Vermehrtes Fruchtwasser,eure Erfahrungen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von buchi2008 08.01.11 - 09:45 Uhr

Hallo,
bei mir wurde vor 2 Wochen vermehrtes Fruchtwasser festgestellt.
Obere Norm,noch kein Polyhydramnion.
Gestationsdiabetes negativ,keine Infektionskrankheit bei mir,keine aktuelle Infektion.
Organfeindiagnostikläuft in wenigen Tagen nochmal.

WEr hat Erfahrungen wie war das bei euch?
Durch das viele Fruchtwasser wechselt das Baby ständig seine Lage.In Sl wird recht schwer sein hin zu kommen.
Fest ins Becken rutschen später, geht das überhaupt?

LG und Danke buchi 30.SSW;-)

Beitrag von seluna 08.01.11 - 11:40 Uhr

Hallo,
ich hatte das bei kind 1, 2 und 3.
Keiner wusste warum.

nun habe ich mal ne SS-Diabetes und normale Fruchtwassermenge #rofl


Meine drei sind alle erst unter der Geburt ins Becken gerutscht, meine mittlere hat sich unter der Geburt auch nochmal in halbe Sterngucker Position gedreht, war jetzt nicht der Hammer und ich musste 3 Stunden Presswehen unterdrücken bis sie wieder Geburtsbereit lag, aber es gibt definitiv schlimmeres.
Die Geburten haben nicht länger gedauert, als bei anderen Frauen.

Die Fruchtwassermenge bietet mehr Platz zum toben, meine drei lagen trotzdem alle mehr als rechtzeitig in SL und wurden normal geboren.

Beitrag von buchi2008 08.01.11 - 14:56 Uhr

Hallo,
erstmal Danke.
Begann ein der Geburten mit einen Blasensprung?
Wenn ja muß man da einen Krankenwagen rufen?

lg