KiZi neu? Als Set? Wie macht ihr das??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von ding2011 08.01.11 - 17:25 Uhr

Huhu ihr Kuglis...

war heute nach einem KiWa gucken weil es den Teutonia gerade bei uns im Angebot gibt,allerdings nur in komischen Farben, etc.
Werden uns daher im März einen eigenen zusammen stellen lassen und dann bestellen.
So nachdem wir dann schon im Baby Laden waren haben wir natürlich rum geschaut was es noch so gibt, dort gibt es die KiZis immer als Set, sprich Bett, Schrank und Wickelkommode.

So nun die Frage, braucht man das wirklich so oder wie macht ihr das? Kauft ihr nur ein Bett und Schrank baut eine andere Kommode zur Wickelkommode um??

Bin zwar noch früh dran aber ich freu mich so wenn ich dann auch endlich los kann zum shoppen ;-)

Lg Ding und MiniMe ab morgen in der 15SSW #verliebt

Beitrag von solania85 08.01.11 - 17:31 Uhr

huhu,

also wir haben vor nur Bett und Wickeltisch zu holen. "Schrank" brauchen die kleinen ja nicht wirklich. Werden deswegen bei IKEA noch ne Schubladen kommode kaufen, wo wir die ganzen sachen unterbringen- also so sind zumidest die Pläne :)

finden die Set-Preise auch teilweise seeeehr überteuert :/

LG Solania ab mrogen 13.SSW#verliebt

Beitrag von maari 08.01.11 - 18:33 Uhr

Hi,

dafür, dass ich die Qualität meist zweifelhaft finde, finde ich die Sets auch überteuert.
Wir machen das so:
Wir haben noch die Möbel meines ehemaligen Jugendzimmers, die sind qualitativ hochwertig, gepflegt und umbau- und nutzbar, so dass wir das Fernsehfach der Schrankwand voraussichtlich in einen Wickelplatz umbauen werden und den Rest der Schrankwand als Babyschrank nutzen werden. Für die kleinen Klamotten reicht das dicke und der Vorteil ist, dass ich das ganze Wickelzubehör auf Arbeitshöhe und nicht unterhalb der Wickelfläche unterbringen kann. Meine Schwiegereltern haben noch das Baby-/Kinderbett meines Mannes, das werde wir demnächst inspizieren und ggfs. neu gestrichen und mit neuer Matratze versehen verwenden. Für die ersten Monate gibt's allerdings ein Babybay an Mamas Bett. Für's Bad kann ich voraussichtlich den Badewannenwickelaufsatz einer Freundin bekommen.

Der gleiche Aufbau kann dann theoretisch für das nächste Kind verwendet werden, während das erste dann ins zweite KiZi umzieht und gleich einen anständigen Einbaukleiderschrank und eventuell (je nach Altersabstand) ein größeres Bett bekommt.

LG Maari (17. SSW)

Beitrag von jurbs 08.01.11 - 17:33 Uhr

ich habe noch nie auch nur ein Kinderzimmerensenble gesehen, dass irgendwie geschmackvoll gewesen wäre ...


- wir haben unsere beider alte Gitterbetten von den Dachböden der Eltern geholt ... wenn es die nicht mehr gegeben hätte wären es wohl ganz simple von IKEA geworden
- Wickeltisch wird eine Einbaukommode in meinem Ankleidezimmer - die Kinderklamotten kommen auch in die Schubladen
- Kinderschrank wird es keinen geben, später irgendwann ein ganz normal großer - ich will doch den Stellplatz so gering wie möglich halten
- 2 normal große Betten kommen ins Kinderzimmer - wir wollen da am Anfang schlafen und später hab ich so die Möglichkeit ohne Rückenschmerzen bei meinen Kinder im Bett liegen zum Geschichtenerzählen usw

was es auf keinen Fall geben wird sind farbige Wände oder Borden oder sowas, die Farbe kommt automatisch ins Zimmer, wenn da irgendwann mal Spielzeug steht usw ...

