Verklumpendes Sperma und Fragen dazu+Kiwu Dortmund

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von du-ich-er 08.01.11 - 13:26 Uhr

Hallo Zusammen

Ich stöber schon seit einiger Zeit auf dieser Seite und nun bin ich auch dabei :-)

Es geht darum,wir versuchen seit über 2 Jahren ein Kind zu bekommen,leider bisher ohne Erfolg.
Vor kurzem wurde festgestellt das mein Freund sein Sperma nicht Richtung Gebrämutter schwimmt,sondern ineinander schwimmt und somit verklumpt (so wurde es uns in der Kiwu Klink erklärt)
Ansonsten sieht das Spermiogramm wie folgt aus:

pH Wert 7.9
Spnnbarkeit 3cm
Verflüssigungszeit 22Min
Volumen 1,4ml
Beweglichkeit:
schnell 20%
langsam progressiv 30%
nicht progressiv 20%
immotil 30%
Spermienzahl 21 Mill/ml

Leider hat der Arzt dazu nicht viel gesagt,weswegen ich gerne hier Meinungen hören würde,hier sind ja bestimmt "leider" einige die Ahnung haben.

Nun ist es auch so,der Arzt mag gerne eine IUI vornehmen und ich wüsste gerne ob man diese Verklumpung nicht auch so anhand Medikamente,irgendwelchem Essen oder sonstwas lösen könnte?
Ich bin noch keine 25,das dauert noch ein paar Monate und solange würde ich gerne irgendwas versuchen.
Oder kann man (vielleicht eine blöde Frage aber naja)das Sperma aufbereiten lassen,ohne anschließender IUI oder geht das zuschnell kaputt um anschließend damit was anfangen zu können?

Und ich wüsste gerne noch,wie zufrieden die Paare mit der Kinderwunschklinik in Dortmund sind?


Das war alles#winke

Wünsch euch einen schönen Tag

Beitrag von nano1983 08.01.11 - 14:30 Uhr

Hallo!

Ich kann dir nur etwas über die Kinderwunsch Klinik in Dortmund sagen.

Wir sind seit Juni dort in Behandlung und sehr zufrieden.
Die Ärzte und Arzthelferinnen sind dort alle sehr nett.

Wir mussten auch nicht lange auf unseren 1. Termin warten.


Wünsche euch viel Glück #klee.

Liebe Grüße Nano

Beitrag von du-ich-er 08.01.11 - 15:44 Uhr

Hallo

Danke für deine Anwort.
Wir waren bisher einmal da und mussten so wie ihr auch nicht lange auf einen Termin warten.
Das Gespräch verlief aber relativ kurz sodass ich mir garnicht so einen Eindruck machen konnte,weswegen ich ebend nach Meinungen gefragt habe. :-) Die Suche ergab aber auch gerade viele Positive Eindrücke über der Klinik.

Lg

Beitrag von bensu1 08.01.11 - 15:14 Uhr

hallo,

wir hatten die gleiche problematik, und uns wurde gesagt, dass mein körper antikörper gegen die spermien aufgebaut hat und somit nur eine icsi erfolg haben kann.

lg und viel erfolg

karin

Beitrag von du-ich-er 08.01.11 - 15:42 Uhr

huhu


Danke für deine Antwort.
Bei mir ist es nicht so das mein Körper Antikörper gegen die Spermien aufgebaut hat,sondern irgendwie kommt (verscheinlich aufgrund einer Hodenverdrehung,welche sehr spät Operiert wurde)Sein Sperma mit Blut in Verbindung,daher würde wohl auch eine IUI ausreichen.

Lg

Beitrag von kolbo-sauri 08.01.11 - 18:01 Uhr

Hallo,

wie ich gerade herausgelesen habe, hat Dein Freund Antisperma-Antikörper.

Wir haben 2008 die selbe Diagnose bekommen, leider mit sehr schlechter Prognose. Der MAR-Test ergab einen Titer von 90%.
Ab einem Wert von 30% spricht man von Unfruchtbarkeit.

Uns wurde in jedem Fall von einer IUI abgeraten und auch meine ausgiebige Recherche ergab, dass die sinnvollste "Behebung" des Problemes eine ICSI ist.

Leider gibt es (noch) keine Therapie gegen Antisperma-Antikörper. Es gibt wohl Ansätze mit Cortison-Präparaten, alles leider aber ohne große Erfolge.

Tja, noch vor 3 Monaten hätte ich gesagt: warten bis Du 25 bist und sofort ICSI.... eine IUI wäre für mich persönlich Zeitverschwendung gewesen.

Aber vor ein paar Wochen hat sich meine Sichtweise etwas relativiert: Ich bin auf natürlichem Wege schwanger geworden :-)

Allerdings würde ich die ICSI immer wieder machen.

VG

Beitrag von du-ich-er 08.01.11 - 19:54 Uhr

Hallo

Danke auch dir für deiner Antwort.

Wir haben schon ein Kind zusammen,das hat zwar auch lange gedauert,aber wie man sieht ist es nicht unmöglich.
Dies war auch nach der Hodenverdrehung.

Daher bin ich mir sicher,das es auch auf "normalen" Wege klappt,aber Jahre warten mag ich auch nicht.

Einerseits bin ich gerade etwas getrübt das deine Recherche eher nach ICSI ging,denn die wollten wir eigentlich erstmal nicht machen,andererseits lese ich aus deinem Post auch Hoffnung raus,denn es hat bei euch ja auch so geklappt.

Den MAR-Test hat er garnicht gemacht,denn er meinte anhand dem SG und dem was wir ihm sagen konnten,sei seine Diagnose sicher,aber so sicher bin ich mir da nicht mehr...denke wenn jetzt das zweite SG gemacht wird,wird mein Freund ihm mal auf weitere Untersuchungen ansprechen.

lg

Beitrag von tyralynn 08.01.11 - 18:08 Uhr

Hallo, wir sind auch in der kiwu oraxis in dortmund. Soweit bin ich ganz zufrieden. Manchmal jedoch etwas verwirrt weil sie sich widersprechen. Bei welchem arzt seid ihr denn in behandlung? Liebe grüße

Beitrag von du-ich-er 08.01.11 - 19:54 Uhr

huhu

Oh ich schau morgen mal in den Papieren nach,habe den Namen gerade nicht im Kopf #schein

Lg

Beitrag von liz1276 09.01.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

die Kiwu Klinik is super!!!!!!
Zu dem Spermabefund kann ich leider nicht weiterhelfen, aber bei mir wurde direkt eine Gelbkörperschwäche festgestellt und nach 2 Versuchen hormonelle Stimulation und GV nach Plan war/bin ich mit Zwillingen schwanger. Die sind dort echt total nett und terminmäßig auch super flexibel, auch wenn Du wie ich 2 Wochen lang, jeden 2. Tag dort antanzen musstest. . .;-)

LG und viel Glück!!!!!