Mann hört mittendrin auf... ;o(

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von liegts an mir? 08.01.11 - 10:24 Uhr

Hallo,

also mein Mann und ich sind seit 7 Jahren zusammen, der Sex war früher eigentlich gut, auch recht häufig.
In letzter Zeit, also das letzte Jahr so etwa, hatten wir selten Sex, meist nur einmal im Monat, wenn überhaupt. WIr hatten aber auch ein paar Probleme in der Beziehung. Diese haben wir aber gelöst und sehen optimistisch in die Zukunft was unsere Beziehung angeht.

Nun wollten wir auch wieder häufiger Sex haben... Haben gestern einen schönen Abend gemacht, waren erst in der Badewanne, dann eincremen und so... und eh ichs mich versah, war er schon in mir und gleich darauf gekommen...

Okay, kann ich ja verstehen, er hatte lange nicht, da kann ich nix erwarten... Aber der Abend /Nacht war ja noch nicht vorbei, wir lagen dann zusammen und haben gekuschelt und ich hab dann schon echt die Minuten gezählt, wann ne halbe Stunde etwa rum ist, dass er wieder "will"... war dann auch so, und wir haben ein paar Stellungen gemacht und es hat Spaß gemacht, er kam ja auch nicht gleich, sondern wir haben bestimmt so 10 Minuten (an sich ja aber doch auch nicht so viel, oder?), da hatten wir wieder Stellungswechsel, da meinte er plötzlich "Ich kann nicht mehr" und legte sich auf den Rücken... Man, war ich enttäuscht...

Hab mich dann halt auch auf meine Seite gelegt und versucht, einzuschlafen, was mir scheinbar auch irgendwann gelungen ist... Er schläft immer noch...

Ich mein, will er nicht, dass ich komme? Er sagte mal, er will das... Ich war ja gestern beim zweiten Mal schon fast soweit, ich wollts halt auch mal länger geniessen als sonst seine 2-3 Minuten und fertig, das bringt mir jetzt nicht wirklich so viel...

Aber ich verstehs, was ich nicht versteh ist, dass wenn sein Kleiner noch will - dann will er nicht mehr... So kanns ja nie was werden...

Wenn ich jetzt drüber nachdenk, wann wir wieder Sex haben, kann ich nur sagen, von mir aus kann das warten...

Ich bin echt enttäuscht von ihm... Zu Unrecht? Will nicht gleich wieder den nächsten Streit herbeiführen...

LG

Beitrag von milka700 08.01.11 - 10:34 Uhr

Dein Mann ist kein Roboter. Und wenn das 2. mal eher selten stattfindet, könnte Frau es durchaus mit küssen, blasen, streicheln, entspannender vorheriger Massage probieren. Und wenn du angefangen hättest mit SB in seinem Beisein, hätte der sich garantiert nicht auf den Rücken gedreht.
Etwas mehr Fantasie... ;)

Beitrag von liegts an mir? 08.01.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

das hab ich ja, also Massage, Streicheln usw. bis der Kleine wieder wollte...
Das ist ja gar nicht das Problem...

Mein Mann wollte vom Kopf her nicht mehr, der Kleine stand bis zum Schluss!

Wenn er nicht gestanden hätte, dann hätte ich es doch kapiert, klar ist er kein Roboter.

Aber wie gesagt, er war steif, von Anfang bis Ende! Mein Mann war, denke ich, körperlich geschafft, keine Ahnung, kann es mir auch nicht vorstellen oder erklären...

Und ihm dann noch einen Blasen, damit er zweimal kommt und ich gar nicht? Na ich weiß nicht...

LG

Beitrag von milka700 08.01.11 - 11:23 Uhr

Klar sollte Sex geben und nehmen sein, da hast du recht!
Aber herumkrampfen bringt auch nicht weiter.
Wenn du anfängst, die Orgasmen in Soll und Haben aufzuteilen, ist das der Anfang vom Ende eines tollen Sexuallebens...

Falls er sich dir aber egoistisch verhalten sollte, dann würde ich da mal drüber reden oder die Konsequenzen ziehen...

Beitrag von eine Frau 10.01.11 - 09:11 Uhr

Laß ihn doch einfach liegen und du legst dich auf ih n und nutzt eben den Ständer, geht doch auch und er kann da nur so liegen.

