Erfahrungen mit "Kügelchen"?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zwergenzwerch 08.01.11 - 15:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,#winke

ich kann es nicht fassen, habe gestern meine Mens bekommen. Habe so ein gutes Gefühl gehabt... Ich befinde mich jetzt im 4. ÜZ und habe keine Geduld
mehr :-[:-[#schmoll

Nehme seit dem letzten Zyklus Mönchspfeffer. Da meine Zyklen die letzten Monate etwas unregelmäßig waren.
1. Zyklus: 33 Tage
2. Zyklus: 26 Tage
3. Zyklus: 35 Tage
4. Zyklus: 29 Tage

Führe auch eine Tempikurve und habe sicher auch jeden Monat einen ES#ei gehabt.

Lese hier und da mal was von homöopathischen "Kügelchen". Hat jemand Erfahrung damit? Was nimmt man da ein?

Vielen Dank schon mal für´s Lesen...#blume

#herzlich Grüße

Ina
(Tochter 3,5 Jahre und Sohn mit 1 Tag im Juli 2010 verstorben#kerze)

Beitrag von katrin-2010 08.01.11 - 15:33 Uhr

also ich habe diesen monat ovaria comp genommen.
Die sollen eigentlich die erste ZH ruhiger machen und den ES nach vorn verschieben.
Leider hat es überhaupt nichts gebracht,im Gegenteil so eine blöde Kurve hatte ich bisher noch nie.
Falls du sie mal sehen wills sie ist in meiner VK,nochmal nehme ich diese Kügelchen nicht.
Alles Gute#winke#klee

Beitrag von zwergenzwerch 08.01.11 - 15:50 Uhr

Hallo,

die Kurve ist in der Tat etwas "komisch". Da sind so viele Berge drin...
Also kann man das mit den "Kügelchen" auch vergessen...

Wünsche dir auch viel Glück#klee

Beitrag von madamesybill 08.01.11 - 17:25 Uhr

Hi zwergenzwerch,

Gib nicht sofort auf, auch der Mönchspfeffer ist ein Medikament das erst nach langer Einnahme seine Wirkung entfalltet, Du solltest ihn mindestens drei Monate nehmen um eine Wirkung zu erwarten, Frauen die ihn wirklich regelmässig nehmen haben auch kaum Probleme mit Mens Beschwerden!
Es ist wirklich ein guter Einstieg für Dich in den Kinderwunsch!
Wenn Du weiter über ev. Hömöopathie nachdenkst oder Naturheilverfahren solltest Du dich an einen Spezialisten in deiner Nähe wenden, sehr viele Heilpraktiker sind darauf spezialisiert.
Auch eine Fußreflex könnte Dir helfen!
Kopf hoch es wird schon!

Wenn Du noch Fragen hast melde Dich einfach!

LG, Sybill ;-)

Beitrag von alepha 08.01.11 - 15:54 Uhr

Ich würde es an Deiner Stelle noch einen zweiten ZK probieren. Homöopathische Mittel helfen nicht von jetzt auf gleich. Die brauchen immer ein bißchen, bis sie wirken.
Außerdem funktionieren sie nach dem Prinzip der "Erstverschlimmerung", d.h. erstmal werden die Beschwerden schlimmer, bevor sie sich dann bessern. Das kann man auch schön an Deiner Kurve sehen. Erst gehts auf und ab bevor die Tempi dann zum ES hin schön ruhig wird.

LG #winke

Beitrag von audiavant 08.01.11 - 15:41 Uhr

Hallo!
Also ich nehme auch dem 3ÜZ den Möpf und seit 3 Tagen 3x5Kügelchen in der 2ZH die Bryophyllumcopm. Globuli, zur unterstützung der Tempi und Einnistung.
Obs was bringt weiß ich auch noch nicht.
Habe schon von vielen gehört das es was gebracht hat, oft auch gleich im 1ÜZ und andere sagen wieder hat nix geholfen.
Kannst es dir also aussuchen.
Ich teste es halt mal hoffe natürlich das es mir hilft, meine Tempi steigt auf jeden Fall!