Beitrag von canadia.und.baby. 08.01.11 - 17:53 Uhr

Wir haben das komplett Zimmer (Schrank , Bett , Wickelkommode , Regal , Board) von Welle Cielo.

Mir war es wichtig genug staurraum zu haben und vorallem das es zusammen passt.

Beitrag von sunnysunshine1984 08.01.11 - 18:27 Uhr

Wir haben auch ein komplettes Welle Möbel-Zimmer... die sachen sind auch sehr schön - ich würde sie aber mit heutigem Wissen nicht nochmal kaufen. Wir haben uns fürd ie Badewanne die Aqualino Wickel-Kombi von Geuther geholt, weil es im Bad echt suuuper praktisch war zu wickeln. Die Baby-Schränke find ich aus heutiger Sicht völlig unpraktisch.

Ich würde heute eben eine Wickelmöglichkeit schaffen, ein Einzelbett in 70x140cm kaufen und entweder einen gescheiten großen Schrank, den man im Kinderzimmer wie auch in einem Jugendzimmer lassen kann, kaufen. Anderenfalls reicht am Anfang auch Platz im eignen Schrank oder ein Regel was vllt noch vorhanden ist und dann die Sachen in Körbe ordnen...

LG
Sunny, die sich über das falsch ausgegebene Geld echt ärgert #augen

Beitrag von canadia.und.baby. 08.01.11 - 18:58 Uhr

Mit deinem heutigen Wissen?


Also wie bin jetzt nach 13 Monaten immer noch super von der Quallität begeistert und meine Wichelkommode und Schrank mag ich nicht missen , ebenso so wie das bett :)

Beitrag von gussymaus 08.01.11 - 18:07 Uhr

wir haben nur ein gitterbett gekauft. das stand erst bei uns als babybalkon umgebaut, später dann im kinderzimmer mit allen vier seiten.

schrank war schon da, warum dann einen neuen kaufen?

wickeltisch steht bei uns im bad, haben ihn dafür passend gebaut, also kommode mit platte die halbwegs ins bad passst (optisch)

erstens wird die eh für alle kinder benutzt, sprich ich brauche dann ein weiteres bett, einen weiteren schrank aber keine neue wickelkommode - und außerdem braucht man die nie so lange wie den kleiderschrank. und im kinderzimmer find ich es eh ganz unpraktisch. also wickeln ins bad - warum dann passendes mobiliar zur kinderstube?!

meine drei großen sind dann mit eineinhlab ins jugendbett, dass sie bis zum auszug behalten es sei denn sie schrotten es, schrank gabs von anfang an den, der bis zum auszug bleibt, also ab dem 2. jahr, wenn nicht mehr alle kleider in die wickelkommode im bad passten, und kommoden im kinderzimmer brauchen sie nun auch schon, aber der wikeltisch ist im bad nich nicht verzichtbar. also haben sie da was eigenes bekommen..

kurz: wir haben gleich einen jugendzimmershrank gekauft, ein gitterbett und die wickelei ins bad. in einem zimmer stehen eh nur bett und schrank, und das uach nur das eine jahr in dem sie nicht mehr bei uns aber noch nicht im großen bett schlafen. wenn kein geschwisterchen nach kommt kann das gitterbett (als juniorbett) länger bleiben, aber mein 2. wollte "auch ein droßes bett" mit nicht mal 2... mal sehen wie lange die kleine drin bleibt. noch haben wir es als babybalkon stehen...

Beitrag von hael 08.01.11 - 23:09 Uhr

finde ich praktisch, wir haben leider überhaupt kein platz im Bad :-(

Beitrag von gussymaus 09.01.11 - 14:54 Uhr

auch nicht auf der badewanne? da gibts ja mittlerweile auch tolle sachen... bei meinem großen waren das noch mehr klappergestelle...

