wie haben das eure männer gemacht(wenn über et)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mimaa 08.01.11 - 18:01 Uhr

hallo kuglis...

wollte euch mal fragen wie das bei euch ablief..
also mein freund hat sich knapp2 wochen urlaub genommen um den et herum.
musste er ja schon vor 2 monaten machen..

so jetz siehts so aus als würde unser zwerg ja n bisschen später kommen
wollen..
und es kann passieren das er wieder zur arbeit muss der kleine kommt..

wie ham das eure männer dann gemacht.. weil meiner würde gern dabei sein und auch die ersten paar tage mit zuhause bei mir bleiben

naja wollte eure geschichten mal hören...

lg
mimaa (et:12.1)

Beitrag von julie1108 08.01.11 - 18:03 Uhr

Am besten mit dem Arbeitgeber sprechen. Die meisten haben dafür Verständnis, dass man die Geburt ja nicht auf den Tag genau planen kann und verschieben den Urlaub.

LG

Beitrag von sweetstarlet 08.01.11 - 18:04 Uhr

blanko schein, sobald ich ausm kh bin hat mein mann 3 wochen urlaub

Beitrag von manu0379 08.01.11 - 18:04 Uhr

Mein Mann kann spontan ab Geburt für 2-3 Wochen Urlaub nehmen. Das war schon geklärt als noch nicht feststand, dass ich wegen der Schwangerschaftsdiabetes eh nicht über Termin gehe.

Kann ja aber auch sein, dass unsere Tochter früher kommen mag und da kann er halt anrufen und sagen, dass er ab sofort Urlaub nimmt.

Beitrag von woelfchen2007 08.01.11 - 18:07 Uhr

mein mann nimmt spontan 4 wochen urlaub, wenn die kleine da ist- ist so abgesprochen und kein problem für seine kollegen oder seinen chef- da hat jeder verständnis für, dass man das nicht planen kann.

Beitrag von lena1309 08.01.11 - 18:08 Uhr

Hallo,

mein Mann hat sich Urlaub unter Vorbehalt genommen. Das hatte er aber mit seinem Chef abgesprochen. Das heißt, er ist normal zur Arbeit und hatte das Handy immer am Mann quasi. Der Tag der Geburt lief dann über Sonderurlaub und damit schloss sich der normale Urlaub einfach an. Da es ein kleiner Betrieb ist, war das auch kein Problem, seine Kollegen haben extra keinen Urlaub in der Zeit genommen, damit es da nicht noch Probleme wegen Unterbesetzung gibt.

Er soll mal mit seinem Chef reden, da gibt es meist eine Lösung. Und der Tag der Geburt ist ja Sonderurlaub, das ist dann selten ein Problem.

Wünsche noch eine schöne Restschwangerschaft.
M.

Beitrag von adventicia 08.01.11 - 18:23 Uhr

Hallo...
Mein Mann hatte damals den ET angegeben und dann hatte man gesagt, er könnte dann ein paar Tage Urlaub nehmen ab dem Tag ab dem sie dann da sind! Das war sehr nett und vorallem praktisch...

Weiterhin noch alles Gute!
Lg
Nicole mit Kevin 6 Jahre und Len&Fynn 14 Monate#verliebt

Beitrag von jurbs 08.01.11 - 18:24 Uhr

meiner hat angekündigt, dass er am Tag der Geburt gehen wird und 2 Wochen, wenn ich und die Kinder heimkommen ... er wird in der Zeit sicher mal ins Büro fahren müssen, weil sich so ja nicht alles klären lässt so spontan, aber nur so ist das für uns planbar ..

Beitrag von ninehoney 08.01.11 - 18:43 Uhr

mein mann nimmt auch ab der geburt 2 wochen urlaub unser Chef (wir arbeiten im gleichem laden) versteht das is selber erst Vater geworden und so kann er dann spontan wenns losgeht frei machen..

Beitrag von magmagruen 08.01.11 - 18:53 Uhr

Huhu wir haben es auch so gemacht das mein Mann mit seinem Chef geredet hat das er eben spontan zwei Wochen frei braucht wenn es soweit ist.
Der Chef hatte auch verständnis dafür das man eine Geburt nicht auf den Tag genau Planen kann und mein Mann hat jetzt freiwillig im Vorfeld schon ne Menge Überstunden gemacht und ist immer hingegangen wenn der Chef jemanden brauchte. So zum Ausgleich.Hat halt so gut es ging ein bischen vorgearbeitet.
Ob er am Ende zwei Wochen daheim bleiben wird sehn wir mal,dafür ist mein Mann auch zu sehr .... na ja er will halt keinen Kollgen mit zu viel Arbeit im Stich lassen#augen, aber er muß zumindest so lange wie ich im KH bin weil wir ja noch zwei Kinder haben und danach will er ja auch ein Paar Tage mit dem Baby genießen bevor es für Ihn wieder in den Alltag geht.

Beitrag von gingerbun 08.01.11 - 23:10 Uhr

Meiner hat dann Urlaub genommen als es soweit war. Das ging zum Glück.

Jetzt muss er bald auf Dienstreise 3 Wochen vorm Termin. Naja wenn es losgeht dann ist es so - dann kommt der Kleine halt ohne ihn. Wäre schade aber es ist wie es ist..