hatte jemand hier auch solche Angst?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luhu4 08.01.11 - 11:49 Uhr

Hallo,

Mir ist das irgendwie sehr peinlich.. aber ich habe heute (die Tage sonst hatte ich daran gar nicht gedacht) Angst, dass das Herz von meinem Baby beim nächsten Termin nicht mehr schlägt.. einfach so, und ich es jetzt noch gar nicht weis..

Bin heute bei 9+1 bzw. 9+4 weis ich nicht genau und habe den nächsten Termin erst wieder bei 11+0 bzw. 11+3....
Der letzte Termin ist auch schon 3 Wochen her.
Also war ich dann 5 Wochen nicht beim Arzt und ich muss noch so lange warten bis ich weis, ob mit dem kleinen Krümel alles okay ist..#zitter

Würde am liebsten ins KH gehen und einmal schauen lassen um mich dann wieder beruhigen zu können...

Ging es jemand von euch genau so???

LG, Luhu + #ei (10. SSW)#verliebt

Beitrag von sweetstarlet 08.01.11 - 11:50 Uhr

ja hier, aus dem grund bin ich bis zur 13 ssw jede woche zu us gegangen weil mir das davor passiert ist das 13 ssw kein herzschlag mehr war

Beitrag von pumagirl2010 08.01.11 - 11:52 Uhr

Ja mir gehts genau so hab am 11.01 endlich wieder ein termin und das auch nach 5 wochen warten.Irgendwie ist diese ss anders als meine erste bei dieser hab ich mehr angst und bei der ersten garnichts.



Lg puma + #ei 10+4ssw

Beitrag von lina-26 08.01.11 - 12:06 Uhr

Hallo,

so gehts mir auch.
Hab mir in der ersten SS überhaupt keine Gedanken gemacht. Für mich war klar, dass ich ein kerngesundes Baby bekommen werde. Was anderes kam für mich gar nicht in Frage.;-)

Und diesmal? Diesmal hab ich echt Angst. Mal mehr, mal weniger. Als ich endlich die 13 Woche erreicht hatte gings mir besser. Gerstern Abend und heute vormittag mach ich mir wieder ein bißchen Gedanken.

Warum weiß ich auch nicht. Hab GsD noch keine schlechten Erfahrungen machen müssen und mit dem Baby ist auch alles super.

#winke

Beitrag von mimi2606 08.01.11 - 11:56 Uhr

Hey Luhu,

oh ja das kenne ich zu gut.
bei mir hat mal beim letzten Termin noch nicht wirklich viel gesehen. Zwei Dottersäcke, aber ich kann deine Angst wirklich sehr gut verstehen.
Die Mädels hier haben gesagt man soll sich immer gut ablenken und an was anderes denken.

Wieso sollte mit deinem Baby was nicht stimmen?
Eine Freundin hat mir mal gesagt, gehts der Mama gut, gehts dem Baby auch gut.

Versuch dich abzulenken.

LG Miri+#ei#ei

Beitrag von trinitie 08.01.11 - 12:02 Uhr

Huhu,
ich kenn die Angst auch. Hab mir deshalb ein Angelsound vor 2 Wochen gekauft, hätte ich aber gar nicht gebraucht da ich jetzt eh im 14tägigen Rhythmus beim FA und bei meiner Hebi im Wechsel bin. Normalerweise ist man ja alle 4 Wochen bei einem von beiden, meine Hebamme macht aber regelmäßiger Kontrollen da sie auf alles guckt, ob ich Wassereinlagerungen hab, wg. meinem Blutdruck etc. Hab leider erblich bedingt alle möglichen blöden Veranlagungen. Bin zwar nicht als risikoschwanger eingestuft aber ich bin glücklich, dass ich so oft kontrolliert werde :-)

LG,
Trini mit Würmi inside (15+1)

Beitrag von greeneyes 08.01.11 - 12:47 Uhr

Ja das stimmt, was deine Freundin sagt!! Denn bei meiner FG ging es mir gar net gut und ich hatte überall Wasser im Körper und fühlte mich so negativ und dann hatte ich die FG! Und nun ist das genaue Gegenteil! Ich fühle mich super, daher denke ich positiv, das alles ok ist. Klar Angst habe ich auch, aber das ist normal solange sie sich in Grenzen hält!

