Toller Kiga

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sabrinchen22 08.01.11 - 09:24 Uhr

Guten Morgen,

ich hatte ja schon mal geschrieben, dass es bei uns bei der Eingewöhnung nicht klappt. Ich möchte euch mal berichten, wie es weiterging. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und am Montag gehts dort rund.
Wir sind ja seit Dezember in der Eingewöhnung. Nicht geklappt, also letzten Montag wieder von vorne angefangen. Alessio hat dort eine Bezugserzieherin, die sich um ihn kümmert. Die anderen beiden ignorieren ihn förmlich. Am Donnerstag war super! Alessio hat mit seiner Erzieherin total viel gequatscht und gespielt. Ich muss dann immer im Personalzimmer sitzen. Gestern dann der Hammer! Seine Erz. war wieder nicht da und wird die ganze nächste Woche nicht da sein.
Ich war also wieder im Personalzimmer. Nur eine Stunde, weil Alessio die anderen Erz. ja nicht kennt. Sie sagte zu mir, er hätte einmal kurz geweint.
Abends dann ruft mich eine Freundin und jetzt kommt der Hammer! Als sie ihren Sohn brachte fand sie Alessio im Flur in einer Ecke auf dem Boden gekauert und er hat fürchterlich geweint. Sie hat ihn dann auf den Arm genommen und zurück gebracht. Kommentar der Erz war "Aha". Keiner hat gemerkt, dass er überhaupt weg war.
Für mich ist das Maß nun voll. Am Montag werde ich zur Leitung gehen. Komischerweise ist es nur in seiner Gruppe so. Ich werde darum bitten, dass er in eine andere Gruppe kommt. So auf jeden Fall nicht mehr. Er ist seit gestern total verstört und hat heute nacht viel im Schlaf geweint. Ich verstehe einfach nicht, wenn die doch wissen, dass die Bezugserzieherin ständig fehlt, warum die anderen ihn dann förmlich ignorieren. Mein armer Schatz, und ich dachte nach dem tollen Donnerstag würden wir es packen.

LG Sabrina

Beitrag von papa2907 08.01.11 - 10:16 Uhr

''Ich werde darum bitten, dass er in eine andere Gruppe kommt. So auf jeden Fall nicht mehr.''

genau mach das mal, so hat die Leitung mal was zu lachen!#rofl

Manche Eltern meinen auch Ihnen gehört der Kindergarten...


Matthias#winke

Beitrag von sabrinchen22 08.01.11 - 10:25 Uhr

Klar natürlich gehört der mir.
Was für eine blöde dumme Aussage.
Weißt du, wie es dort ist?
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ruhig sein.
Ich weiß ja nicht, ob du Kinder hast. Aber falls ja, wünsche ich dir, dass dein Kind nie in solch eine Situation kommt.

sabrinchen

Beitrag von papa2907 08.01.11 - 10:50 Uhr

''Ich weiß ja nicht, ob du Kinder hast.''

Nein, Männer können noch keine Kinder bekommen...:-p

und hör mal auf patzig zu werden!

Matthias#winke

Beitrag von sabrinchen22 08.01.11 - 10:53 Uhr

Bei solchen Aussagen kann man nur patzig werden.
Warum mischst du dich dann überhaupt ein?
Ich bin garantiert nicht empfindlich, aber ich glaube keine Mutter würde einfach so zusehen, wie ihr Kind so leidet.

Beitrag von sternchen1000 08.01.11 - 11:38 Uhr

Hä?!? Also mein Mann hat Kinder, zwei Mädels. Und er wäre mit Sicherheit auch sauer, wenn er wüsste, dass eins SEINER Mädchen verstört in einer Ecke im Kindergarten kauern und sich die Augen aus dem Kopp weinen müsste!

Ich fände es schlimm, wenn Eltern sich nicht für ihre Kinder einsetzen (ob nun Vater oder Mutter), denn sie sind auf deren Hilfe und Unterstützung angewiesen!

Gruß Melanie

Beitrag von juniorette 08.01.11 - 12:25 Uhr

"Nein, Männer können noch keine Kinder bekommen..."

Die Frage war, ob du Kinder HAST, nicht ob du welche BEKOMMEN hast.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil #augen

Mein Mann HAT übrigens ein Kind :-p

Und solange du keine Kinder hast, kannst du sowieso nicht mitreden, wenn es darum geht, dass man als Mutter/Vater sieht, dass sein eigenes Kind unglücklich ist.

