Es taut... und die Haufen wachsen...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von michi0512 08.01.11 - 13:29 Uhr

Morgen,

wie jedes Jahr: es taut und die Winter-Bomben kommen zum Vorschein.

So ekelhaft... gerade bei uns vorm Haus. Ich mache echt jeden verteufelten Haufen weg - selbst Dünnpfiff kratze ich vom Boden. Meine Kinder spielen dort... also alleine schon deswegen achte ich sehr drauf. Doch was Jetzt, nachdem 30cm Schnee weg sind zum Vorschein kommt... das gruselt mich.

Der Hammer: so ein Nachbar von neben an beschuldigt nun mich... bzw. meinen Hund #augen sachlich reden geht mit dem Typ echt nicht... zu mal eigentlich alle Nachbarn wissen dass ich immer fein wegräume. Vlt. sollte ichs mal liegen lassen? Dann sehen wir ja wie es dann ausschaut!

Mich ärgert es maßlos, weil gerade der Typ seinen Hund nicht anleint.. SEIN hund macht überall hin! Bisher ist er zwar hin und wieder umher gegangen und hat die Haufen eingesammelt... aber ob ers immer macht?

Bin gerade richtig geladen - der hat mich doch tatsächlich einfach angebrüllt... dann seine fekalsprache... am liebsten hätte ich ihm seine Schaufel vor den Kopf gehaun.

Wollt mal meinen Frust los lassen. Werde zwar weiter unsere Haufen wegräumen... Aber jetzt werd ich auch sofort jedem ans Bein pinkeln der es nicht tu.

Ach der Hammer war... da muss ich immer noch lachen: das halbe Haus schaut zum Fenster raus als er am brüllen war. Breüllt er: "Ich weiß wie Deine Schei*e aussieht!"

Alsi ich ihm erwiderte dass ich mich nicht erinnern kann jemals mit ihm gemeinsam Sch... gewesen zu sein hat er mich so bescheuert angeschaut... da gabs einiges Gelächter.

Trotzdem schade.. dass manche echt nicht einfach sachlich bleiben können, rumbrüllen, andere nicht zu Wort kommen lassen. So eine ekelhafte negative Stimmung unter Nachbarn kotzt mich schon an....

GlG

Beitrag von minimoeller 08.01.11 - 15:27 Uhr

Ja, jedes Jahr der gleiche Mist - im wahrsten Sinne des Wortes!

Mich ekelt es auch riiiieeesig und ich findes es auch wirklich ekelig, diese Kackbomben von fremden Hunden vom Bordstein zu kratzen... (#mampf)

Ich bin zwar auch kein hundertprozentiger Aufsammler (im Gebüsch oder auf öffentlichen Wiesen lass ich's liegen...), aber ich finde es unverschämt, wenn Hunde es nicht gelernt haben, dass der Bürgersteig für's große Geschäft tabu ist.

Tja, da werden wir wohl oder übel weitersammeln müssen...

LG

Beitrag von bottroperin1987 08.01.11 - 23:18 Uhr

Hallo,

>>aber ich finde es unverschämt, wenn Hunde es nicht gelernt haben, dass der Bürgersteig für's große Geschäft tabu ist<<

meine hunde haben gelernt nur in den büschen kaka zu machen..

sie machen weder auf bürgersteig noch auf wiesen, sie brauchen immer ein busch wo sie sich verstecken könne sozusagen ..

ABER

so bald es schneit bzw. viel schnee liegt machen beide überall hin ob es nun auf der straße,wiese, vor der tür ect ist...
Sie wissen(?) nicht wo sie machen dürfen oder nicht..

meine beiden nachbarn schilderten mir den selben fall bei ihren hundne


lg Sandra

Beitrag von pechawa 08.01.11 - 16:04 Uhr

Mein Tipp, der allerdings etwas kostet: bei Tauwetter den Gartenschlauch an Warmwasser anschließen und einige Minuten den Bürgersteig abspritzen, dass alles in den Gully läuft ;-)
und was den Nachbarn betrifft, nicht mehr beachten, der ärgert sich mehr als du ;-)

LG

Beitrag von 2joschi 08.01.11 - 16:31 Uhr

Hallo,

wir haben auch das gleiche Problem. Haben selber aber ne Katze, die kanns nicht gewesen sein...........:-p

Wir haben dauernd Hundehaufen auf dem Gehweg und in der Hofeinfahrt. Erst gestern hab ich den aufgeweichten Scheiß (im wahrsten Sinne des Wortes) weggekratzt. BÄH!!!!!!
Ich find es echt ne bodenlose Frechheit, dass Leute ihr Hund einfach auf Gehwegen und auf Privatgrundstücke sch...... lassen.
Das grössere Schwein ist nicht der Hund, sondern läuft am anderen Ende der Leine.#schein#aerger

Leider hab ich noch nicht gesehen, wer das war. Wir haben jetzt mal ein Schild aufgestellt-Das hier ist keine Hundetoilette!!! Glaub aber nicht, dass es was nützen wird!!!!

lg

Beitrag von sannymaeusl 09.01.11 - 02:14 Uhr

Huhu,

da kann ich dir nur zustimmen, ich finde es abartig, und das schlimme daran ist, dass es meist von den kleinen Hunden stammt wo Omi und Opi sich nicht mehr bücken wollen/können. In Wald und Flur mach ich es auch nicht weg(zugeb) aber da stört es keinen.

Mein Becks hat von klein auf nur ins hohe Gras oder ins Gebüsch gemacht. Sind wir in der Stadt unterwegs macht er keinen einzigen Haufen bis ein Gebüsch in Sicht ist. Bin da meist auch recht froh drüber, dass er so gut "erzogen" ist xD Aber bei uns gibts Leute, die einen schon anbrüllen, wenn er nur sein Bein hebt :-[

LG Sanny