nie wieder !!!!!!!!!grippeschutzimpfung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von februarie 08.01.11 - 08:53 Uhr

oh mein gott.
ich habe mich dienstag impfen lassen. grippeschutz

2009 war alles ok-keine nebenwirkungen


aber dieses jahr hat es mich total umgehauen

es fing mittwoch an
-erkältung
-dann schmerzen im brustbereich
-kopfschmerzen (als wenn eine eisenstange meine schläfen durchbohrt)
-fieber
-schwäche
-allg.unwohlgefühl(als wenn man jeden moment zusammenbricht)

mein fazit!nie wieder grippeimpfung

dieses jahr soll wohl n wirkstoff gegen h1n1 mit drin sein...evtl hat die die nebenwirkungen ausgelöst!

wer hat noch derartige erfahrungen gemacht

lg vom kranken huhn

Beitrag von honey.bee 08.01.11 - 09:05 Uhr

mag aber auch sein das du die Grippe bekommen hättest udn sie schon im Körper steckte

Beitrag von 5474902010 08.01.11 - 09:06 Uhr

Hallo!

Habe damit keine Erfahrungen gemacht, da ich mich nicht impfen lasse. Habe ich auch noch nie.
Habe nämlich schon öfters gehört, dass wenn man doch krank wird, es einen dann richtig umhaut.
Meine Schwiegermutter in Spe lässt sich z.B. auch immer impfen und war Ende des Jahres schon 2 mal richtig krank. Da ging gar nichts mehr!

Ich bekomme zwar auch immer Gliederschmerzen, Kopfweh usw. wenn ich mal krank bin, aber Fieber irgendwie nie.
Ich lieg dann auch flach, aber extra impfen?

Bei Kindern und Älteren kann ich das noch nachvollziehen.

LG

Beitrag von misses_b 08.01.11 - 09:48 Uhr

Hallo!

Ds kommt wohl auf die Konstitution eines jeden einzelnen an.

Wir haben uns bereits im Oktober impfen lassen, ich, Mann, Sohnemann, Schwiegervater und Schwiegermutter

Nur Sohnemann hatte leichten Brummschädel, war müde und hat 1 x erbrochen (aber ob das jetzt von der Impfung kommt?).

Wir anderen 4 hatten nix!

Gute Besserung!

misses_b

Beitrag von woodgo 08.01.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

das tut mir leid, mir ging es jahrelang auch so.
Allerdings war ich jedesmal 2 bis 3 Wochen außer Gefecht gesetzt:-[
Meist kam dann noch nach der einen Erkrankung die Nächste gleich hinterher. Als ich mal ein Jahr vergessen hatte, mich impfen zu lassen, ging es mir prächtig, das Jahr darauf ließ ich mich wieder impfen und es war wieder, wie die Jahre vorher. Ich lasse mich nicht mehr impfen.

LG und gute Besserung

Beitrag von babybaer4 08.01.11 - 11:10 Uhr

Hallo,

ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und habe dieses auch nicht vor.
Ich habe auch von den Nebenwirkungen gehört und es schreckt mich ab.Bisher hatte ich erst einmal die Grippe die mich 2 Wochen dahin kriechen lassen hat und das in 35 Jahren!
Ich denke das ist ein guter Schnitt.

Lg Sabine

Beitrag von milka700 08.01.11 - 11:10 Uhr

Ein gesunder Körper wird mit Grippeviren fertig. Aber viele gehen mit Symptomen trotz allem gern zur Arbeit, raus, einkaufen usw. und wundern sich dann über weitere Schädigungen des Körpers.
Da nützt eine Impfung dann auch nix (abgesehen davon sind in Impfungen zuviele Fremdstoffe drin, also muss die Kosten Nutzen Abwägung sorgfältig sein...).

Beitrag von yvschen 08.01.11 - 18:23 Uhr

hallo

mir ging es nach meiner letzen tetanus impfung so.
Aber die ist zum glück nur alle 10 jahre

Lg yvonne

Beitrag von mizz-montez 08.01.11 - 19:36 Uhr

Na dann viel Spaß next Year mit der Grippe doch du 4tage unsenkbares Fieber über 40grad is schon lustig und vôllig ungefährlich u.à auch für deine Umwelt ich hab's grad hinter mir

Beitrag von vivienmami 09.01.11 - 13:27 Uhr

grins...genauso ging es mir auch...und ich schieb es ebenfalls auf diesen zusatz vom h1n1....ich war den kompletten dezember krank!seit der impfe...und dann der anhaltende husten.bekannte meinerseits ebenfalls diese erfahrung.sls einzelfälle sind das nicht!und warum sollten soooo viele die grippe genau nach dieser impfung plötzlich bekommen????????

meine tochter -asthamkind- hatte einen monat komplett schlechte peak flow werte. nun ists wieder ok und die impfung einen monat her.

lg

Beitrag von manavgat 09.01.11 - 13:46 Uhr

Vermutlich hattest Du einen Infekt. Die Grippeschutzimpfung (wie jede Impfung) kann das dann auslösen.

Ich habe mich auch im Herbst impfen lassen (gleicher Impfstoff) und hatte nichts!

Gruß

Manavgat