Beeinflusst Magnesiummangel den ES?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von coka128 08.01.11 - 13:59 Uhr

Hallo Girls

habe mal ne Frage.... Habe anfang September mit der Ceracette aufgehört und danach nur 1 Mal die Mens bekommen. Meine FA meinte ich sollte mir keine Sorgen machen und schön üben, das kann auch 6 Mte oder mehr dauern bis alles wieder "normal" läuft... Daher habe ich mit Temp.-Messen angefangen. Erst ging das rauf und runter aber dann am 1.12.10 hatte ich voll den Mittelschmerz, mit undurchsichitgem und flockigem Schleim, 2 Tage später war er dann auch dünnflüssig. Auch die Tempi zeigte auf einen ES hin. Daraufhin hatte ich nochmal mit der FA Kontakt, sie empfehlte mir es beim nächsten Mal mit dem Ovulationstest zu versuchen. Da ich meine Mens ja nicht bekomme und daher meine Zykluslänge nicht kenne habe ich dann am 11. Tag gemessen für 4 Tage nachdem die Temp wieder runter ging aber NICHTS und meine Temp. blieb bis vor 2 Tagen immer genau gleich. Man ich hatte schon Panik was das soll, so habe ich angefangen zu analysieren und gemerkt, dass ich effektiv Wadenkrämpfe hatte und somit für 20 Tage Magnesium zu mir genommen habe und eben genau dann hat das Prima geklappt mit der Kurve. Also bin ich zur Apotheke gerannt und habe mir nochmal Magnesium besorgt, ich habe jetzt gestern und heute jeweils 360 mg genommen (also 2 Brausetabletten) und siehe da.... heute Morgen ging die Temp. nach oben, also bewegt sich wieder und auch der Zewixschleim verändert sich. Kann es sein, dass ich an Magnesiummangel leide oder bilde ich mir das gerade alles nur ein??? Ich habe auch kine kalten Füsse mehr, bin ruhiger und ausgeglichener.... Kann man durch Magnesiummangel z.B. auch keinen ES bekommen?

Beitrag von unipsycho 08.01.11 - 14:03 Uhr

also keine Ahnung #kratz
aber ich hab auch schon gemerkt, dass es mir insgesamt besser geht, wenn ich Magnesium zu mir nehme. #kratz
Keine Ahnung woran das liegt.
Es hilft und das zählt #rofl

Beitrag von sweetbeat 08.01.11 - 14:07 Uhr

Hat dein FA mal einen Hormonstatus gemacht?
Es ist auch möglich das man aufgrund von etwas Übergewicht länger seine Tage nicht bekommt.

Ob es was mit Magnesium zu tun hat, weiß ich nicht.

Beitrag von coka128 08.01.11 - 14:11 Uhr

Nein hat sie noch nicht, denn sie meint ich sollte erst mal 6 Monate brav üben. Wenns innert den 6 Monaten nicht klappt gehe ich auch zu ihr...also Ende Februar....

Beitrag von sweetbeat 08.01.11 - 14:17 Uhr

na dann kannst du wohl nur abwarten, Tempi messen, und weiter beobachten :-)

Ich würde an deiner Stelle mal mit deiner Tempi-Kurve zum FA gehen.

Beitrag von lucas2009 08.01.11 - 14:10 Uhr

Das weiß ich nicht. Aber in der Kiwu-Zeit ist es sowieso ratsam Magnesium zu nehmen. Ich nehme 150g am Tag.

LG