Unsere Hündin frisst ständig Schei**e!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von melcha 08.01.11 - 12:06 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Unsere Hündin (Dackelmix, 7 Monate) frisst überall und ständig die Hinterlassenschaften anderer Tiere. Selbst aus unserem Katzenklo holt sie das Zeug raus! *kotzurbini*

Außer das es absolut eckelhaft und wiederlich ist, kann es doch auch nicht gesund sein. Sie weiß das sie es nicht darf, aber tut es trotzdem.

Warum macht sie das?

LG Melcha

Beitrag von hafipower 08.01.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

unsere Schäferhündin macht das auch hin und wieder mal, die bedient sich dann regelmäßig bei unserem Pferden in der Box, oder auf dem Misthaufen.

Ich hab mal einen Tierarzt gefragt, der grad sowieso in unsrem Stall war. Lt. dessen Aussage, hat das was mit dem Stoffwechsel zu tun. Oder auch zum Fellwechsel. Da der Hund dann mehr Mineralien, Vitamine usw. braucht, das meistens aber über's Futter nicht bekommt und es sich quasi aus den Pferdeäpfeln holt, da die Pferde ja auch Mineralfutter und sowas kriegen.

Ob es stimmt oder nicht - keine Ahnung! Bei unserer Hündin ist es jetzt besser geworden - sie klaut regelmäßig aus den Futtertraufen der Pferde Äpfel, Bananen, Karotten, Mineralfutter, Leckerlis und sonstige gute Sachen.

Frag doch einfach mal deinen TA.

LG

Beitrag von maddi2704 08.01.11 - 13:00 Uhr

Ich habe mal gelesen,dass es dann Vitamin-Mangel ist.
Man soll dann einfach etwas Annanas unters Futter mischen.

Beitrag von michi0512 08.01.11 - 13:31 Uhr

Naturjoghurt mit lecker Apfel, Banane... einfach gesunde Sachen :-)

GlG

Beitrag von minimal2006 08.01.11 - 14:13 Uhr

Hallo Melcha

Ich war gestern auf einem Vortrag für Hunde und Katzenfutter.

Hierzu gibt es wohl viele Theorien.
Die einen sagen, die Hunde hätten Mangelerschinungen, die anderen sagen, das es was mit Dominanzverhalten zu tun hat..

Oder aber auch die Lockstoffe, die ja in vielen Futtersorten enthalten sind... was mir logisch erscheint!

Meine Happy hat das auch mal ne zeitlang gemacht.
Ist schon ziemlich ekelhaft #schock

LG Tanja

Beitrag von alkesh 08.01.11 - 14:28 Uhr

Meiner macht das nur im Winter (ständig), im Sommer nur sehr selten! #gruebel

LG

Beitrag von cloud07 10.01.11 - 12:42 Uhr

Meine Erfahrung hat gezeigt es gibt 4 Sorten Hunde *G*
1. Frisst jegliche Art Kot (außer die von Artgenossen)
2. Frisst nur bestimmten Kot (Schaf, Pferd, Katze..)
3. Frisst nicht, wälzt sich aber genüsslich!
4. Tut all dies nicht.

Wir haben 1 und 3.
Der, der frisst ist jetzt 14 Jahre alt und tut dies immer! Egal welche Jahreszeit ect. er wird hochwertig ernährt, sämtliche versuche ihm etwas zu Ergänzen (Ananas bis Harzer Roller) sind gescheitert im Sinne dessen, das er es dennoch frisst (+ Ergänzung#koch).
Einzige Erleichterung hat Erziehung gebracht.
Heutzutage traut er sich schlecht weg nirgens dran wenn wir dabei sind.
Sind wir weg plündert er trotzdem das Katzenklo (Kommt nicht mehr dran), oder klaut Pferdeäpfel aus der Box...

Der Andere wie gesagt tat all das nie, er bekommt gleiches Futter ect. Dafür wälzt er sich drin und machmal bin ich mir nicht sicher was schlimmer ist, nen Hund ders frisst oder der später alles mit dem Geruch verpestet und den man nicht mehr anfassen mag bevor er baden war!:-p