Beitrag von neomadra 08.01.11 - 20:00 Uhr

huhu #winke

ich hab mir ein paar der "fertigen" kizis angesehen und muss gestehen, dass mir die wenigsten gefallen haben.

im endeffekt ists jetzt so, dass wir ne wickelkommode bestellt haben und heute das bett woanders. vom stil her passend (landhaus / shabby), aber nicht zusammengehörend. finde ich persönlich auch schön, wenns nicht so "perfekt" ist.

jetzt fehlt noch ein schrank oder regal ... und dann reicht das auch erstmal denk ich.

Beitrag von pinklady666 08.01.11 - 20:24 Uhr

Hallo

Für Marie haben wir auch ein komplettes Kinderzimmer, sprich Bett mit Umbauseiten, Schrank, Wickeltisch und 3 Regale gekauft. Das wird nun an Krümelchen weitergegeben, weil Marie sich zu Ostern ein neues Kinderzimmer wünscht. Da werden wir auch wieder ein komplettes kaufen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von tanteelli 08.01.11 - 21:30 Uhr

Hi,

wir hatten anfangs auch vor, das Kinderzimmer irgendwie günstig zusammenzustellen, auch weil wir nichts gutes gefunden haben.

Nun waren wir aber vor einigen Wochen bei unserem riesigen Möbelhaus und siehe da, da stand ES: http://www.moebelgourmet.de/babyzimmer/3sfrankenmoebel-odette

Es ist nicht typisch Baby und später auch gut einsetzbar. Massives Holz, das wir später auch umstreichen können.

Wir fanden es ganz toll und mussten es trotz des stolzen Preises mitnehmen.

In ca. 3 Wochen kommt es endlich #verliebt

LG

Beitrag von dolli1209 08.01.11 - 21:41 Uhr

Huhu!

Haben heute dieses Zimmer gekauft (also Bett, Kleiderschrank u Wickelkommode)

http://www.toysrus.de/product/index.jsp?productId=4175371

LG, Melli mit Colin inside 22+6 SSW

Beitrag von mainecoonie 08.01.11 - 23:05 Uhr

Wir wollten zuerst ein gebrauchtes Babyzimmer kaufen und nur ne neue Matratze. Aber, entweder die Zimmer waren uns zu teuer, nicht komplett oder die Wickelkommode hatte keine Schubladen (was ich aus Erfahrung (KiTa) heraus super praktisch finde )
Also gibt es ein günstiges, neues aus dem Internet. Die Möbelhäuser sind teuer und auch nicht so hochwertig in Sachen Preis/Leistung.
Und wenn der Kleine etwas älter ist, gibt es ein Jungenzimmer nach seinem Geschmack;-)

Beitrag von hael 08.01.11 - 23:01 Uhr

wir kaufen uns die Möbeln einzeln bei IKEA ein. Wichtig finde ich, dass man dort auch Kommoden kaufen kann, für denen man ein Wickelaufsatz braucht d.h. wenn man die Wickelkommode nicht mehr braucht, kann man die Kommode weiterhin gut im KiZi benutzen. Wir kaufen uns also nur ein Babybett und die Kommode+Wickelaufsatz. Dazu noch ein paar Regale, Dinger zum Kleinaufbewahrung um die Schubladen der Kommode optimal zu nutzen und eine Wandaufbewahrung für die Wickelsachen und fertig ist das KiZi. Kostet uns je nach Modell alles ink. 350€ höchstens.

Beitrag von calliofee 08.01.11 - 23:55 Uhr

Wiege und Bett bekommen wir von meiner Schwester. Beides massiv Kiefer. Ihr Mann ist Tischlermeister und hat die Sachen damals für deren Kinder selber gemacht. Eine Kiefer-Wickelkommode haben wir bestellt und kommt hoffentlich bald. Für andere Sachen haben wir noch einen Ikea Schrank mit diesen Stoffkästen. Den hatten wir aber schon. Mir ist es wichtig, stabile Möbel zu haben, nicht son Plünnkram. Diese Kizi-Sets machen auf mich oft so einen unstabilen Eindruck, wenn man nicht gerade bereit ist, richtig Geld hinzulegen.

Lg