Beitrag von andi111 08.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo,
schreibe von Sicht eines Mannes, wir Männer sind keine Maschinen, wenn wir länger keinen Sex hatten, somindest bei mir, komme ich auch schnell, weil ich so rattig bin.
Bei meiner Ex-Frau war der Sex auch selten 1 vielleicht 2 Mal im Monat oder 2 Monate nichts, musste mich dann halt SB, sonst wäre ich explodiert.
Mit meiner jetzigen Lebenspartnerin ist dass ganz anders, 1 manchma 2 Mal am Tag haben wir Sex.
Manchmal nur oral, oder GV oder anal, so wie wir Lusthaben, reden auch darüber.
Manchmal fingert Sie sich erst, dass Sie schneller kommt, ich finde es wunderbar weil ich zwischen ihre Schenkel liege und zu schaue, törnt mich auch mächtig an, so dass ich nach einer Zeit meine Zunge nicht mehr zurückhalten kann.
Sie geniesst es und ich geniesse es. Dann wenn wir fi.... sage ich ihr esbevor ich komme, dass wiederum löst auch bei Ihr den Kick aus. Kommen dann immer zusammen. Probiert es vielleicht erst Mal dass er Dich le... aber finger nicht an seinem besten Stück, so wirst Du richtig angeheitzt und wenn er Dich stöhnen hört will er sicher dann auch gleich GV, zögere Deinen Orgasmus so länge raus bis Du fast explodierst erst dann soll er in Dich eindringen, vielleicht kommt ihr beide zusammen.
Wünsch Euch viel Spass und viel Glück.
Hoffe es klappt und dann auch häufiger

Grüsse Andi 111#winke#winke#winke

Beitrag von plumps2011 08.01.11 - 13:14 Uhr

#pro :-) #pro

Beitrag von ich verstehe Dich 08.01.11 - 17:13 Uhr

Hi,

ich verstehe Dich und verstehe auch andere Frauen und Männer nicht, die meinen, dass immer nur die Frau geben soll und sich bemühen soll.
Das wurde uns die letzten ... ach ich weiß nicht vieviele Jahre so von den Medien, Pornos usw. antrainiert.

Also aus meiner eigenen langjährigen Sexerfahrung kann ich sagen, dass es sehr wohl am Mann liegt.

Ich kenne einen jüngeren Mann ... verspüre es am eigenen Leib ... der mich so gekonnt zum Orgasmus bringt, dass ich anschließend gar nicht mehr anders kann, als mit Vergnügen durch den Sexakt oder oral auch ihn zum O zu bringen. Er sagt, es macht ihm Spaß, mich zum O zu bringen!
Es gibt aber auch Männer, denen ist alles zu viel! Rauf auf die Frau, rein, raus und der Fall hat sich. Und wenn die Frau dann nicht kommt, ist sie halt frigide. Ganz einfach!

Ich habe eine sehr gute Bekannte, die mir mal erzählt hat, dass als sie ihren Mann verlassen hatte, eine neuen Mann kennenlernte und dann den Sex mit ihm erlebte, dachte: "Was macht der mit mir?" So verwundert war sie, wie gut Sex sein kann. Nach 20 jähriger Ehe schon erstaunlich oder? Viele Frauen haben das Sexleben gar nicht richtig ausgelebt. Und zwar nicht, weil sie dumm oder unbeholfen sind, sondern weil sie bei ihrem 1. Mann hängen geblieben sind und aus "TREUEGRÜNDEN" auch gar keine anderen Erfahrungen machen konnten.

Alles wird seit Jahren immer auf das Können der Frau geschoben.
Nach dem Motto ... es gibt keinen impotenten Mann, nur ungeschickte Frauen usw. Das ist für mich alles großer Käse.

Ich würde gern mal 1000 Frauen befragen und ich weiß schon jetzt, dass da, falls die Frauen ehrlich sind, so einiges ans Licht kommen würde.

Deshalb liebe Unbekannte lass Dich nicht verunsichern. Du hast nichts falsch gemacht. Was ich aus Deinem Bericht herauslese, hat Dein Mann, wenn er befriedigt ist, dann schlicht und einfach keine Lust mehr, auch Dich zum O zu bringen.

Kannst ihm meine Antwort gerne ausdrucken und zum Lesen geben!