LG

Beitrag von silas.mama 08.01.11 - 11:59 Uhr


Hallo,
die Angst kann ich, wie Viele hier, verstehen!
Wenn Du nen lieben Arzt hast, dann darfst Du auch schon früher kommen. Ruf an und sag dass Du ein komisches Gefühl hast...
Ich durfte Anfangs alle 2 Wochen kommen und mein FA hat immer betont, dass ich auch früher kommen dürfe.
Auf jeden Fall ist es nicht gut, wenn Du Dir solch ein Streß machst.
Entweder Du gehst in Kh... oder Du rufst Montag bei Deinem Arzt an oder gehst direkt vorbei (meistens schicken sie einen nicht wieder nach Hause).

LG & alles Gute!
Katrin.

Beitrag von luhu4 08.01.11 - 12:02 Uhr

danke für eure netten Antworten!!
Ich werde mich wohl etwas ablenken und dann mal schauen.

Beitrag von libretto79 08.01.11 - 12:08 Uhr

Ja, mir gehts auch so!

Ich habe die letzte Nacht wieder nicht geschlafen und gegrübelt. Aber ich war jetzt schon zweimal "außerplanmäßig" bei meiner FÄ weil ich Panik hatte und ich habe Angst mich zu blamieren, wenn ich jetzt wieder hinrenne.
Mein nächster Termin ist erst am 17.01. Mein letzter war am 20.12.
Ist grundsätzlich ja der normale Rhytmus. Aber da ich das leider letztes Jahr auch erlebt habe, dass in der 10. SSW kein Herzschlag mehr da war, mache ich mich so ca. 2 Wochen nach dem letzten Termin jedes mal fertig und zittere dem nächsten Termin entgegen.
Genießen konnte ich meine SS bisher nicht, weil ich ständig nur Anst habe!

Aber ich schäme mich, deswegen ins Krankenhaus zu gehen...

libretto (13+3) :-(

Beitrag von hibbeling 08.01.11 - 12:10 Uhr

Hallo!

Ja, ich kenne das auch nur zu gut!! Mache mir auch ständig Gedanken, ob mit unserem Wurm alles OK ist. Würde auch am Liebsten einfach ins KH fahren um zu hören, dass alles OK ist! Ist meine erste SS und ich bin bei allem so unsicher....

LG!

Beitrag von luhu4 08.01.11 - 12:24 Uhr

ist auch meine 1. und ich freue mich schon riesig auf das Baby!!
Trau mich nur nicht ins KH zu fahren..
könnte man da einfach hin?? Ist da immer ein Gyn?

Beitrag von ilva08 08.01.11 - 12:13 Uhr

Ja, hier, mir ging es ähnlich! :-)

Ein paar Fakten, die dich hoffentlich beruhigen:

- Ein unbemerkter Abort ist äußerst selten. Die meisten gehen mit Blutungen einher (wobei auch nur ca. 1/ 3 aller Blutungen "gefährlich" ist, sagt meine Hebi!)

- Ende der 10. Woche sind die Organe ausgebildet, dann ist die risikoreichste Zeit vorbei. Es werden nochmal 2 Wochen draufgerechnet, zur Sicherheit (jedes Baby entwickelt sich ja anders), damit die Mutter auch lange genaug bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachtet (keine Betäubung beim Za usw.). So kommt es zur Flugrichtung: "Entwarnung nach Ende 12. Woche"

- Hast du das Herz schon schlagen sehen? Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt rapide, sobald ein Herzschalg festgestelt wurde.

