Dioxin- auch in Bio-Eiern und Bio-Hähnchenfleisch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kati1978 08.01.11 - 14:54 Uhr

Huhu!

Ich mach mir total Sorgen wegen dieses Dioxin-Skandals. Ich will heute für Julian noch vorkochen mit Hühnchenfleisch. Ist aber Bio. Mein Mann sagt die Biohühner bekommen anderes Futter, das wird viel besser kontrolliert.
Ist das wirklich so? Ist ja nicht so witzig, wenn mein Kleiner verseuchte Nahrung bekommt.
Manche von euch werden sicher sagen, dass das total übertrieben ist, schließlich ist ja immer irgendwas. Aber ich hab da kein gutes Gefühl bei.

Vielen Dank schon mal, ich hoffe es weiß irgendjemand.

LG Kati

Beitrag von redrose2282 08.01.11 - 15:08 Uhr

hallo

habt ihr einen bauernhof in der nähe??? wenn ja, würde ich dort kaufen. ich mach das auch so. bei uns gibt es ausschließlich produkte von unsrem "stamm" bauernhof.

lg red

Beitrag von kati1978 08.01.11 - 15:26 Uhr

Ne, wüsste nicht wo. Und bei dem bist du sicher, welches Futter die bekommen? Das ist natürlich dann die beste Lösung!
Danke für deine Antwort!

LG Kati

Beitrag von redrose2282 08.01.11 - 15:38 Uhr

huhu

ja, denn die füttern aus eigener herstellung. wir kaufen da jetzt schon seit 3 jahren ein und sind super zufrieden. auch eier, milch, käse und gemüse und obst. sonst google doch mal nach bauernhöfen in deiner näheren umgebung.

lg

Beitrag von kati1978 08.01.11 - 15:57 Uhr

Dankeschön!
LG Kati

Beitrag von pechawa 08.01.11 - 15:40 Uhr

Hallo,

ich kaufe jeden Samstag auf unserem Wochenmarkt in einem Hofgutladen ein, der in der Nähe betrieben wird und bei einem Bauern. Ebenfalls leben auf dem Hofgut 160 geistig und mehrfach behinderte Menschen, die nach ihren Möglichkeiten an der Produktion beteiligt sind. Es ist zwar kein Bio, aber ich kann mich trotzdem drauf verlassen, dass die keinen Mist verfüttern, weil sie das versichern und die Tierhaltung optimal ist, mit viel Freilauf für Hühner, Schweine & Co. Natürlich kostet das ein wenig mehr, aber weil es bei uns nicht täglich Fleisch gibt, sondern nur 2-3 mal pro Woche, habe ich keine Mehrkosten und außerdem ein gutes Gefühl rundum ;-)
Schau dich auf eurem Wochenmarkt um, kaufe nur heimische Produkte - Obst + Gemüse gemäß der Jahreszeiten und stelle den Leuten dort Fragen. Du wirst vom Geschmack der Speisen begeistert sein und ein gutes Gefühl haben, wenn dein Kleiner isst,

LG Pechawa

Beitrag von kati1978 08.01.11 - 16:03 Uhr

Naja, aus der Region... Der Betrieb, der das Futter hergestellt hat, kommt ja aus Schleswig-Holstein. Und es wurden schon etliche Höfe in Schleswig-Holstein geschlossen,so wie ich das gehört habe.
Aber ich hab eigentlich auch immer gerne auf dem Markt gekauft. Nur dass es da bei uns kein Biofleisch gibt. Deshalb kauf ich das im Supermarkt.

Danke für deine Antwort!

LG Kati

Beitrag von celi98 08.01.11 - 16:44 Uhr

hallo,

ich glaube nicht, dass bio automatisch für gutes futter steht. ich würde da kaufen, wo ich dem erzeuger vertraue. ich kaufe fleisch und eier auf einem gut bei uns in der nähe, die bauen ihre futtermittel ausschließlich selbst an.

lg sonja

Beitrag von miau2 08.01.11 - 17:18 Uhr

Hi,
lt. Fernsehbericht (ZDF, also für mich so verlässlich, wie Fernsehen heute noch sein kann) sind Bio-Eier und bio-Fleisch in diesem speziellen Fall nicht betroffen.

Grund ist einfach der, dass diese speziellen Futterstoffe, denen die Fette (und so ist das Dioxin ja reingekommen) zugefügt sind nicht an Bio-tiere gefüttert werden dürfen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kati1978 08.01.11 - 17:34 Uhr

Suuuuper, vielen lieben Dank! #huepf Da sberuhigt mich doch sehr! Schönes Wochenende noch!

LG Kati

Beitrag von samcat 08.01.11 - 18:32 Uhr

Hallo, Bio-Tiere dürfen nur mit Bio-Futter gefüttert werden. Wenn dort alles legal und korrekt abläuft, sind diese Tiere nicht verseucht.

LG

Beitrag von schnuffel0101 08.01.11 - 19:39 Uhr

Im Fernsehen haben sie auch gesagt, dass bei Bio-Erzeugnissen dieses Futter nicht erlaubt ist. Aber die können ja echt viel erzählen, ich weiss auch im Moment nicht mehr so genau, was man glauben soll. Ist echt ne schwierige Frage.

Beitrag von kati1978 08.01.11 - 21:24 Uhr

Naja, irgendwelches Fleisch muss Julian ja bekommen... Ich hoff jetzt einfach mal, dass das stimmt. #zitter
Danke für deine Antwort!
LG Kati