Beitrag von papa2907 08.01.11 - 17:36 Uhr

mein gott#augen, ihr wisst genau wie ich das gemeint habe...#schein

Matthias:-)

Beitrag von duvute 10.01.11 - 14:36 Uhr

#contra

#rofl#rofl Ach jetzt, plötzlich muss man dich verstehen. #rofl#rofl

Du hast doch auch nicht verstanden worum es hier geht.:-p

Beitrag von duvute 10.01.11 - 14:26 Uhr

Pfuj! :-[

Was bist du denn für einer?
Deine Kommentare sind ja widerlich.#schock

Beitrag von lisasimpson 08.01.11 - 11:01 Uhr

der kiga ist eine bezahlte Dienstleistung.

was machst du, wenn du mit einer dienstleistung nicht zufrieden bist?
ich reklamiere diese und erwarte eine veränderung.
wie diese aussieht, kann gemeinsam mit dem dienstleister erörtert werden.

selbstverstänlich ist es sinnvoll auch um eine verlegung in eine andere gruppe zu bitten- warum denn nicht.

ich habe mir die Kindergärten und ebenso die Gruppen meine Kinder mit bedacht ausgewählt

lisasimpson

Beitrag von papa2907 08.01.11 - 11:06 Uhr

wenn jeder die Gruppe seiner Kinder aussuchen dürfte..na dann..gute nacht...;-)

Matthias

Beitrag von rmwib 08.01.11 - 11:12 Uhr

Hallo? Natürlich habe ICH auch die Gruppe für MEIN Kind ausgesucht, das ist eine Dienstleistung, für die ICH jeden Monat einen Haufen Kohle bezahle und da erwarte ich natürlich auch, dass meine Wünsche berücksichtigt werden. Was auch immer der Fall war---

Beitrag von anna031977 08.01.11 - 14:11 Uhr

Für die Schule zahlt man nichts, heißt das dann auch, dass man da nichts zu sagen hat...

Beitrag von rmwib 08.01.11 - 23:19 Uhr

Ich zahl für die Schule #schein

Beitrag von papa2907 08.01.11 - 17:39 Uhr

dann kannst du dich ja glücklich schätzen, ich stelle mir nur gerade vor, wie es wäre, wenn jede Mutter/Vater will, dass das Kind in genau DIESE gruppe kommt..:-)

Matthias

Beitrag von juniorette 08.01.11 - 12:22 Uhr

In unserem Kindergarten darf sich jeder die Gruppe aussuchen - was ist daran "Gute Nacht"????? #klatsch

Beitrag von lisasimpson 08.01.11 - 13:22 Uhr

ja wäre ja schrecklich.
ähnlich als würde sich jeder seinen pizzalieferdienst aussuchen können- das wäre ja ANARCHIE


lisasimpson

Beitrag von tragemama 08.01.11 - 16:03 Uhr

Ich habe auch aus einer unpassenden Gruppe meine Tochter herausgenommen und in eine passende gewechselt - seitdem geht sie problemlos in den KiGa - wenn man keine Ahnung hat usw.

Beitrag von berry26 08.01.11 - 16:06 Uhr

"wenn jeder die Gruppe seiner Kinder aussuchen dürfte..na dann..gute nacht..."

Das ist gängige Praxis in den meisten Kindergärten! Bereits bei der Anmeldung darf man seinen Gruppenwunsch äussern.

Beitrag von mirja 08.01.11 - 17:17 Uhr

WUNSCH! Heißt nicht, dass der berücksichtig werden muss. Die Gruppen müssen ja auch voll werden, kann ja nicht sein dass in einer Gruppe 40 Kinder sind und die andere halb leer ist. Die Gruppenaufteilung liegt immer noch in der Hand der Leitung, diese sortiert nach Alter, Geschlecht....etc. Natürlich geht sie auch auf die Wünsche ein, aber diese haben nicht oberste Priorität.

Vielleicht sollte die TE erstmal im Kiga nachfragen, warum der kleine Alessio in der Garderobe war, weder sie noch ihre Freundin kennen die Situation. Die negative Stimmung dem Kiga gegenüber ist für die Eingewöhnung des Kindes ebenfalls nicht förderlich.

Beitrag von berry26 08.01.11 - 18:31 Uhr

Natürlich muss er das nicht aber wenn in einem Kiga alle nur in eine Gruppe möchten, dann müsste sich die Leitung mal ernsthaft Gedanken machen, warum das so ist. Normalerweise werden diese Wünsche schon erfüllt, vor allem wenn sie begründet sind.

Was die Situation der Texterin angeht so möchte ich mir hierzu keine Wertung erlauben. Das ganze wird ja oft sehr subjektiv geschildert und ich gebe dir Recht das diese Situation objektiv betrachtet ganz anders aussehen kann. In unserer (sehr sehr guten) Krippe wurde z.B. oftmals ein "Störenfried" 5 Minuten rausgeschickt. Aber wie gesagt zu der Situation der Texterin kann und möchte ich nichts sagen, da ich es nicht selbst erlebt habe.

Beitrag von papa2907 08.01.11 - 17:41 Uhr

wie du selbst sagst, es ist ein WUNSCH, wünsche werden leider nicht immer erfüllt...;-)

Matthias

Beitrag von berry26 08.01.11 - 17:58 Uhr

Nicht immer aber oft, vor allem begründete Wünsche;-)

Beitrag von papa2907 08.01.11 - 18:03 Uhr

so ist es:-p

Matthias