Schule

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von girl08041983 08.01.11 - 15:27 Uhr

Hallo,

wollte nur Bescheid sagen, dass mein Großer nun in die normale Regelschule gehen kann.
Am 27.1. wird er angemeldet.

Ich hatte letzte Woche noch ein Gespräch mit einen von unseren Kinderärzten und er befürwortet das auch. Selbst die Integrationskraft von ihm rudert nun zurück und ist auch für die normale Grundschule#huepf
Die Schulamtsärztin hatte ich paar Mal versucht zu erreichen, aber da nun die offizielle Anmeldungseinladung kam, wird sie denke ich auch so entschieden haben.
Montag habe ich noch das Gespräch mit seiner Psychologin und ich bin mal gespannt ob sie dazu was sagen kann.

Freuen tut er sich natürlich schon wie blöde und weiß auch, dass er nur noch bis zum Geburtstag seines Bruders warten muss und dann endlich zur Schule kann;-)

Lg

P.s. es war wirklich die beste Entscheidung ihn ein Jahr zurückzustellen

Beitrag von lepidoptera 08.01.11 - 15:50 Uhr

Herzlichen Glückwunsch. #huepf

Ich gebe zu, dass ich gerade einen leichten neidischen Grünstich im Gesicht habe ;-)

Ich habe meine jetzt 2 1/2 jährige Tochter im letzen Jahr an der Schule meiner Wahl angemeldet und die Chancen, dass sie angenommen wird stehen mittelmäßig, weil es für ihren Jahrgang schon eine lange Warteliste gibt.

Wenn ein Kind auf die Regelschule gehen kann, hat man doch einfach mehr Auswahl um die beste Schule auszusuchen.

Ich wünsche Deinem Großen viel Spaß in der Schule. Die ersten Jahre sind immer die Schönsten.#blume

Liebe Grüße
Lepidoptera

Beitrag von girl08041983 08.01.11 - 18:56 Uhr

Hallo,

das aber arg früh bei uns, bei uns spielte denk ich auch eine Rolle das wir grad im Dezember genau der Schule vor die Tür gezogen sind;-) und er jetzt nur noch einen Schulweg von 4min hat statt 20-30min.
Außerdem kann er, wenn er noch Bedarf hat (weiß man ja erst, wenn er in die Schule geht), in der anderen Schule Förderunterricht kriegen, weil die eine Koop haben und so hat er wirklich alle Chancen.

Ich drück euch die Daumen, dass es bei euch auch klappt.


Lg

Beitrag von butler 11.01.11 - 18:21 Uhr

Geht uns genauso. Wenn ich daran denke das der Zwerg 1 Jahr alt war bei der Anmeldung#kratz.. bei uns stehen die Chancen auch mittelmäßig Leider!
LG

Beitrag von jindabyne 09.01.11 - 20:41 Uhr

Ach, das ist ja klasse!

Wir hoffen da auch drauf, aber wir haben jetzt erstmal am 26.1. die Vorschuluntersuchung. Dass meine Tochter die nicht "bestehen" wird, ist eh klar. Die Frau von der FF und ich wollen sie erstmal ein Jahr zurückstellen, eventuell für dieses Jahr in eine Förderklasse geben und dann mit sieben einschulen - hoffentlich auf die Regelschule...

Lg Steffi

Beitrag von girl08041983 09.01.11 - 23:17 Uhr

Hi Steffi,

ich drück euch die Daumen. Bei uns war das mit Jerry und der Zurückstellung echt das Beste, er hat sich mittlerweile so gut gemacht, dass alle davon ausgehen, dass er evtl die normale Schule schaffen könnte. Klar er hat hier und da noch seine Macken und er wird vorallem die Ergo noch weiterhin brauchen, aber ich hoffe dass das ausreicht und er evtl. nur noch Logo dazu braucht und dann gut mitkommt.
Er will auch endlich zur Schule und freut sich auch schon auf´s Schulsachenshopping*g*


Lg