Heute Tag 80 im Zyklus, ein Chaos !!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fraukeli 08.01.11 - 12:48 Uhr

Hallo:-(:-(:-(

Heute ist Tag 80 in meinem Zyklus, nehme immer noch Menodoron Tropfen und ncihts passiert. War gestern bei der Fußreflezonenmassage , hat mir jemand empfohlen um den Zyklus zu regulieren. Hat jemand einen Rat oder eine Idee was ich noch machen kann??? Meine FÄ hat mir gesagt schwanger werden kann ich trotz des Chaos, geht das überhaupt ?

Sorry das ich schon wieder damit nerve, ist halt zur Zeit mein Thema Nr. 1:-(

Beitrag von elfenfeesarah 08.01.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

wurde bei dir schon beim FA Blut abgenommen wegen Hormonstatus?

Ich hatte auch so lange Zyklen, hatte nur ca. 3 mal im Jahr meine Mens.
Hatte auch noch einen unfähigen FA der 6 (!) jahre lang meine gelbkörperschwäche /PCO ignoriert hat.
Erst durch einen neuen FA bin ich jetzt behandelt, habe Zyklen wie aus dem Bilderbuch ;-) von meist 28 Tagen,
durch Duphaston (gelbkörperhormon) in der 2. Zyklushälfte.

Mach dem FA Druck, denn alles andere Möpf etc ist bei der Länge deiner Zyklen nur zeitverschwendung!

Viel Glück

Sarah #winke

Beitrag von jennifer.cloney 08.01.11 - 13:06 Uhr

Deine FÄ lässt Dich aber sehr alleine...#gruebel

Also, ich habe dieses Mal einen längeren Zyklus. War am Donnerstag, ZT 46, beim FA. Der hat ein US gemacht und eine Zyste festgestellt...
Kann sein, dass die meinen Zyklus beeinflusst.
Mein Arzt hat mir Chlormadinon verschrieben. Wie bei meiner VP ist dies ein Gelbkörperpräperat. Ich nehme es jetzt erst einmal um meine Mens auszulösen.
Danach muss ich dann zum Doc um Blut abnehmen zu lassen, meine Hormone werden überprüft.
Wenn Du einen so langen Zyklus hast, ist doch gar nicht klar, ob Du einen ES hast.
Außerdem ist das natürlich eine große emotionale Belastung... Welche Frau mit Kinderwunsch kann bitte so lange Zyklen gebrauchen?#gruebel
Wäre ich Du, würde ich noch einmal das Gespräch mit Deiner Ärztin suchen! Ansonsten die Meinung eines anderen Arztes einholen.

GlG
Jennifer#blume

Beitrag von fraukeli 08.01.11 - 13:21 Uhr

Blut ist schon einmal abgenommen worden, die Ergebnisse sind lt. meiner FÄ alle ok. Natürlich ist es zum verzweifeln...... :-(:-(:-( Ich weiß auch nicht was ich noch machen soll , den FA gewechselt habe ich auch schon einmal .

Beitrag von jennifer.cloney 08.01.11 - 13:47 Uhr

Naja, was heißt, die Werte sind ok.???
Hast Du einen ES???
Und warum hast Du dann nicht Deine Mens?
Weißt Du denn, ob Deine Gebärmutterschleimhaut sich ausreichend aufbaut?

Ich verstehe die Ärzte nicht wirklich, die Dich so im Dunkeln lassen!!!
Mich würde das auch irre machen.
Ich stelle mir vor, dass das für Dich so ätzend sein muss...

Wirkliche Tipps kann ich Dir leider auch nicht geben. Das meißte muss mit dem Arzt agbesprochen werden...
Aber was ich Dir sonst nahe legen kann ist es, in einer Hebammenpraxis vorbeizuschauen. Die haben auch tolle Ratschläge und helfen auch Frauen bereits beim Kinderwunsch. Vielleicht können sie Dir noch eine Anlaufstelle nennen, zB einen anderen Arzt?

Beitrag von sweetbeat 08.01.11 - 13:56 Uhr

Hi!

wann hast du denn deine Pille abgsetzt? Ich bin schon bei Tag 158, der erste nach absetzen der Pille.
Nehme seit gut 6 Wochen Mönchspfeffer. Aber da tut sich auch nix.
Meine Hormone wurden überprüft - alles okay.
Sind also in einer Ähnlichen Situation.

Da ich auch Tempi messe, kann ich mit ziemlicher sicherheit sagen, das ich noch keinen ES hatte. Der wird laut meiner FÄ so schnell auch von alleine nicht kommen.
Deswegen beginne ich jetzt Ende Jan/ Anfang Februar mit Clomi, was die Eizellreifung unterstützen soll.

Du kannst bei dem Chaos schon schwanger werden, vorrausgesetzt irgendwann kommt ein ES eben am Ende dieser langen Tage.

Ich versteh sehr gut das dich das belastet. Mir hat es geholfen, mit dem Tempi messen anzufangen. Damit bin ich dann auch zu meiner FÄ und wir haben gemeinsam entschlossen eben Hormone zur Unterstützung zu nehmen.

Beitrag von janina1510 08.01.11 - 15:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben :-)

ich kenne das problem auch nur zu gut , Homone angeblich alles gut aber trotzdem immer mega lange Zyklen gehabt.....

Jetzt nehme ich den 2. Monat Ovaria Comp. und mach Ovu-Test...

Und siehe da ich hatte letzten monabt laut ovu einen einsprung und habe einen 33 TAge Zyklus gahabt, womit ich durchaus zufrieden bin.

ich hoffe das es bald klappt mit dem schwanger werden und euch drück ich natürlich auchganz ganz doll die Daumen


#winke

Janina