LG Ilva #liebdrueck

Beitrag von pumagirl2010 08.01.11 - 12:18 Uhr

wow danke hast mir etwas die angst genommen.und in 3 tagen ist eh FA termin#verliebt#winke

Beitrag von julie1108 08.01.11 - 12:22 Uhr

Mir war immer dazu richtig schlecht und zitterig, wenn ich im Wartezimmer warten musste und auf dem Stuhl bin ich dann fast in Ohnmacht gefallen und dann hat der Arzt gesagt, ist alles super :-), konnte ich mir schon gar nicht mehr vorstellen. Irgendwann macht man sich selbst so bekloppt, dass man gar nicht dran denkt, dass es normal ist, dass man den Bauchbewohner noch nicht spürt und dass Beschwerden besser werden.

GLG

Beitrag von luhu4 08.01.11 - 12:25 Uhr

danke! das beruhigt mich sehr.
Ja, bei 6+3 war ich beim FA und da war der Krümel 8mm groß und das Herz hat schon kräftig geschlagen :) da wurde mein ET vom 12.08 auf den 10.08 vorverlegt..

Beitrag von hibbeling 08.01.11 - 12:41 Uhr

Das klingt wirklich beruhigend!! Mein Wurm war beim ersten US noch zu klein für den Herzschlag (5+4) aber da ich noch ziemliche Beschwerden habe, gehe ich mal davon aus, dass sich weiterhin was tut und das Herzchen mittlerweile wohl schlägt.

Wo hast du die Infos denn her? Klingt sehr interessant.

Beitrag von ilva08 08.01.11 - 12:50 Uhr

Hallo,

die Infos hab ich damals, als ich selbst noch in der kritischen Zeit war beim googeln gefunden, u. a. hier:

http://www.wunschkinder.net/forum/read/1/4067494

Dann habe ich meine HeBi gefragt, ob das stimmt, und sie hat es mir bestätigt. :-)

SS-Anzeichen sind eines der zuverlässigsten Anzeichen dafür, dass die SS intakt ist, meinte meine Fä. Allerdings bedeutet es auch nicht gleich etwas, wenn sie ausbleiben... manche Frauen haben ja gar keine und auch bei mir kamen und gingen die Anzeichen. In der 10. Woche hörten sie ganz plötzlich völlig auf.

Ich drück euch, bin zwar jetzt in der 20. SSW aber ich weiß noch genau, wie das war! #liebdrueck

Beitrag von ilva08 08.01.11 - 12:50 Uhr

PS.: Und einen Herzschlag konnte man bei mir in der 6. SSW auch noch nicht sehen... ;-)

Beitrag von julie1108 08.01.11 - 12:17 Uhr

Ja, ich hatte auch so Angst, in der 14 SSW zum Arzt zu gehen. Habe mir Horrorvorstellungen gemacht und gar nicht mehr an eine gute Nachricht gedacht und dann war alles in Ordnung.

Ich glaube das hängt damit zusammen, weil man sich irgendwann an die Schwangerschaft gewöhnt hat, die Beschwerden werden besser, auf der anderen Seite das Baby aber noch nicht spürt. Das beunruhigt einen irgendwie finde ich.

Ich würde versuchen die Zeit durchzuhalten. Du schaffst das schon und es wird schon alles in Ordnung sein.

Jetzt in der 17 SSW merke ich schon manchmal so ein leichtes Blubbern und der Bauch wächst und dann bin ich mir schon sicherer. Geht dir wahrscheinlich auch bald so.

GLG

Beitrag von luhu4 08.01.11 - 12:27 Uhr

das hat mich auch etwas verunsichert, seit 2 Tagen ist die Übelkeit nur noch morgens richtig stark, dann nur noch ganz leicht, manchmal auch fast weg.
Die Brüste tun aber nach wie vor richtig weh

Beitrag von schachti2005 08.01.11 - 12:26 Uhr

Hallo!



