Betäubung beim Zahnarzt in Früh-SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von asti-82 08.01.11 - 13:04 Uhr

Huhu ihr erfahrenen Schwangeren,


ich habe gestern und heute Postiv getestet, habe die Tage auch NMT bin also ganz am Anfang. #verliebt:-D

JEtzt habe ich nächste Woche nen Zahnarzttermin, bei dem geschaut werden soll, ob ich Karies habe (bei Röntgenaufnahmen im November wars nicht genau zu sehen...). Und nun weiß ich nicht, ob man dann eine Betäubung machen kann oder ob das gefährlich ist, als ich das im NOv. gesagt habe, dass wir ein Kind planen, meinte die Zahnärztin, Betäubung wäre nicht plazentagängig oder so ähnlich und daher unbedenklich. Stimmt das? Oder soll ich mal meinen FA anrufen?#zitter#zitter

Was meint ihr, bzw. hattet ihr in der Zeit ne Betäubung beim Zahnarzt!

Wäre für Antworten sehr dankbar, da ich Angst habe, dass wieder etwas schief gehen könnte.

LG, Asti mit #stern im Herzen und Mini-Bauchzwerg #schrei inside

Beitrag von janaste 08.01.11 - 13:07 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner ersten SS eine Zahntaschenreinigung, die auch nur mit Betäubung gemacht wird. Ich hab vorher beim Zahnarzt angerufen. Es gibt wohl eine Betäubung, die total ungefährlich ist für´s Baby.
Ruf mal an und frag nach.

LG
Janaste mit Prinzessin (3 Jahre), #stern 2006 und #ei 9.SSW

Beitrag von manolija 08.01.11 - 13:07 Uhr



Zahnärzte wissen meistens bescheid, was sie dürfen und was nicht. Du musst ihnen nur sofort sagen, dass du schwanger bist.
Sie dürfen nur auf keinen Fall Röntgen. Wenn du aber nichts akutes hast, soltest du vielleicht den Termin absagen.

Beitrag von magiccat30 08.01.11 - 13:10 Uhr

Ich hab in der Früh ss auch ein Loch im zahn gehabt. habe es mit betäubung behandelt. Als ich meiner Ärztin gesagt habe ich bin in der 7 Woche, hat sie mir erklärt das sie dann eine andere Betäubungsspritze nimmt die völlig verträglich ist. Sie meinte auch Karies könnte zu Fehlgeburt führen. Daher habe ich es lieber machen lassen, obwohl ich keine beschwerden hatte. WAr übrigens mein erstes Loch und das ausgerechnet zu dem zeitpunkt.

Beitrag von tanni26 08.01.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

also ich arbeite beim Zahnarzt und wir behandeln regelmäßig ss Patientinnen mit Betäubung. Es gibt hierfür extra adrenalinfreie Anästhetika, die bedenkenlos angewandt werden können.

Also lieber alles reparieren lassen!!!

Lg Tanja

Beitrag von asti-82 08.01.11 - 13:51 Uhr

Danke für eure Antworten, dann bin ich da ja wirklich schon beruhigter und kann ohne Angst am Montag zum Zahnarzt gehen!!!

LG euch, Asti#winke