, lieber mal ein Glas Sekt zu trinken, wenn Du Dich nicht einbuddeln willst, denn der Alcohol, der bei der Verstoffwechselung von Aspartam entsteht, ist einfachste, einwertige Alcohol, den es gibt! Wird u.a. zur Herstellung von Formaldehyd verwendet und gern genutzt, um Alcohol zu punchen! Vielleicht erinnerst Du Dich an die Jugendlichen, die in der Türkei teilweise gestorben waren.....dafür war dieser Alkohol zuständig! Wenn Dich das noch nicht überzeugt, dann lese doch mal folgende links:

http://www.seilnacht.com/Chemie/ch_ch3oh.htm

http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/m/Methanol.htm

Und wenn das immer noch nichts nützt, dann ist das Deine Sache, aber wenn nur eine werdende Mutter das beachtet, dann ist es mir egal, was die anderen denken :-D!

Noch etwas, es gibt keine Langzeitstudien über die Belastung von Aspartam für das Ungeborene, da light-Produkte erst in den letzten Jahren atraktiv wurden. Allerdings steigt die Zahl der autistische Kinder, der Kinder, die an ADHS leiden, und auch im Erwachsenenalter gibt es immer mehr Menschen, die die immer früher an Demenz, Alzheimer etc. erkranken! Aber ich möchte Dir Dein gutes Glas Cola light ja nicht vermiesen#augen!

LG

Beitrag von pechawa 09.01.11 - 20:38 Uhr

Na, dann wünsche ich dir guten Appetit!
Btw - Aspartam sollte man auch nicht essen, wenn man NICHT schwanger ist, aber es bleibt jedem selbst überlassen rauszufinden, wo es drin steckt #aha
Ich finde den Beitrag der TE sehr informativ, aber wer's nicht wissen will ..... :-( es gibt halt Menschen, die sind unbelehrbar, die lernen nur aus Erfahrung!!!

LG

Beitrag von thora1982 08.01.11 - 09:44 Uhr

http://www.aspartam.info/Abstracts/Aspartam_und_Schwangerschaft.asp
http://www.9monate.de/suessstoffe.html

schaut euch bitte mal die Links an also ich schliess daraus das wenn man das es wenn man das Zeug nicht grade Liter weise kosumiert ungefährlich ist übrigens was ist heute nicht gefährlich???? Pilze sollen Schwermetall belastet sein, Grillen ist ungesund wegen den krebserregende Stoffen die sich dann bilden können genauso wie Chips usw. den Stoff enthalten sollen. Ebenso sollen einige der E-Nummer auf vielen Lebensmitteln zu finden nicht grade gesund sein. Finde das ist alles doch nur verrückt mache wenn es danach geht dürften wir gar nichts mehr essen als mein Motto ist, alles aber in Maßen!!! Ausser Alkohol und Zigaretten da ist die schädliche Wirkung auf das Baby schon mehr als einmal erwiesen worden. So zum Schluss noch nen Zitat was ich gefunden hab: Aus chemischer Sicht ist Aspartam der Methylester des Dipeptids L-Aspartyl-L-Phenylalanin. Die Aminosäuren Asparaginsäure und Phenylalanin kommen bereits in der Muttermilch vor und sind ein normaler Bestandteil der menschlichen Ernährung. Sie kommen praktisch in allen proteinreichen Lebensmitteln in großer Menge vor. Während des Verdauungsvorganges von Aspartam entsteht Methanol. Diese geringe Menge ist aber zu vernachlässigen. Ein Glas Tomatensaft enthält fünf- bis sechsmal mehr Methanol, als bei der Verdauung eines Glases mit Aspartam gesüßten Erfrischungsgetränkes entstehen. Vor diesem Hintergrund ist eine Schädigung des Organismus ausgeschlossen.

Gruss Thora1982

Beitrag von thora1982 08.01.11 - 09:48 Uhr

Achja und weil es so schön ist hier mal noch nen Zitat : Um problematische Methanolspiegel zu produzieren, müsste man 2 g Aspartam pro Kilogramm Körpergewicht konsumieren, was natürlich völlig unrealistisch ist.

Kindliche Schädigungen durch Aspartam in üblichen Dosen sind daher nicht zu befürchten.

Gruss Thora1982

Beitrag von pechawa 09.01.11 - 21:26 Uhr

Aspartam und ungefährlich #schock
Den link , den du eingestellt hast, ist ja wohl unglaubwürdig! Schau mal, woher die Seite kommt: Ajinomoto Switzerland AG - na, schnaggelts?
Die beiden Firmen Nutra Sweet AG (Schweiz "Nutra Sweet" ist auch Markenname für Aspartam) hat Monsantos im März 2000 an den Ajinomoto-Konzern verkauft....
Weiterhin guten Appetit!

LG

Beitrag von la-floe 08.01.11 - 09:53 Uhr

Hallo Polarsternchen,

sorry, aber was du hier verbreitest ist absoluter Unsinn.

Wie schon von einer anderen Antworterin erwähnt sind Phenylalanin und Asparaginsäure stinknormale Aminosäuren, die vom Körper zum Afbau von Proteinen verwendet werden. Also nix Nervengift.

Und Methanol ist zwar ein Alkohol aber hier auch nur in Spuren vorhanden. Obstsäfte, reife Bananen etc enthalten auch Alkohol, hauptsächlich Ethanol, und das in viel größeren Mengen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Phenylalanin

http://de.wikipedia.org/wiki/Asparagins%C3%A4ure

Sorry, aber soviel Unwissenheit macht mich wütend!!!

la-floe

  • 1
  • 2