bitte um antworten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von winterbine 08.01.11 - 12:06 Uhr

letztes Mal beim Fa meinte er, dass mein kleiner Untermieter schon sehr weit im Becken liegt und dass er wohl nicht bis Februar durchhält.
Nun zu meiner Frage:

Letzte Nacht bin ich wach geworden, weil ich sehr starke Schmerzen im Bauch hatte die bis in den Rücken zogen. Ich musste aufstehn, weil auch mein Bauch ganz hart war. Das ganze hat so 5 Minuten gedauert und dann wars weg. Was war das? Übungswehen oder so?

Bitte um Antworten, denn ich mach mir schon so meine Gedanken.


Danke im Vorraus
bine mit Anika 3,5 Jahre an der Hand und Babyboy inside heute 34.ssw

Beitrag von dnj 08.01.11 - 12:14 Uhr

Huhu also bei meiner ersten ss hatte ich et den 09.02.2004 mein Fa meinte auch bis dahin kommen sie nie! Tatsächlich entbunden hab ich dann am 6.02.2004 also ET -3! Also doch Termin gerecht! Auf solche Aussagen kann man also nicht 100% bauen!!! Das was du da beschreibst hört sich nach vorsehen oder senkwehen an!;-)

Beitrag von seluna 08.01.11 - 12:20 Uhr

*lach* ich hatte am 06.02.04 ET, meine Tochter kam dann am 10.02.04 und mein Gyn erzählte mir 5 Stunden vorher noch, "das dauerte sicher noch 3-5 tage.

Beitrag von ilva08 08.01.11 - 12:15 Uhr

Bin noch nicht so weit, kann dir leider nicht helfen... :-)

Kannst du nicht deine HeBi anrufen? Ansonsten frag doch mal telefonisch im KH nach, die sind sehr nett und verständnisvoll. #liebdrueck

Beitrag von seluna 08.01.11 - 12:23 Uhr

Da du nicht weit von mir weg wohnst, hast du hoffentlich nciht mein Gyn...der vertut sich da gerne mal :-D

Ne, im ernst.

Mein Gyn meinte bei meinem 3 Kind bei ET+4, das dauert sicher noch 3-5 tage...

Es handelte sich dabei aber nur um Stunden, 5 Stunden später war mein Kind geboren.

Ich glaube so wirklich sagen kann das eh kein Arzt, die kommen wann sie wollen.
Ich habe z.Zt auch Schmerzen, ziehen hier und ziehen dort.
Bin sehr gespannt was mein Gyn am Mittwoch zu Kopf Becken Bezug sagt.

Lg Seluna 37 ssw

Beitrag von sacoma 08.01.11 - 12:26 Uhr

Hallo,

meine Kleine Maus liegt schon seit der 27.SSW so tief im Becken, dass man nicht mehr den ganzen Kopf messen kann. Die zweite Maus liegt oben drüber.
Der MuMu ist bei 2-3cm und die Zervix bei 1,8cm. Man sagte mir damals, ich schaffe es nicht bis Ende Dezember. Ich habe jeden Tag starke Wehen und auch Nachts geister ich oft herum und kann deswegen nicht schlafen...

Und nun, bin ich 34.SSW, der Befund ist seit 05.12. unverändert und stabil ;-) ich würde nicht so sehr drauf fixiert sein mit dem "wir schaffen es nicht bis Februar", denn die Kinder entscheiden das immer noch. Jede Woche gehe ich zum Messen, zum CTG und es ist alles so top (trotz Wehen aller 5-6 Minuten). Aller zwei Wochen zum Doppler, ich finde es toll und die Ärztin aus der Uni lacht auch immer, wenn ich pünktlich mit dickem Bauch im Wartebereich sitze. Wir wetten immer und sie verliert bisher regelmäßig.

LG Sacoma

Beitrag von julimond28 08.01.11 - 12:33 Uhr

Huhu,
ich würde es abklären lassen wenn es nochmal vorkommt! Übungswehen sind zwar kontraktionen der Gebärmutter, sollten aber nicht schmerzhaft sein!
LG