Ich bin keineswegs ... denn das wird ja jetzt kommen ... eine frustrierte Frau, sondern erlebe jetzt den Sex meines Lebens, aber nicht, weil ich mehr rummache, sondern weil ich vor Jahren einen Mann kennengelernt habe, der keineswegs soviel Erfahrung hatte ... eher im Gegenteil, sondern ganz einfach an der Frau und am Körper der Frau interessiert ist und nicht nur an sein eigenes Vergnügen denkt.

Ich weiß auch, dass Reden (wird ja hier von den Urbianerinnen oft propagiert) in Sexdingen nicht immer hilft ... habe ich auch in meiner Ex-Beziehung so erlebt. Manche Männer wolles es ganz einfach nicht begreifen, sie sind die großen Sexhengste und da passt doch alles.

Das ist meine Sicht der Dinge!

Beitrag von lichtenstein 10.01.11 - 10:32 Uhr

#pro So ist es. Klasse Beitrag.

Beitrag von anke78 11.01.11 - 14:47 Uhr

Ja, das finde ich auch!

Beitrag von fikus 08.01.11 - 18:54 Uhr

Hey,
nicht traurig werden.
Ich rate dir mit ihm zu reden, keine Disskussion, aber einfach sagen, dass du auch schönes Ende haben willst, und befriedigt einschlafen, wie er, sonst lässt er dich einfach so auf dem Weg zum Großen stehen, ich finde es voll blöd. Wenn beide Panrtner wirklich einander so sehr lieben, dann will doch jeder Partner ihre Partnerin so schön verwöhnen. Red mit ihm.
Versuch ihn einfach selbst öfters zu verführen, ein gutes Beispiel dafür, nach der Dusche abends, lauf einfach nackt vor ihm vorbei, aber sehr elegant, aber egnorier ihn, und schau, was er macht, wie er reagiert. Sowas macht die Mäner an, die schmelzen dann, wie der Eis.
Wünsche dir viel Spaß beim Versuchen!

Beitrag von lagefrau78 08.01.11 - 19:01 Uhr

***** und wir haben ein paar Stellungen gemacht und es hat Spaß gemacht, er kam ja auch nicht gleich, sondern wir haben bestimmt so 10 Minuten (an sich ja aber doch auch nicht so viel, oder?), da hatten wir wieder Stellungswechsel, da meinte er plötzlich "Ich kann nicht mehr" und legte sich auf den Rücken... Man, war ich enttäuscht...****

Ihr habt 'ein paar Stellungen gemacht'...? Klingt für mich nach Training. Sicher, dass Ihr da nicht einen Wettkampf am Laufen habt? #schwitz

Also, für mich klingt das Ganze reichlich wenig entspannt, als hättet Ihr da zuviel Ehrgeiz aufgebaut. Möglicherweise will er einfach nur fi..., und nicht dauernd Leistung bringen.

Im Übrigen kann ich mich den anderen anschließen. Etwas mehr Phantasie bitte.
Nix für ungut.


Beitrag von sdfsdfsd 08.01.11 - 19:29 Uhr

Auch wenn er nicht mehr kann, kann er Dich mit seinen Fingern oder mit ... zum Orgasmus bringen. Kein Wunder, dass Du enttäuscht bist.

Beitrag von -love.doctor.junior- 09.01.11 - 00:16 Uhr

Hallo Unbekannte,

nochmal eine Sicht aus Männerseite:
Sowas ist schade. Ich weiß nicht, ob es wegen den sieben Jahren ist und vorher anders war ... aber ich finde, er hätte noch weiter machen können mit Zunge oder Finger. - Sollen ja beide erlöst werden.

Jemand vor mir hat es schon erwähnt; entweder ihr versucht es mal so, dass ihr euch beide selbst hochfahrt bzw. du dich an den Rand der Verzweiflung bringst und dann erst gehts in Tiefgang,

oder aber ... er beginnt zuerst. Mit Zunge und Finger. Wenn dein Finale war wirst du bestimmt nicht nein sagen.
Ist meine Erfahrung. ;)

Und ich denke, er weiß ja wie er dich zum Höhenflug bringen kann, wie er an bestimmten Stellen dafür "küssen" soll.

Also, viel Erfolg für die Zukunft!

LG
love-doc.

Beitrag von eine Frau 10.01.11 - 09:10 Uhr

Sag ihm er soll dich nicht so unbefriedigt rumliegen lassen, er soll es dir egal wie eben auch machen, ist doch nicht so schwer.