Funkstille nun seit ner Woche

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von achja 08.01.11 - 09:28 Uhr

so. nun ist es wohl soweit. 1 Krach. Dabei sind wir nichtmal zusammen. Und ja, ich gebe zu, ich hab rumgezickt. Ich wars einfach leid.

Vorgeschichte: wir kennen uns seit einem jahr. Er ist Arzt, wir haben uns stets regelmäßig gesehen, auch mein kidn mag er und kommt super mit klar. sie ist 4. Im Dezember zog der Kontakt wieder etwas an, er lud uns jeden Adventssonntag zu sich zum kaffeetrinken ein, Silvester verbrachten wir dann gemeinsam (nur wir 2) und ich hegte Hoffnungen, dass dann endlich mal was passiert.

Muss dazu sagen, es ist def. mehr als Freundschaft, aber über einen Kuss auf den Mund sind wir nie drüber hinaus gekommen, er ist SUPER zurückhaltend (der 1. Mann den ich kennengelernt habe, der so ist, ja trotz Arzt -Sein). ich habe schon bei ihm geschlafen, im gleichen Bett- aber außer ein bißchen kuscheln lief nie was.

Nun ist Silvester völlig in die Hose gegangen. ich habe was vond en raketen nach 12.00 ins Auge bekommen, udn war dann fertig mit der Welt (hatte Schmerzen). wir sind dann nach Hause gefahren (ich fuhr) und habe dann bei ihm geschlafen- mehr oder weniger- mir gings echt schlecht. Das dann nix lief war ja klar...trotzdem war ich super enttäuscht und schrieb ihm das dann auch per sms- so allgemein, auch dass er so wenig zeit habe.- sich nie was aus uns entwickelt. Es ist einfach so aus mir heraus gebrochen...was sich wochenlang angestaut hatte. Per sms natürlich super dämlich. Er schrieb dann dass es ihm leid tät, und ich ihn aber nun (auch noch) unter Druck setzen würde, er würde arbeitsmäßig und im freundeskreis genug unter Druck gesetzt.....

Glaube ich ja auch, weiß ich ja auch. Aber ich bin einfach genervt. Ich mag ihn so gern...aber er lässt nix zu.

Und nun ists eitdem ne woche Funkstille und ich trau mich nicht mich bei ihm zu melden.

Beitrag von Wirbelwende 08.01.11 - 09:54 Uhr

Bist du scharf drauf, dir einen Arzt zu angeln, obwohl sein Interesse an dir nicht wirklich groß ist?
"wir kennen uns seit einem jahr. Er ist Arzt,"
Sein Beruf spielt keine Rolle in deinem Post. Hättest du auch geschrieben "wir kennen uns seit einem jahr. Er ist Betriebsschlosser"?
"der 1. Mann den ich kennengelernt habe, der so ist, ja trotz Arzt -Sein"
Was hast du eine Vorstellung davon, wie ein Arzt zu sein hat, dein Post kommt mir sehr Kleinmädchenhaft und wenig gebildet vor.
Muss ein Arzt automatisch draufgängerisch sein? Vielleicht will er nicht mehr als Freundschaft mit dir.

Beitrag von achja 08.01.11 - 10:05 Uhr

das mit dem Arzt hab ich erwähnt wegen der fehlenden zeit- da er wirklich sehr viel arbeitet- ist evtl was falsch rübergekommen.

Beitrag von achja 08.01.11 - 10:08 Uhr

mit dem kleinmädchenhaft bzw dem wenig gebildet muss ich dich enttäuschen. Ich habe sehr wohl eine gute schulausbildung und eine gute Ausbildung, und würde mich schon als intelligent bezeichnen. ich habe nur versucht das Posting kurz zu fassen, udn wie gesagt mit dem Arzt- sein (ich kenne da eben adere Typen) . ich ahbe hier schonmal ein posting verfasst und da kamen Antworten wie: " und jemand der Arzt ist ist nie im leben so zurück haltend blabla#bla " Und ich schrieb eben daraufhin: "doch, ist er aber. " Denke eben nicht, dass er mir was vorgaukelt. Sein Job spielt eben ne große Rolle in seinem Leben, nur deswegen habe ich das erwähnt.

Beitrag von Wirbelwende 08.01.11 - 10:49 Uhr

Schul- und Berufsausbildung haben nicht unbeding etwas mit guter Bildung zu tun. Du verwechselst Ausbildung mit Bildung.

Beitrag von achja 08.01.11 - 11:01 Uhr

möchtest du mir jetzt unterstellen, dass ich nicht gebildet bin nur weil ich erwähnte dass "ER" Arzt ist? Und aus welchen Gründen ich das erwähnte, schrieb ich bereits. ( es war eben mir wichtig es zu erwähnen, ich dachte man könnte mich dann besser verstehen- aber du anscheinend nicht) Nun auch gut, Thema gegessen. Hilfreich war dein Beitrag nicht.