Ja, mir geht es auch so.

In den ersten 2 Schwangerschaften, die auch gut gingen, machte ich mir überhaupt keinen Kopf, da ich mich auch schwanger gefühlt habe.

Jetzt im Oktober hatte ich von Anfang an SB. Und es war alles ganz anders. In der 8.SSW habe ich das Herz schlagen sehen, aber seeeehr langsam.
In der 9.SSW bei meiner FÄ auch nochmal.

Ich bin Anfang der 11.SSW außerplanmäßig zu meiner FÄ da ich gespürt habe, es stimmt was nicht. Und dem war auch so. Das Herz schlug nicht mehr. :-(

Ich bin jetzt in der 7.SSW und die Angst ist wieder da.
Wurde jetzt auch schon häufiger zu meiner FÄ zum US bestellt, damit sie sieht wie es diesmal läuft. Habe am Montag nochmal einen Termin, dann müsste man das Kind mit Herzschlag sehen laut FÄ.
Ich hoffe es so!

Ich habe aber damit bei der Ärztin und den Schwestern schon Eindruck hinterlassen. (Wenn es auch aus einem nicht erfreulichem Grund war)
Immer wieder sprechen mich die Schwestern darauf an, wie ich es so gepürt habe, das mit dem Krümel etwas nicht stimmt...
Aber ich denke, somit werden werdende Mütter mit ihren Sorgen jetzt auch ernster genommen.
(Denn damals haben mich die Schwestern schon etwas belächelt als ich kam und sagte, es stimmt was nicht. Als ich dann bei der Ärztin raus kam, waren sie ganz anders.)

LG Sandy

Beitrag von greeneyes 08.01.11 - 12:53 Uhr

So ging es mir auch! Man spürt es einfach das etwas nicht stimmt! Wurde auch erst belächelt und als es sich dann bestätigt hatte, waren sie alle ganz still!!
Jetzt habe ich keine negativen Gefühle und fühle mich super!!

Lg

und diesmal geht alles gut bei dir! #liebdrueck

Beitrag von schachti2005 08.01.11 - 13:04 Uhr

Danke!

Ich fühle mich aber zur Zeit soo unschwanger.
Die Brüste sind zwar größer, aber schmerzen nicht wirklich, nur bei Druck.
Übelkeit habe ich nur ganz wenig, nicht mal der Rede wert.
Das einzige was ich spüre, ist Müdigkeit und dass nicht zu knapp.

Und trotzdem habe ich für diese Schwangerschaft mehr Hoffnung. :-)


LG Sandy

Beitrag von sephora 08.01.11 - 13:05 Uhr

Hey
das gefühl kenne ich nur zu gut. Geht mir auch gerade so ( obwohl ich noch garnicht beim FA war, ich will den ersten Termin auf mind. 7. SSW rausziehen damit auch was sehen kann).
Ich habe auch Angst, dass man nichts sehen könnte.

Aber ganz ehrlich: Es bringt dir nix immer wieder zum FA zu fahren. Selbst wenn das Herzchen nicht mehr schlagen sollte ( was ich wirklich nicht glaube) spüren kannst du das sowieso nicht und etwas dagegen unternehmen kann auch keiner.
Es liegt leider nur an der Natur, so blöd das auch klingt.
Also versuche dich abzulenken, nicht immer dran zu denken...ich weiss es ist schwierig, aber glaub mir, es wird nicht besser!

Ich war damals wirklich entspannter ab dem Moment als ich dsa Baby im Bauch spüren konnte. DAnn hat man halt immer wieder Lebenszeichen von dem Würmchen und man fühlt sich schon mehr verbunden.

Wenn du dir aber wirklich immer solche sorgen machst, vielleicht wäre ein Angelsound etwas für dich? Damit kannst du selber die Herztöne deines Babys abhören.

Lg und mach dir keine Sorgen!

  • 1
  • 2