Beitrag von Wirbelwende 08.01.11 - 11:21 Uhr

Hilfreich?
Ich habe dir geschrieben, dass ich der Meinung bin, dass er kein großes Interesse an dir hat. Mehr haben die anderen, nach mir, auch nicht geschrieben.
War das hilfreicher?

Beitrag von achja 08.01.11 - 12:59 Uhr

ja, denn die haben mir wenigstens nicht unterstellt ich wäre nicht "gebildet".

Und abgesehen davon hat meiner Meinung auch ne Schul- oder Berufsausbildung etwas mit Bildung zu tun. ich hab 13 jahre Schule und 3 jahre Ausbildung hinter mir. was soll ich da anderes getan haben als "gelernt"? aber das nur am Rande...hat mit meinem eigentl. Anliegen nix zu tun.

Beitrag von sunshine1176 08.01.11 - 10:30 Uhr

Das sieht schwer danach aus, dass er kein wirkliches Interesse an dir hat!

Wenn es anders wäre, dann hätte er sich dir, trotz weniger Freizeit, angenähert!

An deiner Stelle würde ich mich auch nicht mehr bei ihm melden und versuchen ihn mir aus dem Kopf zu schlagen! Wenn er wirklich an dir interessiert wäre, dann hätte er sich bis jetzt gemeldet. Auch ein Arzt hat mal Zeit eine SMS zu schreiben oder sogar zu telefonieren, besonders, wenn er an einer Frau interessiert ist.


Beitrag von achja 08.01.11 - 10:35 Uhr

ja, ich glaube du hast Recht. Ich hab ja echt viel Verständnis, aber er schrieb mir eben auch, ich würde Forderungen stellen, die er nicht erfüllen kann. Warum schrieb er aber nicht..

Beitrag von sunshine1176 08.01.11 - 10:49 Uhr

Weil er es selber nicht weiß oder es nicht für nötig hält, da kein Interesse!

Ich nehme mal an, er fand es einfach nett Zeit mit dir zu verbringen, wenn er Zeit hatte und du da warst. Jetzt wird es ihm zuviel und er entzieht sich!

So jemanden braucht man nicht und hat auch keiner verdient!

Beitrag von milka700 08.01.11 - 10:39 Uhr

Also er scheint nicht grad rattig zu sein. Kommt halt drauf an, ob du sowas möchtest?
Ich denk mal eher nicht. Betrachte ihn als Kumpel, mehr auch nicht. Ein Mann der mich nicht WOLLEN würde, den würde ich nicht haben wollen. ;)

Beitrag von bruchetta 08.01.11 - 16:12 Uhr

Selbst schüchterne und zurückhaltende Männer geben, wenn sie sich richtig für eine Frau interessieren wirklich GAS!!!

Ihr habt seit einem Jahr Kontakt, tretet aber auf der Stelle. Es sieht wirklich ganz danach aus, als ob er kein großes Interesse hat.

Zu schreiben, dass Du ihn unter Druck setzt, nur weil Du mal einen Schritt weitergehen möchtest, sagt eigentlich alles!

Ich würde mich nicht mehr melden. Sollte er das tun, würde ich ihm sagen, dass das nicht das ist, was Du Dir vorstellst!

Beitrag von hinterwaeldlerin09 08.01.11 - 16:26 Uhr

Ach,

was soll man dazu sagen?

Lies mal den Klassiker:

"Wenn Frauen zu sehr lieben" von Robin Norwood.

Und dann? Ein Vorsatz für 2011: ich will nur noch mit Männern meine Zeit verbringen, die sich wirklich für mich interessieren und die mich lieben könnten oder können!

Und ich will keine Zeit mehr mit Männern verschwenden, die mich nicht lieben, nicht lieben können oder wollen, und deren Liebe, selbst wenn sie denn käme, nicht die Liebe wäre, die ich doch brauche!

Denn ich brauche Aufmerksamkeit, Engagement, Sex, Beziehung! Das bin ich mir wert! Und wenn das nicht kommt, bleibe ich lieber allein!

In diesen Weg würde ich Energie stecken...und den Arzt vergessen!

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von Supergeschrieben!!! 08.01.11 - 23:52 Uhr

Hallo Hinterwäldlerin,
das hast du schön geschrieben!!!

Beitrag von wortzumsonntag 09.01.11 - 12:55 Uhr

Hallo

Die Ärzte heiraten am liebsten untereinander. War schon an der Uni so!


Gruß